Branche News

Steam-Awards: Cyberpunk 2077 holt renommierte Auszeichnung gegen starke Konkurrenz

Bei Steam wurden die Steam-Awards vergeben. Dabei gibt es natürlich hier und da Dopplungen mit The Game Awards, denn sehr gute Spiele sind eben sehr gute Spiele.

„Game of the Year“ bei Steam ist beispielsweise Resident Evil Village, das auch bei The Game Awards für diese Kategorie nominiert war, aber hier gegen It Takes Two das Nachsehen hatte. It Takes Two räumt auch bei Steam den Koop-Award („Besser mit Freunden“) ab.

In einer Kategorie sind sich die Steam-Awards und The Game Awards aber nicht einig und es betrifft einen der meistdiskutierten Titel des Jahres 2021. Cyberpunk 2077 gewinnt nach Steam-Meinung den Award für das „herausragende Spiel mit tiefgründiger Story“.

In der Vergleichskategorie bei The Game Awards („Narrative“) war Cyberpunk 2077 nicht einmal nominiert. Gewinner war hier Marvel’s Guardians of the Galaxy.

Gleichwohl muss man natürlich sagen, dass die Empfindungen und Wahrnehmungen von PC-SpielerInnen in Sachen Cyberpunk 2077 wohl andere sind als jene von KonsolenspielerInnen. Die Steam-Awards wurden von den Steam-NutzerInnen gewählt.

Cyberpunk 2077 setzte sich gegen Mitnominierte wie Life is Strange: True Colors, Resident Evil Village und Days Gone durch. Auch Mass Effect: Legendary Edition war hier nominiert. Eine vertretbare Entscheidung?

Alle Preisträger der Steam-Awards findet ihr hier.

Bildmaterial: Cyberpunk 2077, Bandai Namco, CD Projekt RED

12 Kommentare

  1. IceVIII schrieb:

    Mir hat es gut gefallen und Probleme hatte ich wenige. Hatte es zum Start auf der PS5 gespielt. Selten das ich in einem open world spiel so viel Spaß hatte.
    Ob das jetzt verdient ist wohl eher nicht. Weil die Entwickler einfach unehrlich waren und das gehört nicht ausgezeichnet.
    Mein traut sich gar nicht zu sagen, dass es einem gefallen hat XD Mir hat es auch unglaublich viel Spass gemacht :)
  2. Fur0 schrieb:

    IceVIII schrieb:

    Ob das jetzt verdient ist wohl eher nicht. Weil die Entwickler einfach unehrlich waren und das gehört nicht ausgezeichnet.
    Die Entwickler? Die wohl am wenigsten. Wenn überhaupt war es die Führungs-Etage von CDPR, aber die Entwickler konnten nichts für die Unehrlichkeit der Chefs.
    Ja die meine ich ja auch besonders der die Verantwortung hatte. Ich denke mit etwas besserer Kommunikation und Verschiebung der ps4 Version wäre es besser angekommen.
    das Spiel kann da nix zu und die Entwickler natürlich auch nicht.


    Nitec schrieb:

    IceVIII schrieb:

    Mir hat es gut gefallen und Probleme hatte ich wenige. Hatte es zum Start auf der PS5 gespielt. Selten das ich in einem open world spiel so viel Spaß hatte.
    Ob das jetzt verdient ist wohl eher nicht. Weil die Entwickler einfach unehrlich waren und das gehört nicht ausgezeichnet.
    Mein traut sich gar nicht zu sagen, dass es einem gefallen hat XD Mir hat es auch unglaublich viel Spass gemacht :)
    ja bin da auch immer etwas vorsichtig mit :D wenn man zu der Zeit die richtige Hardware (PS5, XBSX oder guten PC) hatte war es ein tolles Erlebnis. Für alle anderen war es zu der Zeit nicht spielbar. Ich sag es einfach es war für mich das beste Spiel 2020 ^^
  3. Da die Konkurrenz in dieser Kategorie offensichtlich nicht allzu hart war, hat man mit dieser Entscheidung zumindest rechnen müssen.
    Da bricht für mich jetzt keine Welt zusammen. :D
  4. Ja da stehe ich auch zu und ich meine natürlich 2020 und nicht 2021 :D und fand es auch besser als the witcher 3, da musste ich mich teilweise zwingen es endlich zu beenden.

    Ich freue mich was CDPR noch macht mit cyberpunk also Story Erweiterungen und new Game + wären klasse.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.