Nomura über Final Fantasy VII Remake in der Dengeki

In der aktuelle Ausgabe der Dengeki PlayStation gibt es ein neues Interview mit Tetsuya Nomura. Darin spricht er über seine aktuellen Projekte...

In der aktuelle Ausgabe der Dengeki PlayStation gibt es ein neues Interview mit Tetsuya Nomura. Darin spricht er über seine aktuellen Projekte, darunter natürlich auch Final Fantasy VII Remake. Viele Neuigkeiten gibt es allerdings nicht.

Nomura merkte an, dass 2017 der 20. Geburtstag von Final Fantasy VII ist und man dazu auch etwas planen möchte. Aber eins nach dem anderen: „Wir müssen warten, bis der Release-Zeitraum von Spielen wie World of Final Fantasy und anderen Projekten zur Ruhe gekommen ist, bevor die Informationssperre aufgehoben werden kann.“

Ein wenig gab es dann doch zum Spiel und zwar zum Kampfsystem. Genau genommen betrifft es diejenigen, die besorgt sind, dass sich das Remake zu sehr in ein Action-RPG entwickelt. Nomura sagt, dass er die Fans vernommen habe, die sich nach einem Active-Time-Battle-System sehnen, aber Final Fantasy VII Remake wird dennoch reich an Action sein. Er wolle aber ein Kampfsystem entwickeln, an dem sich selbst traditionelle Fans der Serie erfreuen können.

Final Fantasy VII Remake befindet sich aktuell für PlayStation 4 in Entwicklung.

via Nova Crystallis