News PC PS4 PS5

The Legend of Heroes: Kuro no Kiseki erscheint in Asien für PCs und PS5

Falcom hat eine PlayStation-5-Veröffentlichung von The Legend of Heroes: Kuro no Kiseki in Japan angekündigt. Diese soll bereits am 28. Juli erscheinen. Publisher Clouded Leopard Entertainment vertreibt diese in Asien und legt noch eine Steam-Veröffentlichung sowie chinesische und koreanische Texte dazu. In Japan und Asien erschien das Spiel am 30. September 2021 für PS4.

Wer die PS4-Version besitzt, kann für einen in Japan oft üblichen, symbolischen Betrag auf die PS5-Version umsteigen und die Speicherdaten mitnehmen. Als neue Features gibt es 4K-Auflösung, 60 fps und einen High-Speed-Modus. Zudem gibt es ein Archiv mit Informationen zur gesamten Reihe für Neueinsteiger. Eine mögliche Switch-Version brachte vor längerer Zeit Toshihiro Kondo ins Gespräch, konkrete Pläne dazu verkündete man jedoch noch nicht.

Eine Ankündigung von Kuro no Kiseki für den Westen gibt es nach wie vor nicht, weder für PlayStation noch Steam. In diesem Herbst geht es in Japan mit The Legend of Heroes: Kuro no Kiseki II -CRIMSON SiN- für PlayStation bereits weiter mit der Calvard-Saga.

Japanische Fans der Trails-Reihe erhalten ebenfalls am 28. Juli noch eine weitere Gelegenheit, Geld auszugeben. Falcom veröffentlicht dann nämlich auch eine Komplett-Box für PS4 mit den fünf Spielen The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel I bis IV sowie Trails into Reverie. Preislich landet man damit bei umgerechnet etwa 110 Euro.

Die Komplett-Box mit fünf Spielen

Die vier Cold-Steel-Ableger sind hierzulande einzeln erhältlich, auf The Legend of Heroes: Trails into Reverie müssen wir noch bis nächstes Jahr warten.

Kuro no Kiseki für PS5

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Komplett-Box mit fünf Spielen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

via Gematsu, (2), Bildmaterial: The Legend of Heroes: Kuro no Kiseki, Falcom

12 Kommentare

  1. Hoffentlich kommt die Complete-Box auch zu uns. Hab meine PS3 Versionen von 1 und 2 vor Jahren verkauft und mir die Spiele auf PC gekauft. In der schicken Box würde ich sie mir aber auf jeden Fall nochmal hinstellen.
  2. Aerith's killer schrieb:


    IceVIII schrieb:

    Wie kann ich denn auf die PS5 Version umsteigen oder Geht das nur wenn man es digital hat
    Nein, das geht mit jeder Version. Kostet halt einen knappen Euro umgerechnet.
    Mfg
    Aerith's killer

    Danke, dann werde ich zur PS5 version upgraden. Hatte mich eh gewundert das es letztes Jahr nur eine PS4 Version gab. Ich hoffe Teil 2 erscheint dann als PS5 Version.
  3. Aerith's killer schrieb:

    Danach hat man immerhin gleich den westlichen Publisher gewechselt. :D (von Marvelous / XSEED zu NIS America). Deshalb können wir uns ein solches Paket hierzulande übrigens so oder so abschminken.
    Was ist denn eigentlich das Problem mit der westlichen Veröffentlichung von Cold Steel 1 und 2? Hat da Marvelous/XSEED keine Lust oder hat Falcom es verschlafen den Westen im Vertrag abzudecken? Switch Besitzer warten ja immer noch auf die Titel.

    Zu Kuro no Kiseki: Die PS4 Version hat sich damals mit ~60k Einheiten in Japan eher schlecht als recht verkauft. Passiert halt wenn man aufs falsche Pferd setzt. Die PS5 Version wird da nicht anders verlaufen, vor allem wegen der mangelnden Hardware Verfügbarkeit.

    Falcom muss halt realisieren dass sie nicht die Manpower für einen Day 1 weltweiten Release haben und somit auf den japanischen Konsolenmarkt angewiesen sind, der derzeit zu >80% von der Switch dominiert wird. Da bringt es auch nichts sich über NISA zu beschweren. Gleiches Schicksal auch für andere kleine Läden wie Spike Chunsoft oder Compile Heart, die von sich aus der Playstation die "Treue" geschworen haben. (Wird im Übrigen auch ein signifikanter Unterschied von Switch zu Switch 2 gegenüber DS zu 3DS sein).
  4. Dino schrieb:

    Was ist denn eigentlich das Problem mit der westlichen Veröffentlichung von Cold Steel 1 und 2? Hat da Marvelous/XSEED keine Lust oder hat Falcom es verschlafen den Westen im Vertrag abzudecken? Switch Besitzer warten ja immer noch auf die Titel.
    Die Switch-Versionen für CS1 und CS2 sind in Japan und Asien durch Clouded Leopard Entertainment erschienen. Da ist neben Falcom also noch jemand mehr involviert. Clouded Leopard hat ja auch bewiesen, dass sie durchaus weltweit (sogar auf Deutsch) veröffentlichen können, natürlich nicht gerade bei Brettern wie Trails, aber immerhin.

    Die generelle Frage ist auch, wie gross das Interesse bei Marvelous/XSEED überhaupt noch ist, weil sie die Reihe ja quasi an NISA "verloren" haben.

    Dino schrieb:

    Falcom muss halt realisieren dass sie nicht die Manpower für einen Day 1 weltweiten Release haben und somit auf den japanischen Konsolenmarkt angewiesen sind, der derzeit zu >80% von der Switch dominiert wird. Da bringt es auch nichts sich über NISA zu beschweren.
    Immerhin kommt NISA nun auch etwas in die Gänge und holt mal das "alte Zeug" nach. Da Trails munter jährlich weitergeht, wird es wohl noch eine Weile dauern, bis man das aufgeholt hat. Wenn man bis Ende 2023 nun Zero/Azure/Nayuta/Reverie bringt, steht man dann immerhin vor Kuro. Vielleicht schafft man Kuro I und II ja beide 2024.^^

    Mfg
    Aerith's killer
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.