News PC PS5 SWI

Die Farming-Sim Sugardew Island ist der neue Kickstarter-Stern und hier ist erstes Gameplay

Nachdem das Farming-Genre in den letzten Jahren boomte, wagt sich nun ein neues Spiel aus dem Schatten. Sugardew Island soll im 2. Quartal 2024 für PCs via Steam, Nintendo Switch und PlayStation 5 erscheinen.

Inzwischen ist auch die vorab angekündigte Kickstarter-Kampagne live – und ein voller Erfolg. Innerhalb weniger Tage hat man das Finanzierungsziel von 30.000 Euro bereits erreicht. Rokaplay hat deshalb die ersten Stretch-Goals vorgestellt, auf dass es noch ein Weilchen geht. Für 40.000 Euro will man die Auswahl der verfügbaren Charaktere erweitern. Ab 50.000 Euro lockt dann ein neues Building-Level für Farming-Haus und Shop.

Vor allem aber winken Unterstützenden natürlich Rewards. Allen voran könnt ihr euch eine physische Version für Nintendo Switch sichern, die es ab 40 Euro in verschiedenen Ausführungen gibt.

Die Kickstarter-Seite klärt übrigens auch über die Nähe des Spieletitels zu einem gewissen anderen Spiel auf. Das „Sugardew“ ist demnach auf die Ingame-Spielwährung ‚Zuckertau‘ zurückzuführen und sollte unbedingt im Spieletitel sein. Das „Island“ sei eine natürliche Wahl angesichts des Inselsettings gewesen.

„Wir sind uns zwar der Ähnlichkeiten zu anderen Titeln bewusst, aber nach reiflicher Überlegung waren wir uns einig, dass Sugardew Island das Spiel am besten wiedergibt“, heißt es auf der Kickstarter-Seite.

Was euch erwartet

Die Features sind die gleichen wie bei anderen Farming-Simulationen. Wir kümmern uns um Pflanzen auf unseren Feldern, stellen Dünger her und verkaufen die landwirtschaftlichen Produkte. Nebenbei sammeln wir Ressourcen, kümmern uns um unsere Tiere und werten das Haus, die Scheune und die Werkzeuge auf.

Doch es gibt zwei Besonderheiten: Zum einen müssen wir unsere Erträge selbst verkaufen. Dazu steht uns unser eigener Hofladen zur Verfügung, in dem wir mit freundlichen Waldgeistern über die Preise verhandeln können. Zum anderen müssen wir Aufgaben vom Harmoniebaum erfüllen, um ihn zu heilen und die Insel dadurch aufzuwerten.

Das Entwicklerteam rokaplay kommt übrigens aus Darmstadt und ist unter anderem für Spiele wie Spells & Secrets verantwortlich. Leider musste ein weiterer Titel, Beasties, während der Finanzierungsphase abgebrochen werden. Für das Spiel kamen nur 3.800 statt der erhofften 20.000 Euro zusammen.

Der neue Gameplay-Trailer zu Sugardew Island

Bildmaterial: Sugardew Island, rokaplay

5 Kommentare

  1. Kann mir doch keiner erzählen, dass sie nicht extra diesen Titel gewählt haben :D Als ob die "Ingame-Währung" nicht erst danach kam, nur um etwas mehr Sichtbarkeit zu erhalten

  2. Ahh... Ihr habt den Namen falsch in der Überschrift xD Kann es sein, dass ihr das bei der letzten auch schon hattet? Kam mir nämlich auch so vor, als hät ich zuvor Sugerdew Valley gelesen und nicht Sugerdew Island, weshalb ich gerade verwirrt war, als bei der Erklärung das mit der Insel stand xD


    Dass das Sugardew etwas abgekupfert ist, ist wohl eh eindeutig aber auch nicht schlimm. Kann mir auch vorstellen, dass man erst aus Spaß oder so die Währung so nannte und es dann eben auch in den Titel reinnahm. Ansonsten wüsst ich auch gar nicht, warum man eine Währung "Sugerdew" überhaupt nennen sollte :D

    Klingt aber auch charmant, muss man sagen^^


    Spiel selber sieht auch recht charmant aus. Man sieht die Inspiration von Harvest Moon bei den Designs recht eindeutig. Weiß aber nicht, obs mich zum Kauf überzeugen kann. Das Genre ist halt wirklich sehr überfüllt mittlerweile. Der "Verkauftwist" reizt mich da nicht so groß. Das hebt es für mich nicht genug ab. Mir wurde jetzt noch nicht bewusst beim Trailer, wieso ich das hier spielen sollte, anstelle von Harvest Moon, Story of Seasons, Stardew Valley oder die Haufen Ableger mit originellerem Twist.

    Die sehr hübschen Cartoon Sequenzen werden ja sicherlich auch nur für den Trailer da sein. Da fällt mir auf, wie cool ich eigentlich son Farming Spiel finden würde, welches mehr in die Cartoon Richtung gehen würde. Mit solch hübschen Sequenzen, vielleicht auch bei Tageswechsel, wenn man schlafen geht und sowas, sowie aber auch in Game cartooniger mit solch typischen Cartoon Einblendungen. Mit sowas könnt man mich catchen glaub ich xD ^^

  3. Kann mir doch keiner erzählen, dass sie nicht extra diesen Titel gewählt haben :D Als ob die "Ingame-Währung" nicht erst danach kam, nur um etwas mehr Sichtbarkeit zu erhalten

    Hey! ^^


    Ich kann den Gedanken absolut verstehen, aber ich wollte mal eine Lanze für die Devs brechen, da ich diese persönlich kenne. Tatsächlich heißt die Währung schon "Zuckertau" seit Beginn der Entwicklung (ca. 1.5 Jahre), das Spiel wurde auf Deutsch entwickelt und erst kurz vor dem Announcement ins Englische übersetzt ("Sugardew").


    Da die Zielgruppe für das Spiel international ist, wollte man Zuckertau nicht in den Titel nehmen, weil das wohl Leute außerhalb Deutschlands nicht gut aussprechen könnten oder nicht wissen was damit gemeint ist.

    Daher wurde die englische Übersetzung für "Zuckertau Insel" genommen, was Sugardew Island war. :)


    Es gab auch eine Umfrage wo noch ein zweiter Name zur Auswahl stand, und die Community hat wohl mit der Mehrheit auch für Sugardew Island gestimmt. Und soweit ich weiß, wurden auch Concerned Ape und sein Team angeschrieben um sicher zu gehen, dass der Name kein Problem ist. :) <3  

    Das Gameplay an sich hat mit Stardew Valley weniger zu tun und ist eher an den alten Harvest Moon Spielen (3D, Naturgeister) orientiert + man führt seinen eigenen Shop. Bis auf das "dew" im Namen, was vielleicht wirklich etwas unglücklich ist da so viele Leute es automatisch mit Star"dew" verbinden, haben die beiden Spiele nicht viel miteinander gemeinsam.


    Am Ende bleibt es natürlich jedem selbst überlassen was man glauben mag, aber ich find's immer so schade weil ich weiß, dass die Devs so lieb sind und es keine Absicht war. Es wurde wirklich wochenlang überlegt ob es einen besseren Namen/Übersetzung für Zuckertau gibt als Sugardew, weil die Devs genau das verhindern wollten im Schatten von Stardew zu stehen (was man sobald man ein Farming Game entwickelt, ja ohnehin schon immer in irgendeiner Weise tut). :(


    Aber wenn man fast 2 Jahre an einem Spiel arbeitet und das für einen wie ein Baby ist, dann ist das Umbenennen glaube ich nicht so leicht.

    Und Zuckertau stand 100% fest, da es auch in der Geschichte im Spiel eine Rolle spielt und hätte man den Namen nachträglich geändert würden viele Wortspiele im Game keinen Sinn mehr ergeben. Nur bei der Übersetzung musste man was finden was gut passt... und leider gab's nichts was besser gepasst hat als Sugardew. ^^


    Hoffe ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen.

    Wünsche jedem der sich die Zeit genommen hat das zu lesen einen wundervollen Tag und viel Freude! :) <3

  4. Na gut, Benefit of the doubt an der Stelle. Stardew Valley musste sich am Anfang auch Vorwürfe gefallen lassen und jetzt wird es von vielen als besseres Harvest Moon angesehen. Die Devs müssen einfach zeigen, dass sie ein gutes Spiel vorzuweisen haben.

    Der Verkaufsaspekt sticht mir vielleicht auch einfach zu wenig als integraler Aspekt hervor, weswegen hier natürlich die direkte Verbindung zu SV gezogen wird.

An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.