News PS2

Final Fantasy X-2: Weshalb der erste Vorschlag zum Namen des Spiels abgelehnt wurde

Seit Dezember ist Final Fantasy X-2 HD Remaster bei PlayStation Now verfügbar und im PlayStation Blog setzt man die Tradition fort, anlässlich dieser Veröffentlichung die Entwickler in Erinnerungen schwelgen zu lassen.

Im Rahmen dessen verriet Yoshinori Kitase bereits, welche gravierende Änderung am originalen Final Fantasy X man erst sechs Monate vor der Master-Deadline vornahm. Auch über Final Fantasy X-2 sprach er im Anschluss.

Es war die erste direkte Fortsetzung eines Final Fantasy, damals ein Novum und von vielen Fans nicht so recht akzeptiert. Auch deshalb hat es Final Fantasy X-2 wohl noch heute bei vielen Fans schwer. Aber die Entwickler beschäftigte noch etwas ganz anderes, eigentlich triviales.

Eine seltsame Herausforderung?

„Es klingt vielleicht seltsam, aber eine der größten Herausforderungen, mit der wir während der Produktion von Final Fantasy X-2 klarkommen mussten, war der Name für das neue Spiel“, erklärt Yoshinori Kitase.

„Eine direkte Fortsetzung zu einem Hauptspiel war ganz neu und als wir „X-2″ vorschlugen, gab es erst Unsicherheit darüber, ob das Spiel als Final Fantasy XII verstanden würde und so wurde der Vorschlag erst mal abgelehnt“, sagt Kitase weiter.

Tatsächlich war der Name damals ein wenig irritierend. Der Autor erinnert sich gut daran, dass Freunde das Spiel damals „X-2“ nannten, also den Buchstaben X voranstellten. Obwohl es natürlich die römische 10 war.

„Mittlerweile mögen alle den Namen“, sagt Kitase heute. Und auch er befindet nach all den Jahren, dass Final Fantasy X-2 rückblickend einer der kontroversen Teile der Serie ist. „Am Ende hat sich das Spiel als trennender herausgestellt als andere Spiele – das liegt zum Teil wohl an den hellen und poppigen Eindrücken, die das Spiel ganz anders wirken lassen, als die übrigen Teile der Serie“.

Bildmaterial: Final Fantasy X / X-2 HD Remaster, Square Enix

7 Kommentare

  1. Werd nie vergessen wie wir da alles gemacht hatten um 100% (Ingame, als es noch keine fragwürdigen Trophys in Spielen gab). Das mit den Blitztürmen hatte uns fast den letzten Nerv geraubt xD. Der Leitfaden im LÖSUNGSBUCH war auch gut um alles machen zu können. Fand den Teil gut, war mal bissle was anderes und die Kostüme fand ich top. Müsste X-2 auch irgendwann mal wieder spielen.
  2. Schade, dass das Spiel so die Meinungen spaltet. Klar, dass girlige rumgespringe war für mich manchmal als Typ in der Pubertät auch etwas fremd, aber finde X-2 hat so unglaublich viel guten Inhalt die ganzen Nebensachen, Minispiele, extradungeons, Kostüme etc. Die Story fand ich auch super, so hell und poppig fand ich die nicht. Fand die schon Düster an manchen stellen. Klar wie schon gesagt wurde es hat eine etwas andere Richtung eingeschlagen, aber für mich hat das super funktioniert.
  3. Mir hat es sehr gut gefallen und es erschien in einer schweren Zeit für mich und deswegen sehe ich es als besonders an.

    Hätte mir eine etwas bessere Story erhofft aber konnte sie irgendwie akzeptieren und noch mal zurück nach Spira war ein gutes Erlebnis.
  4. Na ja ich fand die zusatzzahl nie als was schlechtes solange der Inhalt stimmt, kann auch "Final Fantasy X-Y.R.P. in Position, its Showtime Girls" heißen.

    VenomSnake schrieb:

    Kein Wunder dass dieses Team Ewigkeiten braucht.
    Du weißt schon, das wegen so was nicht die Entwicklung stillsteht oder? 4 bis 7 Jahren ist Standard Entwicklungszeit.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.