News PS4 PS5

Final Fantasy VII Remake: Episode 2 wird euch spielerische Änderungen bringen

In einem neuen Interview mit IGN sprachen die Entwickler um die Co-Directors Motomu Toriyama und Naoki Hamaguchi nicht nur darüber, wie Final Fantasy VII Remake bisher bei den Fans angekommen ist. Auch, was wir von der nächsten Episode erwarten können, wurde thematisiert.

Laut Naoki Hamaguchi habe das Team sehr viel von den Reaktionen der Fans auf die erste Episode gelernt. „Und ich fand, die Resonanz war besonders bei den Elementen, die wir neu erfunden haben, sehr gut. Aber wir wussten auch immer, dass wir dem Original huldigen müssen“, so Hamaguchi.

Zwischen Hommage und Neuinterpretation

„Ich will das auch nicht auf die erste Episode beschränken. Ich fühle mich immer daran erinnert, dass es auch für den nächsten Teil von größter Bedeutung ist, die Erinnerungen der Fans an das Original nicht zu enttäuschen, während wir [das Spiel] neu interpretieren, um die Erwartungen der Leute zu übertreffen.“

Konkret wird man zur zweiten Episode natürlich noch nicht. Für alle, die nach dem Wiedersehen mit Yuffie in Intergrade Hoffnung auf ein baldiges Eintreffen in Wutai haben, gibt es aber einen Dämpfer. Es würde „vermutlich eine Weile dauern“, bis Wutai in seiner ganzen Pracht gezeigt wird, sagte Toriyama.

Es ist ja auch ein ganzes Stück von Midgar nach Wutai. „Aber vielleicht gibt es neue Aspekte zu den Dingen, die sich auf dem Weg dorthin zeigen“, so Toriyama. Zumindest spielerisch wird sich wohl etwas ändern, das machte Hamaguchi deutlich.

Spielerische Veränderungen kommen auf uns zu

Immerhin geht es vom in sich recht geschlossenen Midgar in der nächsten Episode in die weite FF7-Welt hinaus. „Was Verbesserungen angeht, oder sollte ich sagen Veränderungen, wenn es weitergeht – denn Cloud und Co. werden im nächsten Teil Midgar verlassen. Sie werden die Weltkarte erkunden und so wird es unsere Herausforderung sein, ein Gameplay zu erschaffen, das die Weite der Welt nutzt. Anders, als es im ersten Teil der Fall war“, so Hamaguchi.

Welche Änderungen könnt ihr euch hier vorstellen?

Aber alles anders macht auch Episode 2 nicht. In einem anderen Interview mit der Washington Post sagte Naoki Hamaguchi, einige Verbesserungen aus Intergrade werden auch im neuen Teil übernommen. Dabei nannte er konkret die Team-Angriffe von Yuffie und Sonon.

Bildmaterial: Final Fantasy VII Remake Intergrade, © 1997, 2020 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved. CHARACTER DESIGN: TETSUYA NOMURA / ROBERTO FERRARI. LOGO ILLUSTRATION: ©1997 YOSHITAKA AMANO

4 Kommentare

  1. Die Änderungen könnten alles Mögliche sein - spielerisch wie storytechnisch.
    Ich gehe davon aus, dass Teil 2 bezüglich der Handlung weiter weg vom Original sein wird als Teil 1 und das Remake endgültig zum Reboot macht. Das Ende von Teil 1 schreit förmlich danach.
    Wie man die Welt erkunden wird? Keine Ahnung. Eine Semi-Open-World ist denkbar, eine begehbare Worldmap letzlich auch, aber unwahrscheinlich. Leben könnte ich mit beidem.
    Entscheidend wird für mich werden, wie man den Rest des Gameplays gestaltet, sprich Kämpfe, Skill- und Levelsystem. Die Hypothese, dass man auf Level 50 startet und Equipment/Fähigkeiten aus Teil 1 mit rübernimmt, halte ich nach wie vor für aus der Luft gegriffen. Bin mir ziemlich sicher, dass man wieder bei Level 1 beginnt und sich dann bitte weiter steigern kann als bis zur 50.
    Will nicht stänkern, aber ich möchte noch einmal darauf hinweisen: Ein spürbares Levellimit in einem RPG ist so deplatziert wie ein Tempolimit beim Autorennen.
  2. Ich fand das Skill und Levelsystem im Remake gut. Es war übersichtlich, und nicht zu viel wie bei Final Fantasy XV.


    Kelesis schrieb:

    Will nicht stänkern, aber ich möchte noch einmal darauf hinweisen: Ein spürbares Levellimit in einem RPG ist so deplatziert wie ein Tempolimit beim Autorennen.
    Du stänkerst nicht, du bleibst immer konstruktiv. Das mit dem Level limit kann ich mir nur erklären, das man in Part 2 den Spielstand übernehmen kann. Komischerweise kann man im Yuffie DLC sogar sie aufleveln, wenn das nicht so sein sollte frag ich mich nach dem Sinn, weshalb man sie auch skillen kann(das konnte man bisher bei keinem FF DLC). Klar kann mich auch irren, aber ich gehe mal davon aus, das man in Part 2 den Spielstand übertragen kann.
  3. Ich denke der Grund warum es nur bis Level 50 ging war, um das Gefühl zu geben, dass es noch weiter geht und die Gruppe noch nicht die Maximal stärke erreicht hat. Deswegen bin ich auch überzeugt das es zwar Spielstand Übertragungsbonuse geben wird, aber man wird im Part 2 mit einem festen Level und ein paar Materia beginnen (z.B. level 30 und Feura, Vita etc.).

    Aus dem Grund glaube ich auch nicht das es überhaupt ein unterschied gemacht hätte ob es in Part 1 bis Level 100 gegangen wäre. Ich denke nämlich das die Balance im Endgame so vorgesehen war sie nun ist und ob man jetzt 50 mal 2 Hp/Atk pro Stufe bekommt oder 100 mal 1 Hp/Atk pro stufe mach überhaupt keinen unterschied. Denn egal wie level es gibt, es war wahrscheinlich dieses Niveau vorgesehen.
  4. Da wir uns sehr wahrscheinlich jetzt in einer anderen Timeline (oder was auch immer) befinden, können sie natürlich alles an Materia oder Waffen neu in der Welt platzieren. Storytechnisch gesehen wär das also kein Problem mehr. Hab ich leider erst ziemlich spät verstanden. Fürs Balancing wäre es natürlich auch einfacher, solche Eventualitäten ganz zu streichen.

    Dennoch gibt es so gewisse Core-Abilities bei denen ich mich frage, ob man darauf verzichten will. Wie zum Beispiel der double cast von Aerith mit diesem Blumenfeld (hab den namen grad nicht im Kopf). Oder Limitangriffe wie Crossslash. Kann man theorethisch natürlich auch wieder lernen, aber etwas nochmal zu lernen, was man schon gelernt hat, anstatt was neues zu lernen ist auch iwie doof.

    Das Ganze ist natürlich auch etwas emotional aufgeladen, weil man die Classics gerne behalten will. Und SE wissen das mit Sicherheit auch. Deswegen werd ich mich bis zum Release fragen, wie sie damit umgehen werden. Den Level wird man aber natürlich wieder runtersetzen. Der hat ja neben seiner Funktion keine Bedeutung,

    Wo das Levelcap liegt ist mir vollkommen egal. Wichtig für mich ist, dass das Balancing stimmt und das System Spaß macht. Aber da mach ich mir keine Sorgen mehr.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.