News

Mega Man: Live-Action-Adaption ist weiter in Arbeit und soll bei Netflix erscheinen

Erinnert ihr euch? 2018 kündigte Capcom eine Live-Action-Verfilmung von Mega Man an. Seitdem ist das Projekt wieder in den Tiefen der Newsspalten versunken – bis heute.

Auf der Website der Produktionsfirma Supermarché ist die Adaption jetzt als Zusammenarbeit zwischen Chernin Entertainment und Netflix gelistet. Chernin, das mitunter für die letzten Filme der Planet-der-Affen-Reihe verantwortlich war, wurde schon 2018 als Produktionsstudio genannt.

So heißt es bei Chernin Entertainment:

Henry, Rel, and their in-house producer Orlee-Rose Strauss maintain an active development slate. Features in the works include: an adaptation of Capcom’s MEGA MAN for Chernin Entertainment and Netflix, which they wrote and are directing.

Henry ist Henry Joost und mit Rel ist Ariel Schulman gemeint. Beide sind schon seit 2018 als Regisseure und Drehbuchautoren für den bislang unter dem einfachen Titel Mega Man benannten Film bekannt.

Neu ist also heute eigentlich nur, dass das Projekt weiterhin existiert und dass es bei Netflix an den Start gehen wird. Neben diversen Anime-Adaptionen wird derzeit an mehreren Live-Action-Verfilmungen gearbeitet. Eine davon ist One Piece.

Update: Über das Projekt berichtet am 13. Dezember auch IGN unter Bezug auf eigene Quellen. Das Projekt sei noch in der frühen Phase der Entwicklung. Darüber hinaus bezieht man sich auf das Update der Website von Supermarché.

via Rockman Corner, Bildmaterial: Mega Man US Box-Art, Mobygames

2 Kommentare

  1. Oh man, bei Mega Man habe ich mir noch nicht mal bisher vorgestellt wie oder vor allem warum man eine Live-Action-Adaption produzieren sollte.
    Das hat ja damals schon mit dem Ruby Spears Zeichentrick nicht wirklich funktioniert - das Konzept des Spiels ist ja auch wirklich schwer in eine durchgängige und nicht repetitive Geschichte zu spannen.

    Wenn wir mal ehrlich sind, wer spielt denn Megaman (also 1-10 und 11) aus Gründen abgesehen vom Gameplay? ^^;
    Das Problem ist under anderem die Charaktere in Live-Action allein vom Konzept her zu übertragen. Dürfen wir dann Protoman mit nem gelben Schal und ner Sonnenbrille a lá Wesker bestaunen? X/ Cutman wird dann vermutlich mit einer schrecklichen CGI Schere werfen, oder im schlimmsten Fall werden die Robotmaster mit ganz grässlichem CGI "animiert".

    Ich hätte mir hier ja lieber einen Anime im Animationslevel von One Punchman Season 1 gewünscht, Yusuke Murata, der Zeichner von One Punch Man hatte ja sogar schon einige Fanarts vor einiger Zeit gezeichnet was für ein spaßiger over-the-top Manga das wäre.

    ...und bevor jemand sagt: Hey Castlevania war toll...dann muss ich zwar sagen das stimmt, aber das war ein Anime und keine Live-Action Adaption. xD

    Erwarten wir lieber das schlimmste und hoffen auf's Beste!
  2. Also die Zeichentrickserie fand ich als Kind echt gut. Zugegeben, wenn ich jetzt so drüber nachdenke war wohl wirklich repititiv, das hat mich als Kind aber nicht gestört. Weil ich die Spiele geliebt habe fand ich auch die Serie super.

    Eine Live-Action-Adaption brauche ich aber auch nicht wirklich. Eine weitere Zeichentrickserie oder eine animierte Serie wäre ok. Aber Megaman mit realen Schauspielern stelle ich mir in ungefähr so trashig vor wie Dragon Ball...

    Bei der Story kann ein guter Schreiber sicher was interessantes drauß machen, dass vielleicht auch nicht so repititiv ist. Naja mal schauen wie es wird.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.