News SWI

Nintendo Switch: „3 Games für 111 Euro“-Aktion gestartet – Amazon zieht mit

Update: Amazon zieht mit einem eigenen Angebot nach!

Spiele für Nintendo Switch sind als preisstabil bekannt, jedenfalls im Vergleich zur direkten Plattformkonkurrenz. Noch gravierender ist es bei First-Party-Spielen. Spiele von Nintendo kosten im Prinzip zeitlebens den Vollpreis. Selbst im gebrauchten Zustand kann man stolze Preise erzielen.

Mario Kart 8 Deluxe, das (wenn man so will) zum großen Teil schon 2014 für Nintendo Wii U erschienen ist, kostet beispielsweise konstant über 40 Euro. Aktionen, bei denen man Nintendo-Switch-Spiele günstiger bekommt, sind deshalb verständlicherweise beliebt.

Eine solche haben nun Media Markt und Saturn gestartet. Ihr bekommt dabei drei Spiele für Nintendo Switch zum festen Preis von 111 Euro. Mit dabei sind auch die preisstabilen First-Party-Games, was die Aktion dann interessant macht.

Auch Neuheiten wie Zelda: Skyward Sword HD, Mario Golf: Super Rush und Monster Hunter Stories 2 sind Teil der Aktion. Die ebenfalls nicht so alten Veröffentlichungen New Pokémon Snap, Super Mario 3D World + Bowser’s Fury oder Miitopia sind auch dabei.

Um die 30 Euro spart ihr in den allermeisten Zusammenstellungen.

Werbung – Bildmaterial: Nintendo

5 Kommentare

  1. Leider halten sich bei Nintendo selbst die Preise für alte Spiele immer ziemlich hoch. Dadurch wird selbst diese Akton bei der man immer noch 37 Euro pro Spiel bezahlt zu einem super Angebot. Was man auch daran sieht, dass bei Amazon schon die meisten Titel ausverkauft sind.

    Ich denke für mich ist die Switch die letzte Nintendo Konsole. Aufgrund der Preispolitik von Nintendo gehen die meisten Exklusivtitel eh an mir vorbei, weil sie für mich einfach nicht so viel Wert sind, wie Nintendo dafür verlangt.
  2. Ist jetzt ein wenig Klugscheißerei, aber sämtliche Spiele der Aktion sind Nintendo DE gepublished ^^
  3. Joa halte von solchen Angeboten nichts im Endeffekt spart man nur 5-9€ und dann immer noch mehr ausgegeben als womöglich die nächsten 3 Monate.^^
  4. Das Angebot lohnt sich halt hauptsächlich bei wirklich neuen Spielen, wo es normal ist, wenn die noch bei 60€ stehen^^ (oder eben bei Spielen, die man ohnehin vor hatte zu kaufen unabhängig von nem Sale)
    Find die 3 für nen festen Preis Aktionen normal auch nie so prickelnd... vor Allem wird ja da dann doch gern bissel getrickst, so dass man oft gar nicht so viel spart, wie man denkt.
    Hab aber diesmal tatsächlich die Chance nutzen können und 3 Spiele geholt, auch wenn mir 37€ pro Spiel eigentlich noch etwas viel ist. Wünschte es wär ne 3 für 99€ Aktion wieder gewesen aber irgendwie scheinen diese Aktionen auch immer weiter nach oben geschraubt zu werden... naja^^ 37€ pro Spiel ist aber denk ich ok. Hatte auch noch vergleichen mit netgames, ebay und Amazon, bevor die mitzogen und war dann ok im Vergleich. Nun hab ich wenigstens 3 Spiele, die ich ohnehin noch haben wollte aber eigentlich maximal 30-35€ zahlen wollte. Nun sinds zwar 2€ mehr aber wat solls^^
  5. krutoj schrieb:

    Leider halten sich bei Nintendo selbst die Preise für alte Spiele immer ziemlich hoch. Dadurch wird selbst diese Akton bei der man immer noch 37 Euro pro Spiel bezahlt zu einem super Angebot. Was man auch daran sieht, dass bei Amazon schon die meisten Titel ausverkauft sind.

    Ich denke für mich ist die Switch die letzte Nintendo Konsole. Aufgrund der Preispolitik von Nintendo gehen die meisten Exklusivtitel eh an mir vorbei, weil sie für mich einfach nicht so viel Wert sind, wie Nintendo dafür verlangt.
    Das unterschreibe ich so. Jahrelang bin ich bei der Preispolitik mitgezogen und habe mir mental eine Extrawurst für Nintendo ausgemalt: „Ach komm, so poliert wie die Spiele des japanischen Herstellers sind kaum welche, da kannst du auch noch 20 Jahre später 50 Euro für ein GameCube-Spiel bezahlen.“ Hm, ja, „poliert“… Wie war das noch mal mit den zwei Bugs aus „Skyward Sword“, die ein Vorankommen im Spiel verhinderten? Nun kann sich Nintendo die für exklusive Spiele verlangten Summen allerdings dahin schieben, wo es keine Sonne gibt. Niedlich finde ich in diesem Kontext auch immer die Aussage, dass der Klempner-Konzern ja so unheimlich „kundenfreundlich“ sei.

    Ob die Switch auch meine letzte Konsole von Big N sein wird, entscheidet der Nachfolger. Eine Hardware, die erneut gut eine Dekade alt sein könnte, in die „Switch Zwei“ zu verbauen, wäre für mich das absolute Killer-Argument - im negativen Sinn.

    Dass Amazon und Media Markt/Saturn solche Aktionen starten, und Nintendo-Spiele somit zwangsläufig im Preis reduziert werden, finde ich gut. Da freut sich der kleine Teufel auf meiner Schulter, während er sich einen vor Wut errötenden Miyamoto vorstellt.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.