Advertorial News

Black Adam: Dwayne Johnson und sein seltsamer Auftritt beim Summer Game Fest

Advertorial: Was war denn das? Der Auftritt von Dwayne „The Rock“ Johnson beim Summer Game Fest ließ viele Zuschauer stirnrunzelnd zurück. Dabei haben solche Auftritte – besonders bei der E3 – natürlich Tradition.

Immer wieder kommen große Publisher auf die Idee, viel Geld in die Hand zu nehmen, um einen Prominenten (vorzugsweise aus Hollywood) auf einer Bühne zu platzieren, auf die er eigentlich nicht gehört. Das merkt man dann oft auch den Prominenten selbst an.

In seltenen Fällen geht das gut, beispielsweise bei Keanu Reaves und Cyberpunk 2077. Auch bei The Rock schien es eine ganze Weile zu passen, bis er mehrfach eine Getränkedose in die Kamera hielt.

Mit fortlaufendem Geschwafel fragte man sich dann auch, ob er von dem Auftritt so überrascht war, dass er ihn halbnackt aus dem Gym streamen musste. Aber sei’s drum.

Natürlich nahm Geoff Keighley das Ding dankend an, ein The Rock in der Show, das lässt man sich nicht entgehen. Auch wenn der Dorito Pope dafür natürlich einen Trailer zu Dwayne Johnsons neuestem Film Black Adam beim Summer Game Fest präsentieren musste. Die Grenzen verschwimmen.

Genau wie in Black Adam selbst. Im Film muss sich The Rock in Gestalt von Black Adam entscheiden, ob er Held oder lieber Bösewicht sein möchte. In der Comic-Vorlage von DC ist Black Adam der Sohn eines Pharaos und von Zauberer Shazam mit Magierfähigkeiten ausgestattet. Da kommt man schon mal auf Ideen: beispielsweise die Welt erobern. Ob der Antiheld noch die Kurve kriegt, werden wir im Film sehen.

Dann hören wir, anders als beim Summer Game Fest, Dwayne „The Rock“ Johnson natürlich auch mit seiner deutschen Stimme Ingo Albrecht von der Agentur Stimmgerecht. Die vielen Synchronsprecher für Computerspiele, Anime und Filme sind die heimlichen Helden.

Aber selten erlangen sie einen Status wie die Superstars, deren Stimme sie sind. Manfred Lehmann, der Sprecher von Bruce Willis, hat es aber geschafft. Er verdient mit seiner Bruce-Willis-Stimme auch Geld, wenn Bruce Willis gar keine Rolle spielt, beispielsweise mit Werbung im Radio.

Dwayne „The Rock“ Johnson wird von Ingo Albrecht gesprochen. Habt ihr gewusst, dass Albrecht auch Sir Sean Connery, Quentin Tarantino, Charlie Sheen und Vince Vaughn seine Stimme leiht? Beeindruckend, nicht wahr? Ihr kennt ihn aber auch aus einem Videospiel. Wenn ihr Kratos aus God of War hört, dann hört ihr auch Ingo Albrecht. Für Deathloop sprach Albrecht außerdem Colt Vahn ein.

Mit zunehmender Qualität werden professionelle Synchronsprecher auch für Games immer wichtiger. Und auch hier verschwimmen dann die Grenzen zwischen Film und Spiel – so wie beim Summer Game Fest. Black Adam läuft am 20. Oktober 2022 in den deutschen Kinos an.

Der erste Trailer zu Black Adam:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Advertorial – bezahlter Beitrag – Bildmaterial: Black Adam, Warner Bros.

3 Kommentare

  1. und so überflüssig und fehlplatziert die Werbung im SGF war, so überflüssig und fehlplatziert ist sie hier ebenso, unabhängig davon den Fehltritt kaschieren zu wollen, indem man versucht vom Thema ablenken zu wollen, indem man plötzlich über Stimmgeber faselt dieser Hollywoodpersonen und wie sie es schaffen konnten auch in anderen Branchenzweigen Fuß zu fassen.


    Ich meine, was soll das?


    Erst darüber beklagen - Was war das denn?


    Und dann den gleichen Mist hier auch nochmal wiederholen? Nach dem Mottto - Doppelt hält besser!!

    *kopfschüttel*

    PS: Die Kategorie heisst immer noch News Japanische Videospiele, nicht News amerikanische Kinofilme.

    Nur son Gedanke.

    PPS: Diese News gehört ins Offtopic
  2. Kaiserdrache schrieb:

    Erst darüber beklagen - Was war das denn?

    Kaiserdrache schrieb:

    und so überflüssig und fehlplatziert die Werbung im SGF war, so überflüssig und fehlplatziert ist sie hier ebenso, unabhängig davon den Fehltritt kaschieren zu wollen, indem man versucht vom Thema ablenken zu wollen, indem man plötzlich über Stimmgeber faselt dieser Hollywoodpersonen und wie sie es schaffen konnten auch in anderen Branchenzweigen Fuß zu fassen.


    Ich meine, was soll das?


    Erst darüber beklagen - Was war das denn?


    Und dann den gleichen Mist hier auch nochmal wiederholen? Nach dem Mottto - Doppelt hält besser!!

    *kopfschüttel*

    PS: Die Kategorie heisst immer noch News Japanische Videospiele, nicht News amerikanische Kinofilme.

    Nur son Gedanke.

    PPS: Diese News gehört ins Offtopic
    Lol, da ist aber jemand getriggert. Aber dem deutschen Michl ist ja nix zu schade um den Wutbürger rauszuholen.

    Zum Thema: Ich fand The Rocks Clip auch eher unnötig aber es hat an früher erinnert wo so etwas viel üblicher war und insgesmat hielt es sich ja in grenzen beim SGF. Das Ausschweifen zum Thema dt. Synchronsprecher hat mich auch etwas überrascht, aber vielleicht war das ja per Design und subversiv gemeint. In jedem Fall freut mich, dass deren Arbeit von mehr Leuten öffentlich gewürdigt wird.

    PS: jpgames.de ist kostenlos und meiner Meinung nach die beste Seite zum Nischenthema japanische Videospiele + Peripheriethemen drumherum im deutschsprachigen Raum.
    Die Redaktion hat Hausrecht und darf Beiträge schreiben wie sie wollen. Zudem jpgames.de einen echten Mehrwert bringt. Es werden nicht einfach nur englische News von z. B. Gematsu und Siliconera übersetzt wie es woanders üblich wäre, sondern mit Zusatzinformationen angereichert und selbst recherchiert. Zudem zu wirklich sehr nischigen Titeln konstant berichtet wird, auch wenn das womöglich pro Beitrag nur zweistellige oder gar weniger Klicks bringt.

    Nur son Gedanke.

    PPS: Die Redaktion arbeitet quasi ehrenamtlich für unser Hobby. Und nein, wenn durch Werbung und Reflinks ein paar Taler nach dem Hosten übrig bleiben zählt das nicht als fette Gewinne, damit wird nur der Aufwand entschädigt. Die bezahlen hier mit Lebenszeit damit, dass ein paar strange Nerds/Otakus im deutschsprachigen Raum gut über ihr Luxushobby informiert sind.

    Nur son Gedanke.
  3. Mateiasu schrieb:

    Zum Thema: Ich fand The Rocks Clip auch eher unnötig aber es hat an früher erinnert wo so etwas viel üblicher war und insgesmat hielt es sich ja in grenzen beim SGF. Das Ausschweifen zum Thema dt. Synchronsprecher hat mich auch etwas überrascht, aber vielleicht war das ja per Design und subversiv gemeint. In jedem Fall freut mich, dass deren Arbeit von mehr Leuten öffentlich gewürdigt wird.

    PS: jpgames.de ist kostenlos und meiner Meinung nach die beste Seite zum Nischenthema japanische Videospiele + Peripheriethemen drumherum im deutschsprachigen Raum.
    Die Redaktion hat Hausrecht und darf Beiträge schreiben wie sie wollen. Zudem jpgames.de einen echten Mehrwert bringt. Es werden nicht einfach nur englische News von z. B. Gematsu und Siliconera übersetzt wie es woanders üblich wäre, sondern mit Zusatzinformationen angereichert und selbst recherchiert. Zudem zu wirklich sehr nischigen Titeln konstant berichtet wird, auch wenn das womöglich pro Beitrag nur zweistellige oder gar weniger Klicks bringt.

    Nur son Gedanke.

    PPS: Die Redaktion arbeitet quasi ehrenamtlich für unser Hobby. Und nein, wenn durch Werbung und Reflinks ein paar Taler nach dem Hosten übrig bleiben zählt das nicht als fette Gewinne, damit wird nur der Aufwand entschädigt. Die bezahlen hier mit Lebenszeit damit, dass ein paar strange Nerds/Otakus im deutschsprachigen Raum gut über ihr Luxushobby informiert sind.

    Nur son Gedanke.

    Nur weil sowas früher üblich war, ist das noch lange nicht gut, geschweige ne Rechtfertigung dafür diese schlechte Form von Marketing nachzuahmen und einem als "News" getarnte WERBUNG für irgend n Kram unterzuschieben, der nichts, absolut rein gar NICHTS mit dem zu tun hat thematisch, wofür dieses Forum steht.

    Das ist wie wenn ich mir ne Spiele- Fachzeitschrift durchlese und erwarten kann, das darin Artikel vorzufinden sind, die zum Fachgebiert auch passen, und nicht Artikel, die den Qualitätsgrad der Zeitschrift versauen und verwässern, weil sie zu völlig anderen Themen gehören ala

    "Schaut her, dort bei Hinz und Kunz Zitronenbauer gibts demnächst die schönsten größten Zitronen der Welt, müsst ihr gesehen haben...
    Oh und achja - jenen Menschen die Zitronen bei Hinz und Kunz gekauft haben, wird nachgesagt, das sie durch deren Verzehr sogar selbst zu besseren Verkäufern wurden in ihren Branchen /sarcasm"


    Das sind nämlich keine Artikel dann die zum Fachgebiet Japanische Videospiele zählen und dazu dienen die Leute fachlich zu informieren!!
    Das sind reine Geldmacherei- Artikel, wo's Schnurzpiep ist, obs den Leuten gefällt, obs zum Fachthema passt, oder wien bunter Hund völlig daneben aus der Rolle fällt und unpassend deswegen hervorsticht, wie in diesem Fall, weils bloß gepostet wurde, damit irgend n SPONSOR im Hintergrund es so wollte und happy is, somit der Inhaber der Seite hier Geld dafür kassiert.

    Da brauchen wir uns nix vormachen. Haste ja selbst auch klargemacht im PPS.

    Ja, jpgames ist kostenlos, und das die Redaktion Hausrecht hat is auch klar, aber tu dir nen gefallen und fang hier jetzt nicht ne Diskussion mit Totschlagargumenten an, das führt zu nichts. Nur weil etwas kostenlos ist, ist die Sache an sich nicht frei und immun von Kritik, die auch geäußert werden darf. Auch auf die Gefahr hin, dass dies aufgrund besagter Argumente grundsätzlich eh nur auf taube Ohren stößt.

    Vor allem ist es schlichtweg zynisch gewissermaßen auch ironisch, wenn man sich darüber äußert das Werbung in einem Spiele-Stream gezeigt wurde, die unpassend war, nur ums dann auf der eigenen Plattform gleich genauso zu machen.

    Hatte was von lächerlichem Lemmingtum. Die Moral der Geschichte - wenns ums Geld geht, sind alle GLEICH.

    Darum gibts in Foren wie diesen auch kein Dislike-Button, denn dann würd ich diese Klick-Gierschlünde damit vollstopfen!! Denn Dislike steht ja für Kritik und die will man ja nicht sehn, darum wird sie auch unterdrückt und als Option erst garnicht angeboten.

    Hab lange überlegt, ob ich das hier noch poste, bringen tut es zu 99,9999% eh nichts, andererseits - warum sollte ich mir meine Meinung durch Totschlagargumente kaputtmachen lassen, ändert ja nichts an meiner Haltung das ich aufgedrückte Werbetexte schlecht find. Es gibt andere Finanzierungsmittel. Das Für und Wider dazu ist aber n anderes Thema.


    @Mateiasu

    Dir ist schon bewusst wie rassistisch und in Schubladen/Vorurteilen denkend dein erster Satz ist, oder?

    Kritik äußern = deutscher Wutbürger

    Das ist im Prinzip deine Grundaussage gewesen.
    Schade das es hier im Forum nicht sowas wie ne Schwarze Liste/Ignore-Funktion gibt (oder ich fand sie noch nich/ nun doch gefunden, bringt aber nicht die gedachte Wirkung :/ oder wird sich noch zeigen ), denn für diesen geistigen Dünnpfiff würd ich dich dafür glatt draufsetzen.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.