News PS5

Final Fantasy VII Rebirth: Szenario-Autor Kazushige Nojima erlebt verblüffende Erkenntnis

Das wird euch hoffentlich nicht wundern, aber: Videospielentwickler sind auch nur Menschen. Als solcher gibt Kazushige Nojima, Szenario-Autor von Final Fantasy VII und der Remake-Trilogie, auf Twitter regelmäßig Einblicke in seine Gedankenwelt.

Zuletzt ging es dabei um eine ernste Angelegenheit, nämlich ständige Belästigungen. Fans ergriffen die Initiative und gestalteten eine Gegenkampagne, die auch von den Entwicklern rührend zur Kenntnis genommen wurde.

Heute wird es ein bisschen unbeschwerter. Kazushige Nojima wunderte sich nämlich, dass ihn Fans ständig „GOAT“ nannten. Manchmal sogar mit einem Ziege-Emoji. Was soll das denn? Jetzt fand er heraus, dass GOAT im westlichen Internetslang für „greatest of all time“ steht. Lange habe er sich gefragt, was das soll. Seine Verwunderung und Erkenntnis teilt er in einem neuen Tweet. Putzig, oder?

Final Fantasy VII Rebirth erscheint am 29. Februar 2024. Eine spielbare Demo ist (aus Altersschutzgründen) für 0,25 Euro im PlayStation Store verfügbar und für Abonnenten von PlayStation Plus gratis. Ihr wollt auf dem Laufenden bleiben, was Final Fantasy VII Rebirth angeht? Hier findet ihr alle Artikel unserer ausführlichen Berichterstattung.

Bildmaterial: Final Fantasy VII Rebirth, Square Enix

2 Kommentare

  1. ... ich wusste echt nicht was das immer mit dem "GOAT" sein sollte. Ab jetzt mach ich auch mit! Danke für die Aufklärung! :)

  2. Ich bin ganz ehrlich, hab das auch erst spät gelernt. Ist wohl auch ein bisschen das Alter ... XD

An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.