News PC XBX

Bethesda verschiebt Starfield auf 2023 – erstes Gameplay soll es trotzdem bald geben

Okay, das könnte irgendwie sowieso kaum jemand für möglich halten. Starfield wird nicht mehr 2022 erscheinen. In einer Mitteilung bei Twitter gab Bethesda heute bekannt, dass Starfield (ebenso wie übrigens Redfall) nun für die erste Jahreshälfte 2023 geplant sind.

Xbox verliert damit im Weihnachtsgeschäft ein dickes Zugpferd. Starfield war bislang für eine Veröffentlichung am 11. November 2022 geplant. In den letzten Entwicklervideos kommunizierten die Macher oft genug ihre Visionen, aber zeigten noch kein Gameplay. Redfall war noch nicht datiert.

„Die Teams von Arkane Austin (Redfall) und Bethesda Game Studios (Starfield) haben unglaubliche Ambitionen für ihre Spiele, und wir wollen sicherstellen, dass Sie die besten und ausgefeiltesten Versionen davon erhalten“, heißt es im Statement.

„Wir möchten uns bei allen für ihre Begeisterung für Redfall und Starfield bedanken. Diese Energie ist ein großer Teil dessen, was uns alle jeden Tag inspiriert und unsere eigene Begeisterung für das antreibt, was wir erschaffen“, so Bethesda.

Und dann gibt es noch ein Versprechen: „Wir können es kaum erwarten, bald unseren ersten Einblick in das Gameplay von Redfall und Starfield zu geben.“

Bildmaterial: Starfield, Bethesda

8 Kommentare

  1. Es macht einfach in keinem Szenario einen Sinn, zur E3 2021 ein Spiel mit konkretem Datum 11.11.22 zu behaften.

    Mfg
    Aerith's killer
  2. Das 11.11 kam vom Release Datum zu Skyrim damals, welches am 11.11.11 rauskam. Damit wollte man einfach hypen und quasi sagen: Starfield wird so einschlagen wie Skyrim es tat. Bethesda ist ähnlich wie Square was das ankündigen angeht mittlerweile. Es geht nur noch um Hype, mehr nicht.

    @ElPsy

    Naja, doom ist ja nicht wirklich von Bethesda, sondern id Software.
  3. Bethesda bzw. ZeniMax ist ja ein riesiges Konglomerat an Studios wo Bethesda dann lediglich als Publisher fungiert. Von denen als Entwickler kommt selbst lediglich Elder Scrolls und Fallout.


    AkiraZwei schrieb:

    Das 11.11 kam vom Release Datum zu Skyrim damals, welches am 11.11.11 rauskam. Damit wollte man einfach hypen und quasi sagen: Starfield wird so einschlagen wie Skyrim es tat. Bethesda ist ähnlich wie Square was das ankündigen angeht mittlerweile. Es geht nur noch um Hype, mehr nicht.

    Ich denke, rückblickend wird man es wohl mit dem 11.11.22 bereuen, da das mit der Verschiebung nun auch etwas unangenehm ist. @Aerith's killer hat das ja gut zusammengefasst. Das war vergangenes Jahr schon ne blöde Idee und man wusste einfach, hier gibt es nur 2 Möglichkeiten: Es kommt völlig unfertig/verbuggt oder sie verschieben es. Inwieweit man die Investoren hier füttern wollte, ist natürlich ne andere Sache. Intern wird man wohl schon sehr lange wissen, dass das nichts werden würde und so wartete man bis zum neuen Geschäftsjahr und kurz vor dem Showcase im Juni, bis man diese Meldung rausgibt. Und ja, Square Enix kann das auch gut, die können das sogar noch besser: Die stellen ein riesiges, teures Live-Event für ihren kommenden Top-Titel auf die Beine welches praktisch eigens für die Enthüllung des Release-Dates ins Leben gerufen wurde nur um einige Zeit später den Release zu verschieben, damit man die Leute nicht zu sehr mit nem Day 1 Patch am Release nervt. Das war ein herrlicher Troll da der Day 1 Patch von Final Fantasy XV immer noch riesig war :D Nur um mal einen Fauxpas zu nennen. Aber Bethesda reiht sich da natürlich ein, schon vor der Geschichte mit Starfield war das so.
  4. Ich bin eigentlich recht froh um die Verschiebung.
    Nach dem Day One Desaster von New Vegas und Skyrim auf der PS3 kommt mir kein Elder Scrolls/ Fallout mehr im Release-Jahr ins Haus.
    Das war ähnlich schlimm wie der Release von Cyberpunk, wurde nur von der Spielepresse ignoriert.

    Na gut, man könnte sagen: "Selber schuld Josti, wenn du ein Elder Scrolls auf der PS3 spielst." Ich sage: veröffentlicht euer verdammtes Spiel bugfrei, egal auf welchem System. Ist dies nicht möglich, veröffentlicht das Spiel nicht auf diesem System.

    Allerdings muss ich sagen: bei Bethesda RPGs bin ich mittlerweile vorsichtig. Nach der Schlaftablette Fallout 4 muss Bethesda erst wieder beweisen, dass sie es noch drauf haben.

    Ich bin zumindest gespannt.
  5. Cyberpunk sei Dank, würde ich sagen. Finds aber super sympathisch, dass angeblich auf das Team gehört wurde und deshalb verschoben wird.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.