News

Affinity Sorrow: 16-bit-RPG ist inspiriert von Lufia, Final Fantasy und Breath of Fire

Bei Kickstarter wirbt derzeit Affinity Sorrow um eure Gunst und natürlich um euer Geld. Auf euch angewiesen ist das Projekt aber nicht mehr, denn es hat sein Finanzierungsziel von umgerechnet 45.787 Euro bereits erreicht. Natürlich könnt ihr das Projekt aber auch weiterhin unterstützen, noch 20 Tage sind dafür Zeit.

Ihr werdet aber ein Mega Drive brauchen. „Erinnerst du dich an die Rollenspiele der alten Schule, die du gespielt hast, als du schon lange hättest schlafen sollen und bis das Netzteil der Konsole heiß war?“, fragen die Macher.

„Genau das wollen wir auf unsere Weise nachbilden.“ Klingt doch vielversprechend. Affinity Sorrow ist ein 16-bit-Top-Down-RPG, das mit rundenbasierten Kämpfen für das Sega Mega Drive erscheinen soll.

Inspirationen und SRAM

Inspiriert ist das Spiel demnach von den Größen der damaligen Zeit: Final Fantasy, Lufia, Breath of Fire, Dragon Quest und Mana. Die Geschichte, ebenso generisch wie klassisch: Ihr erlebt die Story einer Gruppe von Helden, die auf ihrer Reise ständig herausgefordert werden und den Kampf zwischen Licht und Dunkelheit ausfechten.

Affinity Sorrow soll auf einer Cartridge mit SRAM veröffentlicht werden, die Speichern und Laden von Spielständen ermöglicht. Das Mega Drive wählte man, weil man damit schon Erfahrung hat. Eine Pre-Alpha-Demo könnt ihr auf der Kickstarter-Seite herunterladen. Sie kann mit Emulatoren oder auf der Konsole mit einer Flashcart gespielt werden.

Die Stretch-Goals? Ein Soundtrack auf Vinyl, ein weiterer spielbarer Charakter, ein Crafting-System und bei 125.000 US-Dollar sogar ein Kartenspiel. Und die Veröffentlichung auf anderen Plattformen? Man will es nicht ausschließen, aber Portierungen sind derzeit nicht geplant.

Der Trailer zu Affinity Sorrow

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Affinity Sorrow, Second Dimension

2 Kommentare

  1. Könnte vielleicht digital für andere Plattformen nachgereicht werden, war ja bei diesen anderen "neuen" Mega Drive RPG vor einigen Jahren auch so. Aber ernsthaft, inspiriert von RPGs fürs Super Nintendo und dann bringt man das Spiel fürs Mega Drive?

    Vielleicht wird das Spiel sogar besser, wenn man das Ziel für ein Craftingsystem nicht erreicht. :D
  2. Für eine moderne Konsole würde ich es mir mal notieren, aber eine Sega Konsole besitze ich so nicht und wäre auch nicht mein größter Anreiz^^'
    Es hört sich musikalisch schon ganz nett an und optisch ist es auch nicht so verkehrt, aber dieser westlich-östliche Look beim Charakterdesign trifft leider nicht meinen Geschmack^^'
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.