News PC PS4 PS5 XBO XBX

Scarlet Nexus durfte sich bei der Xbox-Präsentation nochmals zeigen

Gestern fand das Xbox Games Showcase Extended im Nachgang der E3 2021 statt. Dabei hatten unter anderem Forza Horizon 5, Halo Infinite und Senua’s Saga: Hellblade II einen Auftritt. Den Schlusspunkt durfte hingegen Scarlet Nexus setzen. Bandai Namco hat die Chance ergriffen und das Action-RPG kurz vor der Veröffentlichung nochmals ausführlich vorgestellt.

Die Geschichte im Überblick

In einer fernen Zukunft wurde ein Psioniker-Hormon im menschlichen Gehirn entdeckt, das den Trägern übersinnliche Kräfte verlieh und die Welt, wie wir sie kennen, für immer veränderte. Ein neues Zeitalter wurde eingeläutet, doch mit ihm kamen auch Mutanten, sogenannte „Andere“, die sich aus dem Himmel in ihrem Hunger nach menschlichen Gehirnen gen Erde stürzten.

Herkömmliche Angriffe konnten ihnen nichts anhaben. Um diese übermächtige Bedrohung bekämpfen und die Menschheit retten zu können, waren extremere Methoden gefragt. Die einzige Hoffnung gegen die Anderen waren jene mit übersinnlichen Kräften – Psioniker. Und so wurden Psioniker für die Anderen-Abwehrstreitkraft (AAS) rekrutiert, um als letzte Verteidigungsfront der Menschheit zu dienen.

Zwei ProtagonistInnen in Scarlet Nexus

Kasane Randall zieht gemeinsam mit Yuito in den Kampf. Kasane ist zweite Protagonistin des Spiels neben Yuito. Sowohl Kasane als auch Yuito werden von Partymitgliedern wie Gemma Garrison, Luka Travers oder Tsugumi Nazar unterstützt, um der Bedrohung durch die Anderen Einhalt zu gebieten.

Dass es zwei ProtagonistInnen gibt, soll sich im „Dual Protagonist System“ niederschlagen. Es ist eine Story – aber erzählt aus der Sicht von zwei Personen. Diese Story dreht sich im Wesentlichen um die Anderen, die in dieser zukünftigen Welt die Menschen jagen und terrorisieren. Natürlich wurde eine Task-Force gegründet, die den Anderen Einhalt gebieten soll.

Die AAS ist eine Vereinigung von Psionikern, spezielle Menschen mit akuten außersinnlichen Talenten. Die beiden spielbaren Charaktere Yuito und Kasane verwenden übrigens Psychokinese. Selbstredend wird dies dann auch im Kampfsystem spürbar sein.

Am 25. Juni 2021 wird Scarlet Nexus für PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series und PCs erscheinen. Die Standardversion könnt ihr euch schon vorbestellen*. Die Guardians Edition wird es nur im Bandai Namco Store geben. Dort ist sie schon vorbestellbar! Auch eine Anime-Umsetzung startet bald.

Scarlet Nexus bei der Xbox-Präsentation

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Scarlet Nexus, Bandai Namco

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!