Details zur StreetPass-Funktion von Dragon Quest VII

Eines der neuen Features von Dragon Quest VII: Warriors of Eden für den Nintendo 3DS ist die Nutzung von StreetPass. Das wissen wir schon seit der Ankündigung...

Eines der neuen Features von Dragon Quest VII: Eden no Senshitachi (Dragon Quest VII: Warriors of Eden) für den Nintendo 3DS ist die Nutzung von StreetPass. Das wissen wir schon seit der Ankündigung des Remakes. Die Jump beschreibt in ihrer neusten Ausgabe das Feature nun ein wenig genauer. Die Funktion knüpft dort an, wo Dragon Quest IX aufgehört hat.

Auch in Dragon Quest IX (NDS) gab es eine StreetPass-Funktion. Dabei tauschten Spieler Schatzkarten aus, die man im Spiel nutzen konnte. Eine sehr beliebte und rege genutzte Funktion. In Dragon Quest VII wird man Steine tauschen können, die eingeritzte Kerben haben. Wenn man drei passende Steine gesammelt hat, wird man in einem Dungeon ein neues Monster herbeirufen und bekämpfen können.

Der Jump-Artikel zeigt dabei einen riesigen Slime, der auf diese Weise freigeschaltet wurde. Vielleicht befindet sich ja auch das ein oder andere Monster aus Dragon Quest 3D: Terry’s Wonderland dabei. Wie kürzlich bekannt wurde, beinhaltet das Dragon Quest VII Remake auch einige neue Monster aus dem Terry’s Wonderland Remake.

Dragon Quest VII: Eden no Senshitachi erscheint am 7. Februar 2013 in Japan. Entwickelt wird das Remake von ArtePiazza, die unter anderem schon am CG-Design von Dragon Quest III und IV gearbeitet haben. Neben optischen Änderungen und zahlreichen kleinen Änderungen wurde auch der Soundtrack teilweise neu eingespielt.

Wenn ihr den ersten Trailer verpasst haben solltet… wie immer der Verweis auf unser Artikel-Archiv!

 

via siliconera