News PC PS4 PS5 XBO XBX

Tales of Arise: Neuer Trailer vom Summer Game Fest zeigt zwei neue Charaktere

Geoff Keighley hatte bei seinem Summer Game Fest die Ehre, den neusten Trailer zu Tales of Arise zu präsentieren. Das Video zeigt einige neue Gegenden, neue Charaktere und neue Gegenspieler. Insbesondere die beiden neuen Charaktere, die sich zu Alphen, Shionne, Rinwell und Law gesellen.

Es sind Dohalim und Kisara, die Bandai Namco so vorstellt:

Dohalim ist ein Adliger aus Rena. Gegenüber Dahnäern hat er im Vergleich zu anderen Renäern eine unterschiedliche Einstellung. Er ist ein sehr gut erzogener Gentleman mit einem besonderen Sinn für Kunst wie Musik, Poesie oder Antiquitäten. Er kämpft mit seinem Stab und einer Mischung aus Techniken sowie astralen Künsten, wodurch er in der Lage ist, sich auf unterschiedliche Gegner einzustellen.

Kisara ist eine dahnäische Soldatin, die Dohalim begleitet. Sie ist eine der stärksten Soldatinnen in der dahnäenischen Armee und wird auch von den renäischen Soldaten sehr geschätzt, selbst wenn sie deren Ausrüstung benutzt. Sie kämpft mit Hammer und Schild, um im Nahkampf starken Schaden anzurichten, kann aber auch ihr Schild zum Schutz ihrer Freunde einsetzen, während sie mächtige und weitreichende Verteidigungstechniken einsetzt.

Mit Tales of Arise will Bandai Namco „die DNA des Franchises“ fortführen, gleichzeitig aber auch „neue Maßstäbe“ setzen. Vor allem auch grafisch. Der neue „Atmospheric Shader“ soll der Grafik einen handgezeichneten Touch verleihen.

Tales of Arise erscheint am 10. September 2021* hierzulande.

Englische Version:

Japanische Version:

Bildmaterial: Tales of Arise, Bandai Namco

41 Kommentare

  1. Also ich freu mich drauf . Der September wird super mit dem neuen Tales of und Life is Strange.
  2. @Ratty um Himmels Willen, man kann's auch übertreiben. :rolleyes:
    Das war ein SCHERZ, eine flapsige Bemerkung, nichts weiter. Ich finde diese "darcue and edgü"-Designs vieler Antagonisten einfach bemitleidenswert und erbärmlich statt cool(tm), wie von den Designern beabsichtigt, und in der Kategorie steht bei mir Ihr-Wisst-Schon-Wer aus FF Sechsundfünfzig Achtel nun mal ganz oben. Das und nichts anderes wollte ich damit ausdrücken. Ich finde auch nicht, dass sie sich körperlich ähnlich sehen, der Vibe, der durch das bloße Charakterdesign ausgestrahlt wird, ist aber definitiv ähnlich.
    Ich bin übrigens bekennender Nicht-FF-Fan, was mit der Grund ist, wieso mir grad auch ziemlich die Hutschnur platzt, dass mir grad unterschwellig die Fanboy-Karte zugesteckt wird.
    Ich mag ungern Leute anpatzen, aber dass hier wegen einer so beiläufigen Bemerkung ein Fass aufgemacht wird, als hätte ich gerade in meiner Doktorarbeit belegt, wieso Jener-dessen-Name-nicht-genannt-werden-darf aus Spiel Ihr-Wisst-Schon-Welches das Nonplusultra der auf Disk gepressten Antagonisten ist und für immer sein wird, hätt ich nicht erwartet.
    Dabei wollte ich nur zum Ausdruck bringen, wie ausgesprochen lächerlich ich Designs wie diese finde (beide btw Kapuzenboy und Muttersöhnchen), da sie bei mir komplett die Wirkung verfehlen, die sie haben sollten.



    Wie auch immer, on Topic:
    Ich finds gar nicht so schlecht, dass man an dem Design nicht gleich die Persönlichkeit ablesen kann. Finde das mittlerweile doch ziemlich ermüdend...
    Natürlich entwickeln sich auch solche Charaktere meistens aus ihren Animeklischees heraus, aber ich bevorzuge es so wie hier. Was natürlich nicht heißt, dass dieser Cast jetzt automatisch mehr Tiefe besitzen wird als sonst. Aber ich habe irgendwie ein ehrlicheres Interesse daran, sie kennen zu lernen.

    Ich finde 6 auch die optimale Partygröße für ein Tales. Ich habe gern noch größere Partys, aber bei Tales war es bisher manchmal so, dass bestimmte Charaktere dann irgendwann out-of-focus waren (Regal und Prescea in Symphonia zB) wenn die Party größer war. Also... dann lieber so.
  3. Kelesis schrieb:

    Nitec schrieb:

    Was mich bei diesen Tales gefällt, ist das Kampfsystem es entspricht sehr meinem Geschmack, und darauf habe ich einfach Bock XD :)
    Dann weißt du ja, wie du in den Most Wanted voten musst. Schließlich ist vom Spiel, "dessen Name nicht genannt werden darf", noch nicht wirklich viel übers Kampfsystem bekannt. :D
    @Mirage , @ElPsy: Dass der Trailer hier gefühlt eher negativ aufgenommen wird, liegt daran, dass sich die Tales-Fraktion dieser Community bislang kaum dazu geäußert hat.
    Wenn es der Stimmung nützt, kann ich gerne mal vorübergehend den Fanboy-Modus aktivieren. :thumbsup:
    Wer redet denn jetzt noch von FF15?


    Bastian.vonFantasien schrieb:

    Lieber habe ich doch ein langes Spiel inklusive 'Einschlafstellen', wobei ich das nie so empfunden habe, sondern eher als Break nach einer großen wichtigen Storywendung, als so ein Desaster wie Breath of Fire 5 oder das neueste Star Ocean, welche beide nach 20 Stunden zu Ende waren.
    So blöd das klingt. Auch ich liebe große/lange und riesige Spiele. Jedoch spiele ich lieber Infinite Undiscovery noch ein viertes Mal durch, anstatt Lost Odyssey.Was nicht bedeutet das das Spiel dadurch schlechter ist. Ich bekomme Lust drauf und beim Gedanken an die Länge verliere ich die Motivation das erneut durchzuhalten.
    Star Ocean 5 hab ich auch schon 3x durch und ich würde es noch einmal durchspielen. Lieber das als noch einmal Star Ocean 4.
    KA wie lange die von dir genannten gehen, aber ich sehe das seit paar Jahren schon als Problem. Beim erstmaligem spielen, kann nen RPG ja gerne 35 - 40 Stunden gehen. Nur wenn dann so, ja, lahme lange Passagen kommen, dazu Fahrstuhl Musik wie z.B. bei Beseria da relativ weit hinten, oder bei Ni no 2 die Kapitel nur fürs Dorf bauen, Xeno 2 mit den Zwangs Aufgaben, da brauche ich dann mehrere Tage bis ich diese Stellen hinter mir habe. So Lückenfüller halt. Das brauch ich echt nicht. Dann doch lieber nen 25 Stunden RPG, wenn es dafür gut nach vorne geht. Daher find ich auch das FFVIIR Remake so gut, da hatte ich nie das Gefühl, das muss ich jetzt machen, nur damit es länger dauert. Da habe ich Sachen freiwillig gemacht. FFXV ist da ja speziell und ist nur so kurz weil... , egal.

    Allg. habe ich aber ein Problem damit Spiele irgendwann nochmal zu spielen, wenn sie so lange gehen und vor allem, wenn sie so Stellen zum Gähnen haben. Ich mein, ich stehe vorm Regal, denk ma das und das könnt man ja nochmal spielen, doch dann fällt mir ein, das geht ja wieder so lang, lohnt nicht, weil oft das nächste Spiel bald ansteht, man leider im RL noch anderes zu tun hat und wenn es "nur" die Arbeit ist usw. . Ein ca. 20 Stunden Spiel, spiele ich dann doch eher nochmal. Hätte ich sonst FFVIIR auf Schwer gespielt? Nein, 40 Stunden hätte ich das auch nicht auf Schwer ausgehalten, so war aber immer Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Das war für mich aber auch Rund bis dahin wo es ging und habe sogar Platin darin. Eins von 5 Spielen die ich jemals Platin gemacht habe.

    Ich will Tales of ja nicht schlecht reden, es hat ja zu recht seine Fans, aber ich tue mich mit den Spielen echt schwer in allen belangen und dennoch finde ich sie ja gut, nur für mich oft zu langsam und die Grafik war immer, ja wie sie eben war. Jetzt mit ToA ändert sich hoffentlich manches, was vielen anderen dann sicher nicht gefallen wird, verstehe ich. Wichtig ist mir immer das die Handlung komplett ist und nichts fehlt, oder durch Streckung verlängert wird, dann kann das Spiel auch kürzer sein. Tut mir auch leid es zu sagen, ohne diese Grafik hätte ich den ersten Trailer geschaut und dann nie wieder was dazu. Jedenfalls, wenn es noch auf dem Stand von Beseria wäre.

    Glaubt ihr wirklich der Anime Stiel im modernen Gewand wird sich groß ändern? Da muss schon eher was die Dragon Quest 11 kommen. Diesen Zeichentrick Stil von Gearbox will ich jedenfalls nicht. Die bisher besten und modernen Anime Grafiken habe ich bisher nur bei Bandai Spielen gesehen. Alle anderen dümpeln doch immer noch auf PS3 Niveau rum. Nen Pokemon könnte sich von den Bandai Spielen mal ne Scheibe abschneiden was die Grafik angeht, selbst die neuen sind... wie sie halt sind.
  4. Mirai schrieb:

    Ich bin übrigens bekennender Nicht-FF-Fan
    Was das so ist, kann ich vielleicht auch dich überreden, in dem Most Wanted künftig "richtig" abzustimmen. :D
    Nur so gibt es eine Chance gegen derart "mächtige Gegner" wie @Fayt. :thumbsup:

    (Ich sollte als "freiberuflicher Wahlkämpfer" arbeiten - wer das meiste Geld überweist, kriegt meine Dienste, hahaha.)
  5. Habe die ersten 20 Kommentare gelesen und gut 90% davon klingen mir zu ernüchtert, zu vergleichend und zu negativ, da höre ich auf zu lesen und fange an mit posten

    Ich selbst finde es sehr schön das es doch 6 Charaktere sind, zu klein sollte die Party nicht ausfallen
    Habe mich sehr gefreut das es einen neuen Trailer gibt und das es so wieder 3 Jungs und 3 Mädels in der Gruppe gibt, gute Aufteilung
    In dem Trailer selbst haben mir die neuen Szenen gefallen und obwohl ich jetzt noch nicht "mega hypendes" für mich gesehen oder gehört habe, hatte ich ab der Hälfte des Trailers bis zum Ende hin Gänsehaut was bei mir einen guten Teil Leidenschaft ausmacht und ich freue mich sehr das ich so einen Moment seit Ewigkeiten mal wieder hatte und noch dazu natürlich in einem meiner absoluten Lieblingsfranchises^^

    Was das "Sephiroth für Arme" angeht finde ich diesen Vergleich eher zwanghaft, ich wäre da mit keiner Silbe drauf gekommen und es wirkt für mich auch eher wie "ein" Antagonist und nicht DER Antagonist

    Zu den anderen angefallenen Themen mag ich mich nicht äußern was bspw. das Empfinden angeht was ein Kind Charakter ist etc., da bin ich mittlerweile raus

    Habe die CE stolz vorbestellt und freue mich es bald endlich zocken zu können^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.