News PC PS4 PS5

Granblue Fantasy Relink feiert die nahende Veröffentlichung mit dem Launchtrailer

Habt ihr Granblue Fantasy: Relink noch auf dem Plan? Nach einigen Jahren der Wartezeit wird das RPG in wenigen Tagen endlich erscheinen, dabei ist es gefühlt gerade jetzt vor dem Launch wieder ruhig um Relink geworden.

Ihr könnt das selbst ändern. Eine spielbare Demo ist im PlayStation Store verfügbar. Eine „Day One Edition“ für PlayStation 5 könnt ihr bei Amazon* vorbestellen. Die Collector’s Edition ist leider vergriffen.

Granblue Fantasy spielt in der Himmelswelt, einer Welt mit unzähligen schwebenden Inseln inmitten einer endlosen, blauen Weite. Schlüpf in die Rolle als Kapitän einer Himmelsfahrer-Crew, begleitet von einem rauflustigen kleinen Drachen namens Vyrn und einem jungen Mädchen mit geheimnisvollen Kräften namens Lyria. Gemeinsam segelt ihr mit einer schillernden Mannschaft aus Bootskameraden, darunter Könige und Außgestoßene, nach Estalucia, einer sagenumwobenen Insel am Horizont der Himmel.

Wir hatten Granblue Fantasy: Relink im vergangenen Sommer in London anspielen können, unsere Eindrücke lest ihr hier. Im Rahmen der Gamescom hatte Cygames außerdem den konkreten Termin und Details zu einer Sammleredition vorgestellt. Granblue Fantasy: Relink erscheint am 1. Februar für PCs und PlayStation.

Der Launchtrailer zu Granblue Fantasy: Relink:

Bildmaterial: Granblue Fantasy: Relink, Cygames

16 Kommentare

  1. Ich meine...FF 15? (Kingsglaive). Da wird man auch ins kalte Wasser geworfen.

    Wobei ReLink eigentlich keine Weiterführung einer alten Story sein soll, sondern unabhängig agiert. Es gibt aber ein Glossar und Archive über Geschichte und Charaktere. Ich habe den Anime auf YT bis zur Episode 7 gesehen und das reicht mir (erstmal) als Einführung.

    Naja FF15 ist unfertig auf dem Markt gekommen, ich hoffe mal nicht das du das Spiel damit vergleichen willst, denn das würde kein gutes Licht darauf werfen. Ansonsten hatte Kingsglaive auch recht wenig mit den Hauptcharakteren zu tun weswegen es auch kein wirklich guter vergleich wäre, da wäre die paar Anime Folgen die es gab schon eher passend. Aber allgemein sollte man FF15 nicht damit vergleichen, das Spiel hatte einfach zu viele Probleme (ich mag das Spiel aber dennoch sehr gerne).


    Ich persönlich finde es halt einfach eine ziemlich schlechte Idee die komplette Kennlernphase zwischen den Charakteren zu überspringen. Am Ende bleibt es natürlich erstmal zu sehen wie sie genau das jetzt im Spiel gemacht haben, aber bei 20h Spielzeit habe ich keine so großen Erwartungen das in der Richtung irgendwas kommt, sondern man einfach reingeworfen wird und man halt Pech hat.

  2. @ElPsy

    Das kennenlernen erfährt man durch Rückblenden und wird Geschichtlich ohne Sequenzen erzählt, zumindest bis jetzt.

    Also man erfährt zbsp wie Gran Lyria kennenlernt und wie die zwei miteinander verbunden sind oder wie Katalyna und Io dazugekommen sind.


    Alle was sich unsicher sind können ja sich schon Videos auf Youtube ansehen. Das Spiel ist ja schon seit gestern erhältlich die es Digital sich geholt haben.

  3. Zur Zeit weiß man gar nicht was man als erstes Spielen soll. xD Ich freu mich auf Granblue wird gleich zusammen mit der Aegis Edition von Persona eingesackt. :D

  4. Die Granblue Engine ist etwas, was ich mir schon länger für FF wünschen würde. Passt vermutlich am besten zu FF9, aber viele können ja offensichtlich mit der Anime-Optik nicht viel anfangen. Streng genommen sind aber auch Part 7 oder 8 Anime-Games, nur halt mit einem etwas 'erwachseneren' Design, wobei das immer Definitionssache ist.

    Grafisch macht das auf jeden Fall schon was her. Das einzig traurige ist in der Tat die kurze Spielzeit in Betracht der langen Entwicklungsphase, aber vielleicht zieht Cygames einen Ausbau des Franchises in Betracht, sollte das Spiel ein Erfolg werden.

  5. Also mir macht. Granblue Relink spaß, aber ich habe auch ein großen Kritikpunkt. Und zwar, dass die Nebencharaktere wie Cagliostro. Vaseraga oder Zeta nicht an die Hauptstory gebunden sind, denn Mann trifft sie weder in der Stadt noch auf der Grandcypher Mann seht sie nur im Kampf oder in den. Schicksalsepisoden, wo Mann mehr über sie erfahren kann. Aber das, was auch schon. Ich hatte mir gewünscht, das die Macher, die Nebencharaktere. mehr in der Haupstory oder wenigsten in der Welt einzubeziehen so erinnern sie mich mehr an Beschwörungswesen aus anderen Fantasy Spielen. Sie kommen für den Kampf und gehen wieder dahin zurück, woher sie stammen. Sorry, ich muss noch was hinzufügen, man kann sich auch in den Dungeons der Hauptgeschichte mitnehmen, aber sie beteiligen sich nicht an die Gesprächen der Gruppe oder man seht sie auch nicht in den Zwischensequenzen der Hauptkampagne.

An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.