News

Spezialumfrage: Welche Spiele spielt ihr über die Feiertage?

Es ist mal wieder diese Zeit des Jahres, in der man ein wenig zur Ruhe kommen kann. Zwar macht uns die aktuelle Situation in Deutschland das immer noch nicht sehr einfach, jedoch kann man es ein wenig versuchen. Videospiele helfen dabei sicherlich ganz gut.

Dabei ist es egal, ob es der neuste Teil einer Reihe ist oder der immer wiederkehrende Nostalgie-Trip eines Abenteuers. An Weihnachten oder generell an Feiertagen ist alles erlaubt. Man muss sich nur für etwas entscheiden.

Genau nach dieser Entscheidung fragen wir euch heute: Welches Spiel oder welche Spiele spielt ihr über die Feiertage? Holt ihr den alten Klassiker zum Vorschein, eventuell sogar mit der passenden Konsole, wie zum Beispiel Super Metroid auf dem Original SNES.

Oder wollt ihr lieber etwas Modernes wie Metroid Dread für Switch, welches in diesem Jahr erschienen ist? Eventuell habt ihr sogar so viel Zeit, dass ihr die komplette Reihe spielen könnt. Egal was ihr spielt, Hauptsache ihr habt Spaß daran.

Welche Spiele spielt ihr über die Feiertage?

Um ein wenig aus dem eigenen Nähkästchen zu plaudern, wird mein Weihnachten dieses Jahr sehr mörderisch. Das liegt an den Danganronpa-Spielen, welche vor kurzem für Nintendo Switch erschienen sind. Die ersten beiden Spiele kenne ich zwar schon, dennoch sind die Geschichten einfach so skurril und faszinierend, dass ich diese gerne noch einmal spielen kann. Zudem ist Danganronpa S: Ultimate Summer Camp als Einzelversion sicherlich einen Blick wert.

Wer mit der Reihe noch nichts anfangen kann, seien an dieser Stelle alle Titel wärmstens empfohlen, wenn ihr auf verrückte, japanische Erzählungen mit mörderischen Aspekten steht, welche von euch in detektivischer Art gelöst werden müssen. Abgerundet wird alles mit dem sehr mörderischen Humor eines schwarz-weißen „Teddybären“. Wer kennt es nicht?

17 Kommentare

  1. Ich zocke momentan die Shadow Hearts Reihe, Teil 1 geht vielleicht noch so um die 20 Stunden. Ich könnte eigentlich auch schon ins Finale gehen, aber ich will alles im Game machen. Dann geht es mit Teil 2 weiter.
  2. Oh, da fällt mir ein... ich wollte doch Banjo Kazooie auf der Box noch weiterspielen. Habe kürzlich die ersten beiden Welten gemacht, und hatte wieder richtig viel Spaß, auch wenn die Levels jetzt irgendwie kleiner auf mich wirken als äh 1997. :D
  3. Weihnachten steht bei uns sowieso voll im Gaming und TV.

    Ich freu mich auf morgen, da es wieder unglaublich voll wird. Insgesamt treffen 4 Familien bei mir ein, da herrscht verdammt viel Rotation.

    Nachdem wir den Tisch geplündert haben und die Geschenke ausgepackt wurden, beginnt folgender Wanderzirkus:

    Frauen gehen in die Küche, weil die sich dann zurückziehen mit Brettspielen, Wein, Weibergeschichten und Rauchen. Ich und meine Brüder werden wohl vor dem TV hängen und die PS5 zu Tode spielen, währenddessen die Kinder anschreien, dass es das Fest der Liebe ist und nich gejammert wird.
    Irgendwann mitten drin, fängt die Rotation an, dass ich kein bock mehr hab zu spielen und geh in die Küche.
    Wird eh wohl wieder Monopoly gespielt oder Cluedo. Da lös ich dann eine Person ab. Wenn ich gewonnen hab, oder sau genervt bin, weil schon wieder 100k Miese auf der Parkstraße sind, geh ich mit allen Kindern raus in den Garten und bau alles für das Weihnachtsgrillen auf. Wenn das fertig ist, gehts noch ums Eck spazieren und ich bin wohl ne Stunde mit allen Kids weg, es ist ja auch cool, wenn alle Neffen und Nichten sich mit den eigenen Kindern verstehen. Die Frauen werden sicher nicht die Dinge vorbereitet haben, worum ich gebeten habe, also mach ich die PS5 aus und nerv meine Brüder und den Vadder mit Helfen.

    Wenn da alles verputzt wurde, gehts an die Glotze und entweder zocken wir oder gucken alle die neusten Filme auf Netflix, Disney+ und Blu-Ray. Aktuell läuft alles auf Witcher Season 2 raus, was auch meine Eltern gucken und noch keiner gesehn hat.

    Kommen wir zum Hauptpunkt der Aussage - Folgende Spiele werden die nächsten 7 Tage von mir und der Familie gezockt und ausprobiert.

    Kena: Bridge of Spirits (durchspielen), Tales of Arise (mit den Brüdern zocken), Forza Horizon 5 (mit den Brüdern zu Ende zocken), Pokemon Schwert (durchspielen), Warzone (mit den Arbeitskollegen), Ghost of Tsushima (bei mir nur der DLC). Ein bisschen FF-Nostalgie sicherlich auch.
  4. Ich habe keine Ahnung^^
    Vorgenommen habe ich mir nichts. Habe aber zufällig gestern was durchgespielt und könnt theoretisch heute/morgen was neues anfangen. Muss ich aber gucken was es dann wird. Tendiere wohl am ehesten zum Dschungelbuch. Also vielleicht das oder ich werf ne Runde von nem Fighting oder Aufbauspiel ein. Oder ich spiele gar gar nix, da ich nicht dazu komme. Über Weihnachten stehen nämlich erstmal Sport und Film gucken im Vordergrund. Also mal abwarten...^^
    Spezielle Weihnachtsspiele habe ich nicht. Ich spiele einfach, was ich sonst auch spielen würde, wenn ich was spiele. Find die Idee zwar irgendwie cool zu Weihnachten son Spiel zu haben, was man immer wieder spielt aber dafür sind Spiele finde ich einfach doch zu lang. Bei Filme geht das gut, bei Spielen, find ich es etwas schwierig, weil wenn will ich die auch durchspielen dann^^
  5. Nehme mir fürs Ende des Jahres immer 1-2 kürzere Spiele vor, die vielleicht mehr zum Nachdenken anregen, oder einfach etwas emotionaler sind.

    Hab damit vor einigen Jahren schon angefangen gehabt und damals To the moon Gespielt und mir vorgenommen diese Tradition weiter fortzusetzen( 2 mal im Jahr; einmal zu Weihnachten und einmal zu Ostern)
    Jetzt zu Weihnachten wollte ich Impostor Factory durchspielen ^^
    Für Ostern schaue ich momentan noch nach einem Spiel, vielleicht findet sich was beim Steamsale der gerade läuft ^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.