Branche News

Doch erst 2025? Switch-Nachfolger soll später erscheinen, als erwartet

Der Switch-Nachfolger wird wohl gegen Ende des Jahres 2024 erscheinen – das wurde inzwischen so oft berichtet, dass man glaubte, es ist wahr. Doch natürlich hat Nintendo die neue Konsole noch gar nicht vorgestellt.

Jetzt gibt es anderslautende Meldungen, nach denen der Switch-Nachfolger noch ein Jahr auf sich warten lässt. VGC zitiert den brasilianischen Journalisten Pedro Henrique Lutti Lippe, der dies behauptet und außerdem aus fünf verschiedenen Quellen erfahren haben möchte, dass dort an Spielen gearbeitet wird, die auf eine Veröffentlichung Anfang 2025 abzielen.

VGC befragte eigene Quellen und fand ebenfalls zwei, die angeben, an Spielen zu arbeiten, die Anfang 2025 erscheinen sollen. Gleichwohl konnte man nicht bestätigen, dass auch die Konsole später als erwartet erscheinen würde.

Ein dynamischer Abend

Es dauerte nur Minuten, bis Eurogamer mit einem eigenen Bericht nachlegte. Auch Tom Phillips von Eurogamer hätte „ähnliche Gerüchte über einen frühen Start im Jahr 2025 aus Branchenkreisen gehört“, konnte diese jedoch nicht untermauern.

Dann verpasste VGC dem eigenen Bericht ein Update: Demnach habe man nach der Veröffentlichung des Artikels von „mehreren Quellen erfahren, dass Nintendo den Publishern mitgeteilt hat, dass die nächste Konsole nun im ersten Quartal 2025 erscheinen wird“. Drittanbieter seien kürzlich über diese interne Verzögerung informiert worden. Eine Quelle vermutet, die Verzögerung würde Nintendo ermöglichen, ein stärkeres First-Party-Launch-Line-up auf die Beine zu stellen.

Am Morgen danach schoss Bloomberg hinterher: Auch dort weiß man, dass der Switch-Nachfolger eigentlich für Ende 2024 geplant war, doch „mehrere Publisher wurden nun darauf hingewiesen, dass sie mit einer Verschiebung ins nächste Jahr rechnen müssen“, berichten Takashi Mochizuki und Yuki Furukawa.

Switch das Hauptgeschäft 2024

Im aktuellen Geschäftsbericht gab Nintendo, wie erwartet, weiterhin keine Pläne für die Nachfolge-Konsole bekannt. Präsident Shuntaro Furukawa betonte jedoch, dass die Switch auch 2024 das „Hauptgeschäft“ bleiben werde. Das passt jedoch sowohl zum Veröffentlichungszeitraum Ende 2024 als auch Anfang 2025.

Mit Spannung wird derzeit die nächste Direct-Ausgabe erwartet, doch die lässt auf sich warten. Der dort präsentierte Spiele-Ausblick auf die nächsten Monate würde sicherlich den ein oder anderen Rückschluss zulassen.

Bildmaterial: Mario + Rabbids Sparks of Hope, Ubisoft

15 Kommentare

  1. Als Nächstes: Nintendo bringt keine eigene Konsole mehr und bringt ihrr Titel für die Xbox.

  2. Ist natürlich auch ein krasse Unterschied ob es Ende 24 oder Anfang 25 ist. Lächerlich dass jeder dahergelaufene Dulli meint er wüsste wann die Konsole erscheint. Das Teil wird am Ende eh wieder eine technische Katastrophe aber gekauft wird es trotzdem.

    Man muss wohl eher Angst haben ob sie nicht aus Karton sein wird oder ob man nicht ein Netzteil seperat dazu kaufen muss.

  3. Lächerlich ist dieser ganze Aufriss eigentlich seit den ersten Gerüchten um ein Pro Model.


    Bis heute wissen wir absolut gar nichts. Wir wissen das vermutlich eine Nachfolgekonsole erscheint, weil das mit jedem Jahr wahrscheinlich wird, aber wir wissen nicht mal ob die überhaupt Switch heißen wird.


    Bestätigte Infos gibt es null, absolut null. :saint:

  4. juhu noch ein Jahr einen Menge technisch kaputter Spiele, für die man dennoch vollpreis zahlen muss.


    Ich bin echt froh das für mich diese Nintendo Generation schon abgeschlossen ist, da das nächste Monolith Spiel noch ein paar Jahre entfernt ist (und der Rest nichts für mich ist), den auf das dauerhafte recherchieren ob ein Spiel nun ordentlich läuft oder nicht habe ich einfach keine Lust mehr (sind wir hier auf deme pc ^^ ).

An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.