Branche News TOP

Akira Toriyama ist im Alter von 68 Jahren gestorben

Dragon-Ball-Schöpfer Akira Toriyama ist gestorben. Wie Toriyamas Bird Studio und die Capsule Corporation Tokyo bekannt geben, verstarb Toriyama bereits am 1. März aufgrund einer Hirnblutung. Toriyama wurde nur 68 Jahre alt. Die Nachricht schockiert heute Morgen Fans weltweit.

Akira Toriyama wirkte als Mangaka, Charakterdesigner und Drehbuchautor und ist vor allem bekannt für Dragon Ball, erschuf aber auf Dr. Slump und zeichnete die Charaktere in diversen Videospielen, darunter Chrono Trigger, Blue Dragon und Dragon Quest.

Zuletzt machte Toriyama erneut mit SAND LAND Schlagzeilen. Der japanische Manga von 2000 wird in den nächsten Monaten und Jahren zum Multimedia-Franchise ausgebaut, es gibt einen neuen Anime und ein Videospiel.

In der Nachricht bedauern seine Weggefährten den Tod von Toriyama zutiefst. Er habe der Welt so viele Manga-Titel und Kunstwerke hinterlassen und man hoffe, dass seine einzigartigen Schöpfungen von der Welt noch lange geliebt werden. Japanische Persönlichkeiten reagierten unmittelbar in den sozialen Medien auf Toriyamas Tod und zeigten sich bestürzt.

CyberConnect2 CEO Hiroshi Matsuyama gibt beispielsweise an, er habe zunächst versucht, die Trauer in Stärke umzuwandeln – aber es sei unmöglich. Mitten in einem Meeting sei er in Tränen ausgebrochen. Er beschloss, alle Mitarbeitenden zum Gedenken nach Hause zu schicken und das Studio für heute zu schließen, wie Automaton berichtet. CyberConnect2 entwickelte Dragon Ball Z: Kakarot.

Final-Fantasy-Schöpfer Hironobu Sakaguchi twitterte, Herr Toriyama habe ihm beigebracht, was es bedeute, ein „Profi“ zu sein und was „Arbeit“ sei. „Ich habe ihn aus tiefstem Herzen respektiert“, so Sakaguchi. Er bete aufrichtig, dass seine Seele in Frieden ruhen möge. Sakaguchi arbeitete mit Toriyama gemeinsam an Chrono Trigger. Legendär ist ihr gemeinsames Foto mit Dragon-Quest-Meister Yuji Horii.

Ruhe in Frieden, Mr. Toriyama.

Bildmaterial: Dragon Ball Z: Kakarot, Bandai Namco, CyberConnect2

20 Kommentare

  1. RIP. Ein Krieger ist von uns gegangen. War ein Schock davon heute zu lesen. Ein Mensch, der sehr viele andere stark Inspiriert hat. Viel zu jung von uns gegangen. Jetzt bleibt uns nichts anderes übrig, als die 7 Dragonballs zu sammeln

    Dem kann ich mich nur anschließen. Bin auch sehr traurig darüber. Sein Stil war einzigartig und unverkennbar. Ruhe in Frieden, Toriyama. Möge Enma Daio dir einen guten Platz im Jenseits sichern.

  2. Wirklich eine ganz traurige Meldung, von der man hier überrascht wird. Da meine Mutter auch großer Fan von Dragonball ist, ist es noch gar nicht so lange her, wo wir kurz über Akira Toriyama geredet haben weil wir beide wissen wollten, wie alt er ist. Und man sieht es ja auch in den Kommentaren hier, man wird sich nicht ganz einig drüber ob 68 nun schon älter oder noch gar nicht so alt ist (mein Vater ist nicht einmal 60 geworden und bereits seit fast 7 Jahren unter der Erde und habe da nochmal ne ganz eigene Meinung zu, was das Alter angeht), fakt ist aber, ganz gleich wie alt er nun war, der Verlust von Akira Toriyama ist einfach eine furchtbar traurige Meldung. Leider an etwas ähnlichem verstorben, wie bereits Kentaro Miura vor einiger Zeit, was mich ebenfalls sehr getroffen hatte.


    Ich muss hier auch schnell weiter scrollen, denn wo es mir momentan selbst nicht so gut geht, möchte ich vor den traurigen Meldungen auch einfach mal ein wenig die Augen verschließen. Wirklich eine Legende, die da von uns gegangen ist.

  3. Heute morgen als ich die News auf Twitter gesehen hatte, ist eine Welt für mich zu Bruch gegangen.

    Akira Toriyama‘s Manga Dragon Ball, eröffnete mir erstmals die Japanische Kultur. Ab dem Zeitpunkt hatte ich mein Interesse für Cartoons und westliche Comics jeglicher Art verloren und wurde ein riesiger Fan von DB. Habe den Manga komplett in meinem Besitz und auch mein erster Manga überhaupt. Was habe ich Trading Cards, die Spiele und nachher auch den Anime konsumiert. Akira hatte die reale Welt etwas schöner gestaltet. Er hinterlässt ein so großes Loch, dass ich es noch immer nicht verarbeiten konnte das er weg ist…

    Mein herzliches Beileid an seine Familie und seinen Fans.

    Er hatte noch so viele Sagen zu erzählen *seufz*.

    Ruhe in Frieden Akira Toriyama-San. ;(

  4. Unter dem Dragon Ball Fans sind dermaßen im Schock zustand! Ich habe es auch geliebt dem Animes (nur dem Dragon Ball aus dem Kindheit, dem DBZ war es so heftig und mehr zu Jungs gerichtet.) Was ist das für ein Jahr 2024.


    Akira Toriyama seine Werke wie Go! Go! Ackman (eines mein Lieblings Mangas) Dragon Ball und nicht vergessen mein geliebte Dragon Quest der kann jetzt im frieden ruhen, aber Fuck! Mir fehlt die Sprache....


                                    toriyama-660x330.jpg

    RIP

    Akira Toriyama

    1955-2024

                                            


An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.