News PS5

Final Fantasy VII Rebirth: Fans werden „unterschiedlich“ auf diese eine Szene reagieren

Sephiroth und Cloud – die beiden haben eine ganz besondere Verbindung. Final Fantasy VII Rebirth gibt Sephiroth weitaus mehr Screentime als das Original einst und das haben Yoshinori Kitase und Tetsuya Nomura in einem neuen Interview etwas näher beleuchtet.

Sephiroth hat aber auch zu einem anderen Charakter eine besondere Verbindung, natürlich Aerith. „Diese eine Szene“ kommentierte einmal mehr Yoshinori Kitase im Interview mit dem PlayStation Blog.

„Das Schicksal von Aerith ist eines der wichtigsten Themen in der Geschichte von Final Fantasy VII Rebirth. Ich möchte wirklich, dass die Leute das Spiel spielen und es direkt fühlen“, so Kitase.

Und weiter: „Deshalb werde ich hier nicht zu viel sagen, aber wenn ich diese Szene mit der Darstellung im Original vergleiche, bin ich zuversichtlich, dass das Publikum durch die zusätzliche Detailgenauigkeit bei der Darstellung der Charaktere eine große Bandbreite an Emotionen spüren wird.“

Die Remake-Trilogie macht einiges anders, ergänzt vieles, hält sich aber an den großen Kanon. Das jedenfalls ist das Bild, das die Entwickler in Interviews übergreifend vermitteln. So sagt Kitase auch diesmal: „Da es viele Fans der Serie gibt, hielt ich es für wichtig, die meisten Elemente aus dem Originalspiel beizubehalten.“

Aber: „Hätten wir hingegen einfach die Geschichte unverändert weitergeführt, würde das nur die Nostalgie der Leute ansprechen. Wir fügten die Moiren als neues Element hinzu, das die Handlung „aufrütteln“ und so ein Gefühl der Vorfreude auf den weiteren Verlauf der Geschichte erzeugen sollte. Ich denke, das hat sich für die Fans bereits als sehr ansprechend erwiesen“, glaubt Yoshinori Kitase.

Dann fragt der PlayStation Blog auch Tetsuya Nomura. Der entgegnet: „Was immer ich sage, wird den Leuten einen Hinweis darauf geben, was passieren wird, daher ist das sehr schwer zu beantworten.“

„Ich kann nur sagen, dass ich möchte, dass die Spieler das, was sie am Ende von Final Fantasy VII Rebirth erwartet, selbst erleben und fühlen, anstatt es aus zweiter Hand zu erfahren. Verschiedene Leute werden unterschiedlich darauf reagieren, aber ich denke, dass sie diesem Gefühl, was auch immer es ist, nachgehen und sich bald auf ihre nächste Reise begeben wollen“, so Nomura.

Den dritten Teil der Remake-Trilogie.

Final Fantasy VII Rebirth könnt ihr hier vorbestellen:

Final Fantasy VII Rebirth erscheint am 29. Februar 2024. Ihr wollt auf dem Laufenden bleiben, was Final Fantasy VII Rebirth angeht? Hier findet ihr alle Artikel unserer ausführlichen Berichterstattung.

Bildmaterial: Final Fantasy VII Rebirth, Square Enix

11 Kommentare

  1. Dieses Genörgel über die Quests hör ich immer wieder, du wirst das ganze Spiel von Vorn bis Hinten durchspielen können, ohne auch eine einzige Quest machen zu müssen, die nicht grad storybezogen ist.

    Du musst keine einzige der Quests machen, die du beim Erkunden der Spielwelt finden wirst. Sogesehen ist jede einzelne Quest in der offenen Spielwelt nach deiner Sichtweise "unnötig", weil du sie von Vorn herein nicht erfüllen musst, um das Spiel erfolgreich durchspielen zu können.

    Du wirst in Rebirth praktisch wenn du wilslt die ganze hauptstory durchrushen können, ohne dabei auch nur irgend eine Nebenquest machen zu müssen.


    Die Entwicker sagen nicht ohne Grund, dass das Spiel, wenn man sich nur auf die Story konzentriert etwa 40h ausmachen wird, wenn man aber alles sehen und erleben will um die 100h im Durchschnitt einplanen muss bei normalem Spieltempo.

    Das sollte dir doch vor Augen führen, dass es jede Menge Quests im Spiel geben wird, die den Spieler dazu motivieren sollen die Spielwelt eben zu erkunden. Und man orientiert sich beim Questdesign udn der Questqualität dabei inspirativ an Witcher 3...


    das heißt es soll nicht so nen wahrhaft unnötigen Mist geben, wie Töte 10 Ratten oder Geh nach A, hol X und bring es nach B.


    Sondern Quests im Stil von dieser Art


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  2. „Das Schicksal von Aerith

    wenn ich diese Szene mit der Darstellung im Original vergleiche

    Das Schicksal von Aerith

    Ich seh das als nochmalige Bestätigung dafür, dass am Ende von Rebirth, Aerith das Gleiche Schicksal zuteil wird, wie am Ende von Disc 1 im OG.

    Was Anderes kann ich da beim "besten" Willen nicht herauslesen.

  3. Jegliche Logik gebietet das dieser Teil der Geschichte exakt genauso sein wird, wie im Original, weil das Resultat integraler Bestandteil davon ist, was alles danach geschieht bis hin zu Advent Children.


    Die Ausführung mag vom Ende vielleicht ausgeschmückt werden, aber das Ergebnis wird und muss zwingend das Gleiche sein

  4. Ich frage mich was passiert wenn es nicht passiert, so wie Fans es sich wünschen. Ist es so schlimm wenn es nicht passiert, geht davon die Welt unter? Ich denke nicht.


    Ich finde heutzutage kann man sowas nicht mehr machen, ich mein schaut euch an wie "Fans" bei The Last of Us Part II reagiert haben, die Synchronsprecherin wurde mit Mord bedroht. Klar muss nicht unbedingt sein, das auch sowas bei FFVII Rebirth passiert. Aber als Entwickler würde ich sowas heute nicht mehr machen, schon allein zum schutz der Entwickler und Synchronsprecher, zuviele Psychos da draußen.

  5. Ich frage mich was passiert wenn es nicht passiert, so wie Fans es sich wünschen. Ist es so schlimm wenn es nicht passiert, geht davon die Welt unter? Ich denke nicht.

    Ich bin Fan...und mir wäre es egal ob es so / sehr ähnlich passiert wie im OG oder mit jemand Anderem oder sogar gar nicht...es sollte nur möglichst plausibel (nicht "total verwirrend um die Ecke rum" und nicht "wie an den Haaren herbeigezogen" ) sein / wirken dass es passiert oder eben nicht passiert + sich dann auch dementsprechend plausibel in den Weiteren Verlauf der Geschichte einfügen.

    ...

    Nur sehe ich durch die Interviews der letzten paar Monate, wie insbesondere auch dem hier Aktuellen, nicht mehr, dass es groß anders wird...Etwas anders wahrscheinlich schon, ja...aber im Großen & Ganzen wird es sicherlich auf das gleiche End-Resultat hinaus laufen.


    Ich finde heutzutage kann man sowas nicht mehr machen, ich mein schaut euch an wie "Fans" bei The Last of Us Part II reagiert haben, die Synchronsprecherin wurde mit Mord bedroht. Klar muss nicht unbedingt sein, das auch sowas bei FFVII Rebirth passiert. Aber als Entwickler würde ich sowas heute nicht mehr machen, schon allein zum schutz der Entwickler und Synchronsprecher, zuviele Psychos da draußen.

    Echt übel sowas, ja.

    Aber wenn die "bedrohten" Leute allgemein (ja nicht nur die Entwickler und Synchronsprecher) sich dadurch diktieren ließen, was sie der Meinung der "Drohenden" nach, "alles" zu tun und zu lassen haben / hätten, dann wären die "Drohenden" ja am letzten Zwischenziel und somit kurz vor "einer" jeweiligen totalitären Diktatur im jeweiligen Bereich, weil die "Drohenden" ja durch die "Kapitulation" der "Bedrohten" mitbekommen würden, dass die "Drohenden" damit durch kämen.

    ...

    Nein, sowas sollte, aus Meiner Sicht, besser gar nicht erst richtig anfangen.

    Sonst würde wohl irgendwann wieder Versklavung / Sklaverei im großen Stil herrschen...

    "Gut" ...die gibt es auch heutzutage noch / wieder... "nur" eben in modern (nicht von den "Drohenden" auferlegt, sondern von Vielen Leuten, aus deren Ängste heraus etwas zu verlieren / nicht / nicht mehr zu bekommen, sich Selbst auferlegt) ... So gesehen leben wir schon in moderner Versklavung / Sklaverei in großem Stil ... Oh Je ... Das System funktioniert offenbar Echt "Gut" ... aber nuja ... man muss sich die moderne Versklavung / Sklaverei ja nicht noch immer weiter expandieren lassen.

    In Diesem Sinne...

An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.