Branche News

Nintendo meldet Patent für Konsole mit spannendem Konzept an

Nintendo hat das Patent für eine Konsole angemeldet, die auf ein interessantes Konzept baut. Mit ihrer klappbaren Funktion an die DS-Ära erinnernd, sollen beide Teile der Konsole über Bildschirme verfügen, dabei allerdings trennbar sein und somit unabhängig voneinander genutzt werden können.

Ein Blick in die Zukunft von Nintendo-Hardware?

„Dieses elektronische Gerät umfasst ein erstes Gerät und ein zweites Gerät. Das erste Gerät und das zweite Gerät können lösbar aneinander befestigt werden“, heißt es im Beschreibungstext des Patents. Das Patent wurde bereits im November letzten Jahres eingereicht und kürzlich veröffentlicht.

Ein Blick in die Zukunft von Nintendo-Hardware? Vielleicht. Allerdings ist das Einreichen von Patenten in der Branche gang und gäbe und keine Garantie dafür, dass ein entsprechendes Produkt auch tatsächlich das Licht der Welt erblickt. Spannend klingt das Konzept aber trotzdem.

Womit wir bald schon eher rechnen dürfen, ist ein Nachfolger für Nintendo Switch. Der könnte bereits im kommenden Jahr anstehen – die Gerüchte häufen sich jedenfalls.

Bildmaterial: Nintendo

11 Kommentare

  1. Ehrlich gesagt wären das nur wieder noch mehr unnötige Funktionen für die ich bezahlen würde, ohne dass sie einen Nutzen für mich haben. Ich würde mir echt wünschen, Nintendo würde wieder wie alle anderen eine Konsole für den Heimgebrauch bringen, die auf alle transportablen Funktionen verzichtet.

  2. Da du deutlich begeisteter wirkst, als ich mir etwas darunter vorstellen kann, kannst du mir bei Gelegenheit 1-2 Beispiele nennen in welcher Form genau das für dich so reizvoll wäre?

    Naja man muss ja einfach nur nen DS/3DS gehabt haben dazu xD Das wäre halt nichts anders. Szenen können mit zwei Bildschirmen halt nochmal wuchtiger dargestellt werden, wenn die eben über beide Bildschirme ragen z.B. ... ich weiß grad nicht wo das war... aber einige Spiele haben das ziiiemlich cool gemacht und einige Szenen aufm DS/3DS echt sehr cool in Szene gesetzt mithilfe der Bildschirme.

    Und natürlich erleichtert es auch die Spielbarkeit von Spielen, weil Dinge wie Karte, Items, Menü über einen der Bildschirme laufen kann, während das Hauptspiel aufm anderen eben ununterbrochen weiter geht. Das war für mich persönlich tatsächlich auc immer das Wichtigste Feature beim 3DS und auch der Wii U, was ich bei der Switch extrem vermisse. Gerade die Map... Bei Assassins Creed Black Flag z.B. war das Spielerlebnis auf der Wii U erheblich besser dadurch, da man direkt ohne ständig irgendwelche Menüs aufrufen zu müssen oder Bildschirme wechseln zu müssen die Karte zur Hand hat und viel direkter navigieren konnte. Gerade bei Spielen mit viel Erkundung ist das wirklich eine enorme Erleichterung, die den Spaß am Erkunden nochmal verstärkt. Als Erkunder schaut man immerhin ständig auf die Karte um zu gucken, welchen Bereich man noch nicht abgesucht hat.

    Als ich Assassins Creed Rogue auf der PS4 spielte, merkte ich nochmal besonders, wie sehr ich den zweiten Bildschirm vermisse. Es war teilweise echt ätzend... besonders die Schatzsuche... zumal man die Koordinaten auf der Karte auch immer wieder neu suchen musste. Das würde halt wegfallen, wenns über zweiten Bildschirm abläuft.

    Ansonsten, auch wenns mich weniger interessiert, dürften Dungeon Crawler wieder enorm von profitieren. Das zwei Bildschirme Konzept war ja der Grund, wieso das Genre auf dem 3DS so boomte und wieso es auf der Switch ziemlich zusammengeschrumpft ist.


    Ich glaube auch das Konzept beinhaltet den Gedanken des Multiplayers. Quasi, dass Joy Con teilen der Switch nur in größer gedacht. Dass man einfach einen Bildschirm an wen geben kann, so dass jeder seinen eigenen Bildschirm zum spielen hat. Für Handheld Gaming könnt das tatsächlich fast schon revolutionär werden. Sowas gab es glaube ich wirklich noch nie. Multiplayer war bei Handhelds ja immer etwas schwieriger, da beide ein eigenes System brauchten. Das fällt nun weg. (Wird für mich jetzt auch nicht von Bedeutung sein aber die Masse könnt man so vielleicht überzeugen)


    Und allgemein bieten zwei Bildschirme immer mehr Möglichkeiten für Darstellungen und Umsetzungen von Szenen. Sei es eine Truhe, die man öffnet und dessen Inhalt aufm unteren Bildschirm dargestellt wird, dass man wirklich das Gefühl hat auch wirklich real reinzuschauen oder keine Ahnung... Eigentlich alles, wo man irgendwo reinschaut oder was ansonsten durch Menü Durchgewühle getrennt gewesen wär.


    Wenns noch asynchrones Gameplay beherrschen sollte, währen natürlich wieder all die Dinge möglich, die auf der Wii U machbar waren und nie genutzt wurden. Und durch dieses feature fand ich ja auch Star Fox Zero so genial, was ich ohne wohl nicht gespielt hätte. Nachdem New Pokemon Snap erfolgreich war, hät ich auch die Hoffnung, diesmal einen Snap Ableger zu bekommen, der das endlich unterstützt, so dass man halt einen Bildschirm als Kamera nutzen kann. Das wär natürlich dann auch nochmal erheblich immersiver das Erlebnis.

    Oder eben einzigartige Rätsel für Adventures der sonst was, wo welche vorkommen. Da zeigte das Indie Spiel 3Souls ganz gut, was auf der Wii U möglich wäre, auch wenn nicht alles ganz ausgereift war. (Die Kamera des Wii U Gamepads war etwas doof... Gab da nämlich z.B. so Farbrätsel, wo man eine Farbe in die Kamera halten musste. Das war ziemlich cool am sich)


    Letzten Endes gibt es halt extrem viele Möglichkeiten... Man muss eben nur eine Kreativität ausleben. Das wäre natürlich der Job der Entwickler dann^^ ... Ich persönlich will in erster Linie wieder Karten und Menüführung übern zweiten Bildschirm xD Regt mich immer noch auf, dass das bei Zelda in der Wii U Version gecancelt wurde, nur damit die keinen Vorteil gegenüber der Switch Version hat xD Meiner Meinung nach ist das das am meisten unterschätzte Feature gewesen^^

  3. Ich kann es natürlich ein Stück weit verstehen. Es gab Titel die das cool genutzt haben und viele eben nicht.

    Ich persönlich war auch Fan des 3D Effekts am 3DS (und bin damit eine Minderheit), aber wirklich gut genutzt haben den auch nicht so viele Titel.


    Nur wenn sie das für die Switch 2 machen würden, dann müssten sie die Bildschirmgröße reduzieren. Ansonsten hätte man einen Riesen Eumel.

    Und damit wäre eine mögliche Abwärtskompatibilität ein Stück weit im Popo. Allein weil niemand mehr was lesen kann.


    Gut, könnte man sagen dann nimm nur die eine Hälfte mit, dann hast Du wieder einen Handheld im Switch Format. Nur das führt das Konzept von 2 Bildschirmen dann wieder ad absurdum.


    Ich persönlich tippe/hoffe immer noch auf eine sehr konservative Switch 2 die vor allem mehr Power hat und ev. kleine Extra Gimmicks (aber natürlich keine vernünftigen Joycons).


    Aber ich bin echt gespannt was kommt. Fakt ist aber: So langsam wird es mal Zeit für einen Nachfolger.

    Und ich sehe jetzt schon wie meine Switch 3-6 Monate vorher das Zeitliche segnen wird ...

  4. Solange man dadurch nicht wieder wie bei der Switch als TV Spieler Kunde 2. Klasse wird ist mir solche Spielerei egal, da ich alles was nur annähernd mit Handheld zu tun hat meiden werde.

  5. Solange man dadurch nicht wieder wie bei der Switch als TV Spieler Kunde 2. Klasse wird ist mir solche Spielerei egal, da ich alles was nur annähernd mit Handheld zu tun hat meiden werde.

    Wirso empfindest du das so? Weil die Grafik/Leistung schlechter ist als bei anderen Heimkonsolen?


    Ich hoffe halt, dass das Patent erstmal nichts mit der (vermutlichen) Switch 2 zu tun hat und diese einfach nur eine bessere Switch ist mit mehr Leistung. Uch finde die Konsole einfach top und nutze gerne beide Varianten (Handheld aber tatsächlich öfter, wobei das schon auch aufs Spiel ankommt. Xenoblade hab ich überwiegend im TV Modus gespielt und sah da m.M.n. auch besser aus. Andere Spiele wie Diofield Chronicles haben sich sehr gut für Handheld geeignet).


    Ich frage mich halt ob ein optionaler zweiter Bildschirm gut sein kann, denn das würde ja wieder bedeuten dass jedes Spiel in zwei Varianten funktionieren muss (auf ein oder zwei Bildschirmen) und einfach viele Entwickler es daher gar nicht nutzen. Für einen zugänglicheren Handheld Multiplayer wäre es natürlich ein Novum, aber... für mich komplett uninteressant. Und wohl so auch für viele andere. Den DS/3DS fand ich mit seinen 2 Bildschirmen nicht schlecht, aber eine Optionalität macht da für mich eben nicht wirklich viel Sinn.

An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.