News

Sonntagsfrage: Euer Ersteindruck zu Super Mario Bros. Wonder?

Seit Freitag dürfen sich Mario-Fans mit Super Mario Bros. Wonder in ein neues 2D-Abenteuer des Klempners stürzen. Im Gegensatz zu den vorherigen Titeln sticht besonders der neue Grafikstil hervor. Dieser orientiert sich nicht mehr an New Super Mario Bros., sondern geht mehr in Richtung eines comichaften Looks. Dazu gesellen sich neue Animationen, Charaktere und Power-Ups, die das Spiel „wonderful“ machen sollen. Das Ziel bleibt jedoch dasselbe: Bowser das Handwerk legen.

Bereits in der Woche veröffentlichten viele Redaktionen ihre Reviews, Berichte und Tests zu Wonder. Viele Stimmen ähneln sich und beschreiben den Titel als kreatives sowie buntes Wunderland, in dem vor allem das Leveldesign überzeugt. Doch seid ihr derselben Meinung? In der heutigen Sonntagsfrage wollen wir euren Ersteindruck zu Super Mario Bros. Wonder erfahren.

Datenschutzhinweis: Für unsere Sonntagsfrage nutzen wir den externen Dienst Strawpoll. Strawpoll (Datenschutzerklärung) nutzt unter anderem Googles ReCaptcha, um Mehrfachstimmen auszuschließen. Wenn ihr eure Stimme bei den Sonntagsfragen aktiv abgebt, dann nutzt ihr damit den externen Dienst Strawpoll und übertragt Daten an Strawpoll.

Die Ergebnisse der Sonntagsfrage vom 15. Oktober

Sonntagsfrage: Verfolgt ihr die Verkaufsübernahmen in der Videospielbranche?

  • Wenn die Übernahmen beliebte Entwicklerstudios oder meine Lieblingsspiele betreffen, lese ich mir News dazu durch. 34,33% (23 Stimmen)
  • Ich verfolge die Verkaufsübernahmen aktiv, damit ich weiß, welches Entwicklerstudio zu welchem Unternehmen gehört. 22,39% (15 Stimmen)
  • Ich verfolge Verkaufsübernahmen in der Videospielbranche nur sporadisch über soziale Netzwerke oder Newswebseiten. 16,42% (11 Stimmen)
  • Wenn eine Übernahmen groß in den Schlagzeilen steht, schaue ich mir etwas dazu an. 10,45% (7 Stimmen)
  • Mich interessieren Verkaufsübernahmen in der Videospielbranche nicht sonderlich. 10,45% (7 Stimmen)
  • Größere Übernahmen (z.B. Microsoft und Activision Blizzard) schaue ich mir genauer an. Der Rest interessiert mich nicht. 2,99% (2 Stimmen)
  • Ich habe eine andere Meinung [Nennung in den Kommentaren]. 2,99% (2 Stimmen)

Gesamt: 67 Stimmen

14 Kommentare

  1. Ist es etwas besser wie ich erwartet habe und ich habe viel erwartet , daher ist das Wonder in dem Namen sehr passend.

    Technisch absolut klasse, was da manchmal alles los ist auf dem Screen.

    Musik oberste klasse , sie meist bei Nintendo.

    Gameplay, hier ist ein Punkt, der ist besser wie erwartet, es spielt sich einfach abartig gut und fühlt sich richtig klasse an.

    Die Charaktere sind auch alle super umgesetzt sowie deren Animationen.

    Auch sehr gut gefallen mir so viele Elemente aus den älteren Teilen 🥰


    Ein unbedeutender kleiner minus Punkt ist für mich der Elefant, nicht so dramatisch, aber die Verwandlung ist zu heftig so das man seinen Char nicht mehr wirklich außerhalb der Farben erkennt, da gefiel mir der Waschbär oder die Katze deutlichst besser. Aber dennoch ist der Elefant mal eine lustige andere Sache ☺️

  2. Kann ich nachvollziehen aber wenn Titel wie Mario, Zelda, Animal Crossing, Kirby und Co. Anfangen würden einen Narrativ mit übergreifender Lore zu Folgen könnte die Serie

    Schneller ein Ende finden als Nintendo lieb ist.

    Deswegen hoffe ich auf mehr Spin-Offs mit richtiger Story Line. Wenn Haupttitel anfangen würden Mario eine wirkliche Identität mit Gefühlen zu verpassen wird es vllt für viele uninteressant besonders für die jüngere Generation.


    Ich wünschte mir auch das Zelda mehr Story hat oder wenigstens es ein OoT 2 oder Majoras Mask 2 existiert wo mehr mit den Antagonisten gearbeitet wird stattdessen wird so getan als gäbe es eine tatsächliche Lore mit Timelines obwohl es auch nur eine Art Notlösung ist um das gleiche Produkt hervorzubringen wo auch ständig die Prinzessin entführt wird :D. In Mario Titeln sehe ich eher Spiele zum Chillen bzw. Spiele die man zwischendurch Snacken kann bevor es zum größeren Titel auf der Mainplattform kommt. xD

    Ich sage mal, auch wenn es mir nicht gefällt, zeigt der Erfolg ja, dass es funktioniert. Bei Nintendo Titeln stand schon immer das Gameplay im Vordergrund und die Lore oder das Wordbuilding musste sich unterordnen. Deswegen kann jedes Spiel komplett neue Dinge einführen, die im nächsten Spiel schon wieder komplett verschwunden sind und es wird im Spiel einfach nicht aufgegriffen, sondern es wird so getan, als ob es das nie gegeben hätte.

    Wenn Sie dieses System jetzt ändern würden, würden Sie sicher mehr Schaden anrichten, als nutzen daraus zu ziehen.


    Es ist halt einfach so, dass ich Nintendo Spielen entwachsen bin. Mein Spielegeschmack hat sich geändert und das, was früher funktioniert hat funktioniert jetzt einfach nicht mehr für mich. Das heißt nicht, dass die Spiele schlecht sind oder sich ändern müssen. Das heißt einfach, dass ich in Zukunft andere Spiele spielen werde. Auch wenn ich es etwas schade finde, weil ich mit Mario, Zelda und Pokemon aufgewachsen bin.


    Die Timeline bei Zelda ist aber auch so eine Sache. Da wird im nachhinein versucht Spiele in eine übergreifende Story einzufügen, die vorher nie eine hatten. Kann sein, dass man diese Timeline bei der Entwicklung neuer Titel mit einbezieht, aber bei den alten Titeln ist da in der Entwicklung kein Gedanke rein geflossen. Da war jedes neue Zelda einfach nur wieder eine Heldengeschichte, wo der Held die Prinzessin retten musste und ähnliche Elemente wie bei den Vorgängern wurden wieder aufgegriffen. Es ging einfach ums Gameplay und nicht um die Story.

    Wenn Nintendo versucht da diese Zelda-Timeline zu erklären, wirkt das auf mich immer so, wie wenn jemand bei einer Verschwörungstheorie einzelne historische Ereignisse verknüpft, die nichts miteinander zu tun haben um zu beweisen, dass wir schon immer von Eichhörnchen regiert wurden.

  3. Bisher habe ich Mario Wonder noch nicht gespielt, was sich aber zum Ende des Monats hin noch ändern wird.


    Zunächst sind auch noch ein paar andere Spiele zu beenden, bevor ich mich dann dem neuen Mario-Titel zuwenden werde, der mich sehr sicher wieder gut unterhalten wird. Ein wenig Gameplay und auch das sehr schöne Technik-Video von Digital Foundry habe ich mir bereits angesehen und das machte alles einen super Eindruck.


    Tatsächlich freue ich mich auch darauf, wieder einen klassischen Mario-Teil zu spielen, der nach einigen Aussagen wohl sogar der bisher beste Teil nach Yoshis Island sein soll. Da freue ich mich mit meinen bald 42 Jahren um so mehr, denn ob nun Nintendo, Sony oder Microsoft, so lange die gebotenen Spiele Spaß bieten, bin ich dabei! Da ist nix mit "entwachsen". Wo kämen wir denn da hin? 😅

  4. Mir gefällt es sehr gut die Level sind wirklich kreativ und super Designt. Und Musik erinnert mich an die alten Bros teile und world. trotzdem in der Story hätte man ja schon etwas machen können es spricht doch nix dagegen.

  5. Hach, das Spiel ist für meine verstörte Seele nach Lies of P und Lords of the Fallen gerade der allerschönste Balsam!

    Klar, es ist jetzt kein kirbyleichtes Niveau, aber es tut echt gut, mal wieder ein wenig entspannter zocken zu können. ;)


    Insgesamt pendelt sich das Spiel ungefähr bei meinen Erwartungen ein. In einigen Aspekten wird es übetroffen. Die Wundersamenabschnitte sind z.B. sehr kreativ und abwechslungsreich, echt fantastische Set Pieces. Auch die Levels insgesamt, wenn sie auch streng genommen immer noch der Super Mario Bros. 3 - Formel folgen von "Gimmik des Levels einführen, ausarbeiten und auf die Spitze treiben" verschleiern diese Struktur teils doch recht gut und haben auch abseits der Tripabschnitte noch die eine oder andere Überraschung parat.


    Auf anderer Seite ist das Spiel unter meinen Erwartungen. Gerade der Soundtrack kommt mir überraschend zahnlos und beliebig vor. Der OST von New Super Mario Bros. U ist ja fast ein Punching Back für Generigkeit, aber der steckt mir bis heute im Gedächtnis fest. An die Lieder von Wonder erinnere ich mich hingegen kaum und ich habe sie gerade eben noch gehört!

    Definitiv einer der schwächeren OSTs, sogar im Vergleich zur New-Reihe und VOR ALLEM im Vergleich zu Galaxy oder 3D World!

    Und warum man die unentschuldbare Entscheidung traf, uns pro Profil nur einen einzigen mickrigen Spielstand zu gönnen wird wohl für immer Charles Martinez´ Geheimins bleiben.

    Gott, gebt uns wenigstens drei wie alle anderen Mario-Games auch, so schwer kann das doch nicht sein!


    Trotz all dem und dem meiner Meinung nach wirklich grässlichen Elefantenupgrade habe ich jede Menge Spaß mit dem Spiel.

    Es ist kein Innovationswunder, ist eher ein Schritt nach vorn im Vergleich zur New-Reihe und definitiv keine Revolution, aber das, was es macht, macht es gewohnt gut und wirkt durch den neuen Artstyle und vor allem das neue Königreich sehr erfrischend.

    Ich denke, das hier wird ein heisser Kandidat auf meine Top 5, wenn nicht Top 3 meiner Jahresliste!


    Da hast du dich leider etwas selbst reinmanövriert, ElPsy^^ Wenn du das nicht bei gefühlt auch jedem anderen Spiel ohne nennenswerte Story unter jeder News posten würdest, würden da gar keine Fässer aufgemacht werden ;P

    Ach, jetzt sei doch nicht so. Hey, wir wurden nach unserer Meinung gefragt und @ElPsy hier hat seine Meinung wiedergegeben, das ist schon alles.

    Außerdem weißt du genau, dass viele von uns im Forum auch ticken. Unter jeder News, in der ein potentiell interessantes Spiel sich als Roguelike herausstellt, wirst du ein kleines Küchlein jammern hören und es den eigenen Kopf auf den Laptop hämmern, wenn schon wieder ein Jahr vergeht ohne ein neues klassisches 3D-Zeldalike, weil die Industrie gesammelt keinen Bock mehr drauf hat.

    Wir beide werden uns unter jeder News von Konami über den Verein lustig machen und bei jedem neuen Final Fantasy wird die gleiche Diskussion, was ein FF ausmacht, gefühlt 10 Mal aufgemacht.

    Sieh es ein, wir sind oft ein Forum der Repetition, das ist doch nicht neu für uns, Elpsy ist nur ein Teil des Systems, das kannst du ihm nicht vorwerfen. ;)


    Übrigens ist es auch nicht schlecht, wenn Mario eine gewisse Form der Story hat, es ist oft die gewisse Würze, die die Mariogames so denkwürdig machen, sei es die voll vertonten Cutscenes in Mario Sunshine mit sogar einem kleinen Plottwists, die durchaus bewegende Bilderbuchgeschichte von Rosaline in Galaxy oder Odyssey, dass zwischendurch... richtig wild ist!


    Es kommt natürlich drauf an, WAS für eine Story du dir wünschst... brauchst du eine tiefgehende Geschichte voller Drehungen und Wendungen und ausgearbeiteten Charakteren, bist du bei Mario-Plattformern an der falschen Stelle.

    ABER wenn dir diese gewisse Würze schon reicht, wenn sie für dich vor allem denkwürdige Momente darstellt, dann ja, die 3D-Mario-Spiele haben das und sie sind umso stärker dafür!

    Und ein 2D-Mario könnte diese denkwürdigen Storymomente durchaus auch vertragen.

An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.