News PS4 SWI

Kadokawa Games stellt die Entwicklung von Metal Max: Wild West ein

Kadokawa Games hat verkündet, dass die Entwicklung von Metal Max: Wild West eingestellt wurde. Das Projekt war ursprünglich als Metal Max Xeno: Reborn 2 bekannt, womit das Sequel nun doch nicht kommt. Vor einem Jahr gab es eine Verschiebung und erste Bilder und Details zum Projekt.

Den Grund für die Einstellung nennt Kadokawa Games relativ klar: der aktuelle Stand der Entwicklung. Etwas unglückliches Timing: Metal Max Xeno: Reborn erscheint morgen im Westen.

via Gematsu, Bildmaterial: Metal Max: Wild West, Kadokawa Games, 24Frame, Cattle Call

3 Kommentare

  1. Das stimmt mich jetzt traurig es gab ja auch schon viel Material. kann man doch nicht einfach einstellen.
  2. Gut so. Hab die PS4 Version von Metall Max Xeno gespielt. War Gut. Heute die Reborn Version für Switch bekommen. Habe noch nie so einen Extremen Schwierigkeitsgrad gesehen. Bin seit 10 Stunden am grinden und beiße mir die Zähne an den Standard Bossgegnern aus. Nie wieder Metal Max.
  3. zockersfun schrieb:

    Gut so. Hab die PS4 Version von Metall Max Xeno gespielt. War Gut. Heute die Reborn Version für Switch bekommen. Habe noch nie so einen Extremen Schwierigkeitsgrad gesehen.

    Da ich auch Interesse an dem Spiel habe, habe ich mir jetzt 5 Video-Reviews auf YouTube angesehen (zusätzlich noch 2 gelesen) und dort die Kommentare verfolgt, ob das Spiel wirklich so brutal schwer ist. Während einige zwar Difficulty Spikes und Grinding erwähnen, war der Schwierigkeitsgrad aber kein Thema bei den meisten. Ein Reviewer hatte sich sogar so krasse Tanks zusammengebaut dass er per Auto-Battle durch die Wüste zog und dort alles per One-Shot platt machte, was er sehr befriedigend fand. Dennoch finde ich deinen Kommentar natürlich beunruhigend genug, um noch mehr darüber zu recherchieren. Es gibt glaube ich nur einen Standardschwierigkeitsgrad. Dafür kann man aber speichern, wann man möchte, Bosse umgehen und später zurückkehren und es gibt keinen Todesmalus der Party, wenn es die Gruppe erwischt. Dennoch bin ich vorsichtig. Allerdings habe ich wirklich nirgendwo vernommen, dass das Spiel so gnadenlos ist und mit dir dermaßen den Fußboden aufwischt.

    Bezüglich des Sequels fragt man sich wohl nach den wahren Gründen. Die Entwicklung soll wohl fast abgeschlossen sein. Kadokawa als Publisher scheint sich immer mehr zurückzuziehen während man die Games-Spate wohl From Software überlässt.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.