Branche News SWI

Metroid Dread legt in den USA den besten Launch der Serien-Geschichte hin

Die Analysten der NPD Group haben den aktuellen Monatsbericht vorgelegt. Der Oktober ist natürlich ein erster Wegbereiter für das Weihnachtsgeschäft, insofern dürfte die Branche zufrieden sein: Um 16 % sind in den USA im Vergleich zum Vorjahreszeitraum die Ausgaben für Videospiele und Zubehör gestiegen.

Die fünf Jahre alte Nintendo Switch war die am meisten verkaufte Hardware, auch dank des OLED-Modells. Und auch dank Metroid Dread. Es stieg auf Platz 3 der meistverkauften Spiele ein – in einem Monat mit Far Cry 6 und Back 4 Blood, welche die ersten beiden Plätze holten. Auch Mario Part Superstars und Guardians of the Galaxy sind im Oktober erschienen.

Gleichzeitig hat Metroid Dread auch den besten Launchmonat der Metroid-Geschichte hingelegt. Legt man den Umsatz mit physischen Verkäufen zugrunde, hat Metroid Dread das Ergebnis von Metroid Prime, bisher Spitzenreiter in dieser Kategorie, verdoppelt.

Und das in Zeiten, in denen garantiert öfter digital gekauft wird als noch zur Veröffentlichung von Metroid Prime. Mit anderen Worten: Metroid Dread ist ein großer Erfolg. Konkrete Verkaufszahlen von Nintendo stehen noch aus.

Update, 12. November um 16:40 Uhr: Gegenüber der Washington Post nannte Nintendo-Präsident Doug Bowser die konkrete Zahl von 854.000 verkauften Spielen in den USA. Außerdem wurden im Oktober laut Doug Bowser 711.000 Switch-Geräte verkauft, davon entfallen 314.000 auf das OLED-Modell.

via Mat Piscatella, Bildmaterial: Metroid Dread, Nintendo, MercurySteam

1 Kommentar

  1. Also los Nintendo, schön weiter in Metroid investieren und mehr Games für die Serie produzieren ^^!
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.