News PC PS5 XBX

Das Bloodborne-esque Thymesia verspätet sich um neun Tage

Publisher Team17 und Entwickler OverBorder Studio haben das Indie-Action-RPG Thymesia um neun Tage auf den 18. August verschieben müssen. Nach der Steam-Demo wolle man noch Feedback aus der Community umsetzen, so die Entwickler. Als Plattformen plant man mit PlayStation 5, Xbox Series und PCs, es gibt auch deutsche Texte.

Das gibt uns auch die Gelegenheit, noch ein Gameplay-Video nachzureichen. Darin seht ihr den Einsatz der Klauen und wie diese mit den Lebenspunkten und Wunden bei Gegnern genutzt werden. Zuvor ging es bereits ums Ausweichen, das Parieren, einen Elite-Gegner und die Federn.

Von Bloodborne inspiriert mit einem Twist

Das Projekt erinnert unweigerlich an Bloodborne. Die Kulisse, die Bewegungen – Ausweichen, Abwarten, Angreifen – vieles erinnert an die bockschwere Vorlage. Einen eigenen Twist bietet Thymesia aber auch. Eure Waffen sind verwandelte Krankheiten.

Im Zentrum der Geschichte steht Corvus, ein mysteriöser Charakter. Natürlich ist er mysteriös. Er ist in der Lage, Krankheiten von Feinden zu ergreifen und sie als Waffen gegen sie einzusetzen.

Perfekte Paraden, dynamische Ausweichmanöver und wilde Offensivfähigkeiten werden trotzdem notwendig sein, um eure Feinde zu bezwingen. SpielerInnen können darüber hinaus die Werte von Corvus anpassen und so den Spielstil optimieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Thymesia, Team17, OverBorder Studio

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!