Branche News

Final-Fantasy-Producer Yoshinori Kitase ist gespannt, wie NFT die Branche verändern

Auch Yoshinori Kitase kam beim Jahresausklang der Famitsu zu Wort. Der Square-Enix-Producer möchte im kommenden Jahr „Serien wie Final Fantasy, SaGa, Star Ocean und Chocobo“ noch mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen.

Aber er äußerte sich auch zu einem ganz aktuellen Thema: NFT. Er brachte sein Interesse zum Ausdruck, wie NFT die Spiele-Industrie beeinflussen werden. Klingt zunächst wie eine harmlose Neugier auf eine neue Technik.

Square Enix hatte schon vor Monaten Interesse an NFT bekundet und im Oktober bereits ein erstes NFT-Projekt begonnen, wie Siliconera berichtet. Man veröffentlichte NFT-Million-Arthur-Sticker, die gut verkauft wurden.

NFT werden von Branche und Fans kritisch gesehen

NFT (Non-Fungible Tokens) sind – vereinfacht gesagt – einzigartige Gegenstände. SpielerInnen besitzen diesen, wenn sie ihn kaufen. Die Macher von Stalker 2 hatten solche NFT-Gegenstände für ihr Spiel angekündigt und mussten nach heftigen Protesten zurückrudern.

Ubisoft hatte das Programm Ubisoft Quartz ins Leben gerufen, für das man von Fans ebenfalls kritisiert wurde. Selbst Ubisoft-MitarbeiterInnen zeigten sich irritiert. Man will aber am Programm festhalten.

Die Interviews mit Entwicklern zum Jahresausklang

Die Famitsu und die Website 4Gamer entlockten vielen bekannten Entwicklern zum Jahreswechsel einige interessante Kommentare als Ausblick auf das neue Jahr.

Hideo Kojima verkündete beispielsweise, dass er an einem neuen „großen“ Spiel arbeitet und außerdem an einem Projekt, das er selbst als Herausforderung bezeichnet. Hironobu Sakaguchi ließ sich entlocken, dass er sich auf ein neues Szenario von Yasumi Matsuno freut.

2022 könnte auch das Jahr sein, in dem wir endlich vom neuen Atlus-Spiel Project Re Fantasy hören. Das Fantasy-RPG wurde 2016 angekündigt. Laut Katsura Hashino sei bald die Zeit gekommen. Auch für das neue Spiel vom ehemaligen Director von Final Fantasy XV. Hajime Tabata möchte sein neues RPG 2022 vorstellen.

Bildmaterial: Final Fantasy VII Remake, © 1997, 2020 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved. CHARACTER DESIGN: TETSUYA NOMURA / ROBERTO FERRARI. LOGO ILLUSTRATION: ©1997 YOSHITAKA AMANO

4 Kommentare

  1. Bei Kitase hätte ich jetzt eher sowas erwartet wie, Remake Teil 2 macht Fortschritte und nicht sowas.
  2. Also NFT wird die gaming branche spalten NFT ist einfach schlecht mehr sag ich dazu nicht
  3. An Newsartikeln wie diesen merke ich, dass ich für manche Dinge glaube mittlerweile einfach wirklich zu alt bin...noch nie was von NFT gehört sorry.
  4. Fioreus schrieb:

    An Newsartikeln wie diesen merke ich, dass ich für manche Dinge glaube mittlerweile einfach wirklich zu alt bin...noch nie was von NFT gehört sorry.
    Du Glücklicher.

    Zum Thema:

    "Wie NFT die Brache verändern"

    Momentan sehr schwer zu prognostizieren, denn alle die es angekündigt haben, haben paar Tage später iwie zurück gerudert ^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.