Criminal Girls 2 erhält keine USK-Freigabe

Es ist nichts Neues, dass ein Videospiel nicht hierzulande erscheint. Oft ist der Grund hierfür, dass die Entwickler es einfach nicht hierzulande...

Es ist nichts Neues, dass ein Videospiel nicht hierzulande erscheint. Oft ist der Grund hierfür, dass die Entwickler es einfach nicht hierzulande veröffentlichen wollen. Manchmal gibt es aber andere Gründe. Criminal Girls 2: Party Favors war zum Beispiel wie sein Vorgänger für einen Release in Deutschland geplant. Doch wie NIS America nun bekannt gab, werden diese Pläne nicht realisiert.

Der Grund hierfür ist, dass der PlayStation-Vita-Titel keine USK-Freigabe erhalten hat. NIS America hat das Spiel bei der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle eingereicht, das ist für alle physischen Videospielerscheinungen hierzulande notwendig. Doch obwohl NIS America bereits „bestimmte Aspekte“ des Spiels „an westliche Standards“ angepasst hat, erhielt Criminal Girls 2 keine Freigabe. Aus diesem Grund darf Criminal Girls 2 nicht hierzulande erscheinen.

In anderen Bereichen Europas erscheint das Spiel weiterhin planmäßig am 3. September.