TOP Vorschau

Angeschaut! Ikonei Island: An Earthlock Adventure

Die Ähnlichkeit von Ikonei Island: An Earthlock Adventure zu Spielen wie Animal Crossing: New Horizons und Stardew Valley ist nicht von der Hand zu weisen. Das Indie-Spiel vom Entwicklerstudio Snowcastle Games will in die Fußstapfen der ganz Großen treten und dabei dennoch eine ganz eigene Spielerfahrung bieten.

Auf der Gamescom 2022 konnten wir uns in mehreren Trailern erstmals selbst davon überzeugen, was Ikonei Island so einzigartig macht. Wir verraten euch, welche Details wir Marketing & Sales Manager Nicholas Rajan entlocken konnten und was für ein Spiel Ikonei Island werden wird, wenn es einmal aus dem Early Access tritt.

Der Frieden währt nicht lange

Eigentlich könnte Ikonei Island schön entspannt sein. Wir befinden uns auf einer großen Insel, auf der wir uns häuslich einrichten und die wir nach unserem Belieben erkunden können. Und häuslich einrichten meinen wir ernst: Zu Beginn haben wir nur ein kleines Zelt und eine Truhe für unser Zeug, doch später können wir das Zelt immer weiter zu einem Haus mit mehreren Räumen ausbauen. In diesem können dann über 200 Deko-Objekte genutzt werden.

Die Insel kann nicht nur alleine, sondern auch im Multiplayer erkundet werden. Dabei ist es möglich, mit bis zu vier SpielerInnen über die Insel zu heizen und Schabernack zu treiben.

Doch der Frieden der Insel wird durch die ansässigen Piraten-Crews gestört und so gilt es, diese zu vertreiben. In einem Trailer-Abschnitt konnten wir ein Piraten-Lager sehen, in dem wir uns zu einem bestimmten Punkt durchschleichen mussten. Dabei waren uns allerdings tanzende Piraten im Weg, in deren Blickfeld wir nicht gelangen durften. Sollte es doch einmal passieren, dass sie uns entdecken, starten wir wieder am Eingang des Lagers.

Wundervolle Inselwelt

Doch für die Story sind nicht nur die Piraten wichtig. Es ist möglich, bei den NPCs ihre eigenen Storyabschnitte in Form von Quests zu absolvieren, um in der Geschichte weiter fortzuschreiten. Außerdem belohnen uns die NPCs nicht nur mit billigen Ausrüstungsgegenständen, sondern können ab und an sogar ihren eigenen Shop eröffnen, um uns im Austausch von Frog Coins mit Nützlichem für unsere Erkundungstouren zu versorgen.

Auf der Insel befinden sich verschiedene Biome. Von tropischen Wäldern bis hin zu verschneiten Abschnitten konnten wir einige Areale sehen, die Lust auf mehr Erkundungen machen. Jedes Biom hat nämlich einige Rätsel und Schätze versteckt. Haben wir alle Geheimnisse eines Areals gelüftet, so können wir es auf bis zu fünf Sterne bringen, mit denen ein Gebiet als vollständig erkundet gilt. Es gibt übrigens insgesamt acht Schreine, die als Schnellreisepunkte dienen.

Obwohl sich die Story auf über acht Stunden beläuft, gibt es auch nach Abschluss dieser einiges zu erledigen. Wie für ein Lebens- bzw- Farm-Simulationsspiel typisch gibt es einen Tages- und Nachtrhythmus, der Einfluss auf unseren Ertrag hat. Es können nämlich Felder errichtet werden, auf denen Pflanzen angebaut werden können. Diese Felder können überall auf der Insel errichtet werden.

Tiere als treue Begleiter

Während unseres Abenteuers freunden wir uns mit immer mehr Lebewesen an, die auf der Insel beheimatet sind. Jedes dieser Tiere hat eine spezielle Fähigkeit, die es uns erlaubt, Ressourcen zu sammeln oder uns unseren Weg auf der Insel zu bahnen. So konnten wir im Trailer ein Tier bewundern, das Steine weggerammt hat, während ein anderes nach Fischen im Meer getaucht hat.

Die Kreaturen können überall auf der Insel gerufen werden, was ihre Nutzung sehr flexibel gestaltet. Es ist sogar möglich, die Kreaturen für Kämpfe zu nutzen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Crafting-System. Die Items, die wir mithilfe unserer Kreaturen bekommen, können nämlich in weiteren Bauschritten verwendet werden. Einfache Sachen wie Holzbretter, die aus Ästen gecraftet werden können, werden ganz einfach im Menü per Knopfdruck erschaffen. Für komplexere Sachen werden hingegen Werkzeugtische benötigt.

Ein guter Animal-Crossing-Ersatz?

Auf den ersten Blick wirkt Ikonei Island: An Earthlock Adventure sehr vielversprechend. Durch die steuerbaren Kreaturen, die Ressourcen für einen sammeln, hebt sich der Titel von anderen Genre-Vertretern ab. Kein Wunder also, dass das Spiel für das beste Familienspiel auf der Gamescom 2022 nominiert war. Wir blicken also der Veröffentlichung voller Vorfreude entgegen. Ikonei Island: An Earthlock Adventure soll 2023 erscheinen. Dann nicht nur auf PCs, sondern auch auf Nintendo Switch, PlayStation und Xbox.

Der neue Trailer zu Ikonei Island

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Ikonei Island: An Earthlock Adventure, Snowcastle Games

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!