Branche News

Gamescom 2022: Das sind die ersten bestätigten Publisher der Messe

In diesem Jahr findet die Gamescom wieder statt und eigentlich sollte das ein Grund zum Feiern sein. Für Fans wie Veranstalter. Aber es hagelt Absagen, darunter jene von Nintendo (die machen lieber eine Sommertour) und Activision Blizzard.

Zur Verunsicherung trägt bei, dass es nach wie vor keine Ausstellerliste vom Veranstalter gibt. Dafür hat man die Ticketpreise kräftig angehoben. Keine gute Mischung. GamesWirtschaft hat sich deshalb bei den Publishern selbst erkundigt und herausgefunden, wer bisher dabei ist – und wer nicht.

Auf Anfrage haben folgende Publisher die Teilnahme bestätigt:

  • Aerosoft
  • Assemble
  • Bandai Namco
  • Daedalic Entertainment
  • HandyGames
  • Kalypso
  • Koch (Deep Silver etc.)
  • Level Infinite (Tencent)
  • Sega
  • THQ Nordic

Nicht dabei sind laut GamesWirtschaft:

  • 2K
  • Activision Blizzard
  • Alternate
  • Nintendo
  • Private Division
  • Rockstar Games
  • Sony PlayStation
  • Wargaming

Noch offen sind demnach Publisher wie Bethesda, Capcom, CD Projekt RED, Electronic Arts, Xbox, Sony PlayStation und Square Enix. Wenn die Absage-Quote unter diesen Publishern so weitergeht, bleibt nicht mehr viel.

Habt ihr euer Ticket schon gekauft? Im März hatte die Koelnmesse die Pläne zur Gamescom 2022 vorgestellt und möchte in diesem Jahr wieder „Festival-Feeling“ auf das Gelände bringen. Die Gamescom 2022 soll vom 24. bis zum 28. August 2022 vor Ort in Köln stattfinden. Natürlich gibt es auch ein Online-Konzept für die ganze Welt.

via GamesWirtschaft, Bildmaterial: Bild von Anton Porsche auf Pixabay

6 Kommentare

  1. Na ja, Bandai Namco ist dabei.
    Das heißt, für mich gibt es hier nur eine Hoffnung: Tales-News!
  2. @psycake

    Mag sein, dass ich das anders sehe, auch vom Geschmack her, aber für mich ist von Bandai aktuell nicht viel unterwegs. Eigentlich gerade mal das Park Aufbau Spiel. Ich warte auch eher auf was neues wie damals Scarlet Nexus, Code Vein und so. Diese Anime-Spiele wie One Pice und Co., die lassen mich doch immer sehr kalt.
  3. ich werd da nicht mehr hinfahren. nachdem ich die preise gesehen hab, sag ich dankend ab. wenn jmd noch codes für wildcards haben will die 59€ kosten kann er sich gern bei mir melden ich hab 4 und gebe jeden code ab. die wildcard müsst ihr aber selber erwerben ich gebe die codes umsont ab.
  4. CloudAC schrieb:

    @psycake

    Mag sein, dass ich das anders sehe, auch vom Geschmack her, aber für mich ist von Bandai aktuell nicht viel unterwegs. Eigentlich gerade mal das Park Aufbau Spiel. Ich warte auch eher auf was neues wie damals Scarlet Nexus, Code Vein und so. Diese Anime-Spiele wie One Pice und Co., die lassen mich doch immer sehr kalt.
    Was neues, interessantes ist auch immer gut, aber ich finde, Scarlet Nexus braucht eigentlich unbedingt ein Sequel. Es gibt noch einige Plotfäden, die noch aufgelöst werden müssen und ein Setting für den Nachfolger hat man auch schon! Diesmal gern mit mehr animierten Cutscenes und ich wäre hochzufrieden!
  5. Jop, vor allem wegen den Sache am Ende mit

    Oder nen echten story dlc von 10 stunden länge zu dem im spoiler.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.