News TGS21

Nobunaga’s Ambition: Rebirth erscheint später, dafür gibt es den ersten Trailer

Koei Tecmo und Entwickler Kou Shibusawa haben bekannt gegeben, dass Nobunaga’s Ambition: Rebirth nicht mehr wie geplant in diesem Jahr erscheinen kann. Die Veröffentlichung soll nun Anfang 2022 in Japan erfolgen. Eine konkrete Ankündigung für den Westen gibt es noch nicht. Auch Plattformangaben stehen noch aus. Dafür gibt es heute wenigstens den ersten Trailer, der auch Spielszenen zeigt.

Nobunaga’s Ambition: Rebirth ist der neueste Teil der historischen Simulations-Serie. Man feiert damit auch den 40. Geburtstag von Kou Shibusawa. Der Untertitel klingt ein wenig nach Reboot, aber das ist bisher reine Spekulation.

Auf der neu eröffneten Website klingt zunächst alles ganz klassisch. Ihr befehligt die Warlords, die dem Spieler bei seinem Ziel helfen, als Daiymo das ganze Land zu vereinen. Zwar ist die Rede von einem „wiedergeborenen Nobunaga’s Ambition“, aber ob das auch grundlegend neue Features bedeutet, wird sich zeigen müssen.

Der vorläufig letzte Teil der Strategie-Serie heißt Nobunaga’s Ambition: Taishi und ist seit 2018 auch in Europa erhältlich. Nobunaga’s Ambition: Taishi knüpft spielerisch an seine Vorgänger an. Die PS4-Version gibt es im Handel*.

Der erste Trailer zu Nobunaga’s Ambition: Rebirth

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

via Gematsu, Bildmaterial: Nobunaga’s Ambition: Rebirth, Koei Tecmo

2 Kommentare

An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.