News

A500 Mini: Die Mini-Konsole zum Amiga 500 könnt ihr jetzt vorbestellen

Update, 11. August um 17:40 Uhr: Ab sofort könnt ihr den A500 Mini bei Amazon vorbestellen! Die Mini-Konsole basiert auf dem Amiga 500, kann aber noch viel mehr. Lest dazu den Originalartikel unten.

Originalartikel:

Der Mini-Wahn hat noch kein Ende! Heute wird das THEA500 Mini angekündigt, eine Mini-Konsole, angelehnt an das Amiga 500 aus dem Jahr 1987 und mit 25 lizenzierten Amiga-Klassikern.

Unter den enthaltenen Games sind Worms, The Chaos Engine, Another World und Simon. Per USB-Stick und mit WHDLoad-Unterstützung können Fans auch eigene Spiele auf die Konsole übertragen. 12 der 25 Spiele wurden heute angekündigt:

  • Alien Breed 3D
  • Another World
  • ATR: All Terrain Racing
  • Battle Chess
  • Cadaver
  • Kick Off 2
  • Pinball Dreams
  • Simon The Sorcerer
  • Speedball 2: Brutal Deluxe
  • The Chaos Engine
  • Worms: The Director’s Cut
  • Zool: Ninja Of The ‘nth Dimension

Die Veröffentlichung des THEA500 Mini soll Anfang 2022 zu 129,99 Euro erfolgen. Entwickelt wird die Konsole von Retro Games Ltd., hierzulande vertreibt Koch Media das Gerät. Im Lieferumfang ist auch eine 2-Tasten-Maus im Originaldesign und ein neu entwickeltes 8-Tasten-Präzisions-Gamepad. Der Anschluss einer externen Standard-PC-Tastatur ist ebenfalls möglich.

Der THEA500 Mini bietet die perfekte Emulation nicht nur des ursprünglichen A500 (OCS) und des Enhanced Chip Set (ECS) zukünftiger Versionen, sondern auch der Advanced Graphics Architecture (AGA) des A1200. Zu den weiteren Merkmalen gehören eine Funktion zum Speichern von Spielen, eine wählbare Bildwiederholfrequenz von 50 Hz oder 60 Hz, ein CRT-Filter und mehrere Skalierungsoptionen. Besitzer des THEA500 Mini können auch ihre eigenen Dateien, Spiele und Firmware-Versionen über einen USB-Stick (nicht im Lieferumfang enthalten) hochladen.

Der erste Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: THEA500 Mini, Retro Games Ltd.

7 Kommentare

  1. Da ich die Zeit verpasst habe., fänd ichs schon interessant mir son Ding zu holen aber wenn ich ehrlich bin... nicht für den Preis. Bei nur 25 Spielen ist der Preis dann doch schon recht hoch. Andererseits ist es natürlich cool, dass man eigene Spiele drauf spielen kann.
    Muss ich mal gucken, ob ich mir das Ding iwann hole oder nicht. Einige der Spiele sehen bereits recht cool aus. Hät ich daher schon Lust zu^^
  2. Hm... hätte mal wieder Lust auf Bi-Fi Roll: Snackzone und Bi-Fi Roll: Action in Hollywood.
    Die PC Versionen haben ja miserable Soundtracks.

    Generell hatten die Amiga 500 Versionen immer den Vorteil des viel besseren Soundtracks im Vergleich zu den damaligen PC Versionen.
    Da fallen mir spontan Monkey Island und Waxworks ein. Gerade letzteres hat in der Amiga500 Version einen sehr atmosphärischen und unheimlichen OST. Die PC Version, die man auch bei Gog holen kann, konnte damit aber leider bei Weitem nicht mithalten.

    Insofern: Interesse ist da :D
  3. Realistisch betrachtet tut es ein Emulator genauso, gerade wenn nicht die eigene Nostalgie im Spiel ist.
  4. Meine geringe triviale Hoffnung, Simon the Sorcerer auf der Liste von 25 Amiga-Spielen zu erblicken, hat sich wider Erwarten erfüllt. Ich freue mich für meinen Einstieg in die Welt der Videospiele. Und auch für Zool, das ich damals auf dem GameBoy spielte.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.