Branche News

Verkaufszahlen: Tales of Arise knackt Meilenstein und Serienrekord

In Tales of Arise setzten viele Fans große Hoffnungen – und die meisten wurden erfüllt. Nicht nur unser Test zeigt sich begeistert vom neuen Tales-of-Abenteuer. Aber ein gutes Spiel macht noch keine guten Verkaufszahlen.

Im Falle von Tales of Arise gibt es heute aber schon die Entwarnung. Bandai Namco hat verkündet, dass Tales of Arise schon heute über eine Million Mal ausgeliefert und digital verkauft wurde.

Es ist damit der Teil der Reihe, der diesen Meilenstein am schnellsten erreicht hat. „Wir sind sehr stolz und fühlen uns geehrt, dass Tales of Arise von Fans und Neueinsteigern so gut angenommen wird“, sagt Yusuke Tomizawa, Producer von Tales of Arise.

„Unser Ziel bei diesem Titel war es, das Franchise so vielen Spielern und Spielerinnen wie möglich zugänglich zu machen und gleichzeitig die Tales-of-DNA und die Einzigartigkeit zu bewahren, die es dem Franchise ermöglicht hat, seit mehr als 25 Jahren stark zu bleiben. Wir möchten uns bei den Spielern und Spielerinnen für ihre Unterstützung bedanken.“

Gleichzeitig knackte die Tales-of-Serie als Ganzes die Marke von 25 Millionen verkauften Einheiten. Und das im Jahr des 25. Geburtstags von Tales of! Anteil daran hat aber nicht nur Tales of Arise. Zur Feier teilte Bandai Namco ein Artwork, dem man zusätzlich auch ein Video widmete.

Auch ältere Spiele verkaufen sich weiterhin gut

Tales of Berseria hat nun die Marke von zwei Millionen ausgelieferten und digital verkauften Einheiten geknackt. Und Tales of Vesperia: Definitive Edition blickt auf nun 1,5 Millionen Einheiten zurück. Auch diese Zahlen kommunizierte Bandai Namco heute. Rechnet man das Original mit ein, steht Vesperia bei 2,8 Millionen.

Mit Tales of Luminaria steht bereits der nächste Serienteil an. Diesmal allerdings für Mobilgeräte. Am 24. September um 12 Uhr japanischer Zeit werden wir mehr über das neue Tales of erfahren. Dann wird Bandai Namco nämlich einen Livestream zu Tales of Luminaria abhalten.

via Tales of, Bildmaterial: Tales of Arise, Bandai Namco

16 Kommentare

  1. Ein "böser Spoiler" war das aber zugegebenermaßen nicht, denn @CloudAC hat ja keinerlei Handlungsdetails preisgegeben. Würde fast soweit gehen zu sagen, wer wegen eines solchen "Mini-Spoilers" das Interesse an einem Spiel verliert, hat nie ernsthaft Interesse daran gehabt. Und da CloudAC das Game, wenn ich richtig informiert bin, noch nicht durch hat (genau wie ich), entspricht der Spoiler möglicherweise sogar eher einer Mutmaßung als einer Feststellung.
    Also, kein Grund in Panik zu verfallen.

  2. Es gehört in einen Spoiler, gerade wenn man sich nicht sicher ist ob sich andere nicht daran stören könnten, egal obs anfangs, mid oder endgame ist. Ich wollte noch 1-2 Spiele vorher zum Abschluss bringen bevor ich mich Arise widme und bin jeglichen Informationen entgangen, entschuldige das mich das hier gestört hat.

  3. Welcher Spoiler? Das weiß ich nicht, aber aus Erfahrung gehe ich davon aus, weil es ja oft so ist^^. Ich weiß nicht was noch kommt, bleib ja selbst weg von Spoilern.

  4. Ein "böser Spoiler" war das aber zugegebenermaßen nicht, denn @CloudAC hat ja keinerlei Handlungsdetails preisgegeben. Würde fast soweit gehen zu sagen, wer wegen eines solchen "Mini-Spoilers" das Interesse an einem Spiel verliert, hat nie ernsthaft Interesse daran gehabt. Und da CloudAC das Game, wenn ich richtig informiert bin, noch nicht durch hat (genau wie ich), entspricht der Spoiler möglicherweise sogar eher einer Mutmaßung als einer Feststellung.
    Also, kein Grund in Panik zu verfallen.

    Es ist sehr wohl 'böse', weil Cloud im Grunde den Endverlauf verraten hat.
    Denn


    Hier geht es um (Miss-) Erfolg eines Spiels und Handlungsverläufe haben hier eigentlich nichts zu suchen. Und selbst Mutmassungen sind schon oft ein Indiz für einen grösseren Wissensschatz, unabhängig ob es jetzt nur eine ist oder eben Fakt.

  5. Gott…wir brauchen das erste aller Tales of Spiele in der Arise Grafik. Stellt euch mal vor Tales of Phantasia in der Pracht von Arise *Sabber* <3

    Ich dachte dabei eher an Symphonia. Du weißt schon, der Fan-Favorite. Wäre ein guter Zeitpunkt, jetzt, da man die Reihe noch einen Schritt nach vorn gebracht und Final Fantasy 7 Remake erst von sich Reden gemacht hat.
    Warum also auch nicht dasselbe für Tales machen? Wäre schon interessant, ob und wie man die Welt von Sylvarant in Field Maps darstellt. Und ob man auf dem Kampfsystem von Arise aufbaut oder das System von Xillia (welches ja auch eine Weiterentwicklung von Symphonia war) weiter ausbaut (ja, bitte!!!)
    Hätte auch nichts gegen voll vertonte englische Skits (nein, ich wechsele auch im PS3-Remaster nicht auf japanisch, ich bin die englische Synchro gewohnt und liebe sie auch!).
    Natürlich wäre es ideal, wenn man dafür den Großteil des alten Casts zurück bringt (wenigstens Zelos müsste man ersetzen, glaub ich, sein VA hat sich doch zurück gezogen?), aber das macht Bamco immer so semi-gerne, hmmm...

An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.