Branche News

Deck13 Spotlight und A Grumpy Fox entwickeln und veröffentlichen ein Videospiel in 60 Tagen

Deck13 Spotlight, das Indie-Publishing-Label von Deck13, hat ein besonderes Projekt gestartet. Gemeinsam mit Dennis, den manche von euch vielleicht schon kannten, bevor er selbst Product-Manager bei Deck13 wurde, möchte man ein Spiel in 30 Tagen entwickeln.

Nun ist es erstmal nichts Besonderes, ein Spiel in wenig Zeit zu entwickeln. Das ist beliebt und Teil der sogenannten Game Jams. Im vorliegenden Fall wird das Spiel aber nicht nur in wenig Zeit entwickelt, sondern eben auch vertrieben und veröffentlicht. So schnell wie möglich, für PC-Steam und Nintendo Switch zu 2,99 Euro.

Deck13 Spotlight hat außerdem zugesichert, jede Menge Daten aus dem Projekt zur Verfügung zu stellen. Wishlist-Zahlen, Verkäufe, Marketing-Facts und mehr. Alles, was nicht gegen NDAs verstößt.

Das ist nicht nur für Außenstehende mal interessant, sondern natürlich vor allem für angehende Indie-Entwickler. Auf einer ständig aktualisierten Medium-Seite geben Dennis und Deck13 Spotlight Einblicke in die tägliche Arbeit.

Dennis arbeitet nebenbei selbst (als A Grumpy Fox) an einem eigenen Spiel: Lunistice. Das könnt ihr bei Steam bereits wishlisten. Zurzeit braucht er da neuen Input, Autoren nennen es vielleicht Schreibblockade. Das 30-Tage-Projekt soll jedenfalls dabei helfen, auf spaßige (und offensichtlich auch anstrengende) Art und Weise neue Ideen zu finden.

Die Ressourcen zur Entwicklung sind also da. Die Ressourcen zum Vertrieb auch. Heute befindet sich das Projekt bereits im vierten Entwicklungstag. Bei Medium findet ihr die Streaming-Aufzeichnungen der ersten Tage.

Na dann!

Bildmaterial: Screenshot aus dem Stream – gibt ja keine Bilder vom Spiel!

4 Kommentare

  1. Find ich recht interessant die Idee das so transparent zu gestalten um genaue Einblicke zu verschaffen.
    Natürlich ist es stark begrenzt, was in so kurzer Zeit an Spielen erschaffen werden können, vor Allem, wenns auf PC und auf Switch gleichzeitig kommen soll. Bin da aber extrem gespannt was daraus wird
  2. Bin da auch besonders gespannt auch Wishlistzahlen und vielleicht ein paar Einblicke rund um die Veröffentlichung auf Nintendo Switch. Aber ich fürchte, da gibt es einige NDA-Vorgaben. Mal sehen, was man preisgeben kann!
  3. Prevailer schrieb:

    Aber ich fürchte, da gibt es einige NDA-Vorgaben. Mal sehen, was man preisgeben kann!
    Ich denke mal was Zahlen anbelangt oder Einschränkungen/Vorgaben seitens der Plattformhalter, wird man wohl nix detailliert weitergeben können. Bzw alles was detaillierte Einblicke in die Arbeitsvorgänge, sowie unterzeichneten Verträge bieten könnte wird wohl unter die NDA fallen.
    Aber so grobe Sachen, die auch teilweise von anderen Entwicklern immer mal angeschnitten wurden, wird man hier sicherlich ein wenig beleuchten können. Zumindest dass man einen Einblick hat, welche Arbeitsschritte wie und wann folgen und was man beachten muss oder sowas schätze ich. Und das wär ja schon mal was.
    Mag es allgemein ja sehr, dass die Spieleentwicklung immer transparenter heutzutage wird. Sei es durch Dev Talks, Dev Streams, wo man bei der Entwicklung zuschauen kann oder sonstige Dinge und Ideen, wie z.B. diese hier. Besonders Deck13 setzt sich da ja auch ziemlich ein, wie man schon an den DevPlay Videos auf Youtube sieht^^
  4. Weird schrieb:

    Prevailer schrieb:

    Aber ich fürchte, da gibt es einige NDA-Vorgaben. Mal sehen, was man preisgeben kann!
    Ich denke mal was Zahlen anbelangt oder Einschränkungen/Vorgaben seitens der Plattformhalter, wird man wohl nix detailliert weitergeben können. Bzw alles was detaillierte Einblicke in die Arbeitsvorgänge, sowie unterzeichneten Verträge bieten könnte wird wohl unter die NDA fallen.Aber so grobe Sachen, die auch teilweise von anderen Entwicklern immer mal angeschnitten wurden, wird man hier sicherlich ein wenig beleuchten können. Zumindest dass man einen Einblick hat, welche Arbeitsschritte wie und wann folgen und was man beachten muss oder sowas schätze ich. Und das wär ja schon mal was.
    Mag es allgemein ja sehr, dass die Spieleentwicklung immer transparenter heutzutage wird. Sei es durch Dev Talks, Dev Streams, wo man bei der Entwicklung zuschauen kann oder sonstige Dinge und Ideen, wie z.B. diese hier. Besonders Deck13 setzt sich da ja auch ziemlich ein, wie man schon an den DevPlay Videos auf Youtube sieht^^

    Hab mich mal spontan angemeldet: Doch, über Prozesse können wir schon reden, nicht bis in das letzte Detail allerdings.
    Was Verkaufszahlen etc. angeht können wir bei dem Projekt aber völlig transparent sein.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.