News SWI

Ni no Kuni II nimmt euch heute auf Switch mit auf Evans Abenteuer

Die Ni no Kuni II: Revenant Kingdom – Prince’s Edition erscheint heute digital und physisch für Nintendo Switch. Bislang war das Spiel nur für PS4 und PCs erhältlich. Der Vorgänger bekam bereits seine Switch-Umsetzung spendiert. Das Spiel beinhaltet natürlich auch die später veröffentlichten DLCs „Magische Erinnerungen“ sowie „Das Labyrinth des Geisterkönigs“.

Konkret sind diese Inhalte aufgezählt:

  • Adventure Pack: Neue Outfits und Gegenstände sowie der Zufallsdungeon Fernwehraum und neue Bedrohungen für Evans Königreich.
  • Das Labyrinth des Geisterkönigs: Evan begibt sich auf eine neue außergewöhnliche Quest in einer neuen Welt. Neue Gegenstände, Ausrüstungen und ein neuer Dungeon „Labyrinth“ sind ebenfalls im DLC enthalten.
  • Magische Erinnerungen: Während eines Traums trifft Evan auf einen hasenköpfigen Mann, der sich „Dirigent“ nennt. Die Spielerinnen und Spieler werden Evans Traum erforschen und das Ziel des Ganzen finden. Mit dem Kolosseum ist auch ein neuer Ort enthalten.

In der Welt von Ni no Kuni liegt ein Königreich namens Katzbuckel, in dem einst Katzenvolk, Mäusevolk und Menschen in harmonischer Eintracht lebten. Nach einem Putsch wurden das Katzenvolk und sein König Evan verbannt. Ni no Kuni II: Schicksal eines Königreichs erzählt die Geschichte dieses entthronten Königs, dem es daran lag, sein eigenes Königreich zu errichten und die gesamte Welt zu vereinen.

Der neue Launchtrailer zu Ni no Kuni II

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Ni no Kuni II, Bandai Namco / Level-5

3 Kommentare

  1. Ich hatte mich beim zocken auf ps4 sowieso die ganze Zeit gewundert warum es nicht auf Switch erschien. Dort passt das Spiel einfach viel besser drauf imo.
  2. Wenn dieses Game nicht so verdammt langweilig wäre. Der erste ist um ein unendliches geiler..
  3. Verzichte dankend. Ich fand beide Ni No Kuni-Teile schrecklich langweilig, war sogar geschockt, wie wenig mich im ersten Teil die Story berührt hat und wie eindimensional und persönlichkeitslos ich die Charaktere fand. Muss ich nicht nochmal haben.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.