Erste Eindrücke aus Omega Labyrinth Z

Nach dem ersten Bericht zum Roguelike-Rollenspiel Omega Labyrinth Z aus der Famitsu gibt es nun die ersten Eindrücke, die euch mehr über die Spielmechanik...

Nach dem ersten Bericht zum Roguelike-Rollenspiel Omega Labyrinth Z aus der Famitsu gibt es nun die ersten Eindrücke, die euch mehr über die Spielmechanik erzählen. Diese Version bietet neben neuen Figuren eine frische Handlung, sowie das Z-Cup-System. Das Spiel selbst ist gefüllt mit niedlichen Mädchen und anzüglichen Funktionen. Dennoch soll man sich von diesen Einblicken nicht täuschen lassen, denn im Kern ist der Titel ein Roguelike und wird eine Herausforderung darstellen.

Die Gestaltung der Verliese ändert sich mit jedem Besuch, welches ihr mit zwei Heldinnen erforscht. Sterbt ihr während einer Erkundung, verliert ihr die gesammelten Gegenstände. Sobald ihr ein Labyrinth wieder verlasst, sinkt die erreichte Stufe auf das Level 1. Ein weiteres neues Element ist „Z Bust Mode“. Während in Omega Labyrinth die größte Körbchengröße der K-Cup ist, dürfen sich die Spieler in Omega Labyrinth Z auf die maximale Größe von Z-Cup gefasst machen. Erreichen die Damen diese stolze Größe, verwenden sie einmal die Attacke „Hyper Omega Slash“. Anschließend verschwindet die riesige Pracht wieder von der Bildfläche. Die bekannten Funktionen „Omega Power“ und „“Faint in Agony Awakening“ werden wieder eine Rolle spielen.

Am 6. Juli soll das Videospiel in Japan für PlayStation 4 und PlayStation Vita erscheinen.

via Gematsu