News PC PS4 SWI

Metal Max Xeno: Reborn erscheint im nächsten Jahr auch im Westen

PQube Games hat angekündigt, dass Metal Max Xeno: Reborn im nächsten Jahr den Sprung in den Westen schaffen wird. Geplant ist die Veröffentlichung für PlayStation 4, Nintendo Switch und PC-Steam. Das Remake von Metal Max Xeno erschien in Japan bereits im letzten September, allerdings ist die PC-Veröffentlichung nun neu.

Die Einöde namens Dystokio

Das einstige Tokio, nun als die Einöde Dystokio bekannt, ist ein gefährlicher Ort geworden. In der Nacht ist die Gefahr jedoch noch größer. Nur dank Scheinwerferlicht hat man zumindest eine begrenzte Sicht.

Zufallskämpfe gibt es keine, die Monster bewegen sich frei in der Gegend. Dabei ist Vorsicht geboten, denn eine große Gruppe von Feinden kann schnell zu Problemen führen. Die Panzer können angepasst und die Charaktere mit Fähigkeitenbäumen entwickelt werden.

Protagonist Talis kann dabei auf die Unterstützung von bis zu drei Teammitgliedern zählen. Auch der treue Hunde-Partner Pochi darf nicht fehlen! So kämpft ihr in diversen Fahrzeugen oder zu Fuß gegen die Maschinen, welche die Menschheit an den Rand der Ausrottung gebracht haben. Überlebende können für den Kampf rekrutiert werden.

Der Ankündigungstrailer zu Metal Max Xeno: Reborn

via Gematsu, Bildmaterial: Metal Max Xeno: Reborn, PQube Games, Kadokawa Games / Cattle Call

2 Kommentare

  1. Irgendwie habe ich das Gefühl das apokalyptisches Setting Trend in Japan ist. Sieht aus wie God Eater^^
  2. Sollte es sich wie das Original spielen, bin ich dabei.
    Das Basteln an den Panzern sowie das Droppen von Equipment durch spezielle Gegner erinnerte mich stark an Xenoblade Chronicles X. Hatte zum Original auch einen Hilfeguide geschrieben.
    Gefiel mir sehr gut das Spiel.
    Es machte einfach spaß die verschieden Gegner zu farmen um sich sein passendes Equiment zusammenzusuchen. Außerdem gabs tolle Möglichkeiten fürs Grinding.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.