News PS4 PS5 XBO XBX

Lost Judgment: Fortsetzung zum Detektiv-Abenteuer offiziell angekündigt

Nun ist die Katze auch offiziell aus dem Sack! Im Rahmen des „Judgment Day“-Events, kündigten Executive Director Toshihiro Nagoshi und Produzent Kazuki Hosokawa den neuesten Streich des Ryu Ga Gotoku Studios an: Lost Judgment.

Schon vor der offiziellen Enthüllung war der Titel gestern bereits im japanischen PlayStation Store aufgetaucht, die Überraschung dürfte also nicht allzu groß sein. Allerhand Neuigkeiten gab es aber natürlich trotzdem.

Das erwartet uns in Lost Judgment

So stellte man etwa einen ausführlichen Trailer vor, der uns bereits einen ersten Blick auf Takayuki Yagamis nächsten, großen Fall und seine ProtagonistInnen ermöglicht. Neben Kamurocho soll uns dieser übrigens auch nach Yokohama führen, welches SpielerInnen von Yakuza: Like a Dragon zuvor bereits ausführlich erkundet haben dürften.

Außerdem drücken wir in Lost Judgment die Schulbank! Im Rahmen seiner Ermittlungen soll Yagami nämlich auch einiges an Zeit an einer Highschool verbringen. Im Rahmen sogenannter „School Stories“ können SpielerInnen sich hier mit den Freuden und Leiden von Highschoolern auseinandersetzen, was in dramatischen wie humorvollen Interaktionen münden soll.

Die „School Stories“ dienen als abwechslungsreicher Kontrast zum ernsten Detektivalltag. Und dürften damit das Pendant zu den skurrilen Nebenaufgaben in der Yakuza-Reihe darstellen.

Damit SpielerInnen auch für die sicherlich wieder zahlreichen Keilereien in Lost Judgment gewappnet sind, rüstete man Yagami mit neuer Kampf-Expertise aus. Neben den bereits bekannten „Tiger“- und „Kranich“-Stilen, steht uns künftig auch der „Schlangen“-Stil zur Verfügung. Dieser soll auf das Kontern und Parieren von Angriffen ausgelegt sein.

Im September geht die Detektivarbeit weiter

Lost Judgment soll weltweit am 24. September 2021 für PlayStation 5, Xbox Series, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Und stellt damit den ersten global simultanen Launch eines Titels des Ryu Ga Gotoku Studios dar. Eine Anstrengung, um die man sich auch bei künftigen Titeln bemühen möchte, wie Nagoshi in einer Fragerunde mit der internationalen Presse ausführt. So beschreibt er den Titel weiter:

Mit Lost Judgement haben wir versucht, die vielen Mauern zu überwinden, die wir uns im ersten Spiel geschaffen haben. Das Schreiben des Drehbuchs dauerte unzählige Stunden. Und um es richtig zu machen, haben wir über 1.000 Minuten an Dialog für die Zwischensequenzen vertont. Ganz zu schweigen vom Druck, etwas noch Größeres als das Original zu schaffen. Wir haben jedoch von Fans auf der ganzen Welt gehört, die eine Fortsetzung wollten. Und unser Wunsch, den Fans das zu geben, was sie wollten, wuchs von da an. Diesmal entstand die Geschichte nach vielen hitzigen Debatten. Ich bin also zuversichtlich, dass wir ein Spiel entwickelt haben, das Sie noch nie gesehen haben. Wir haben das Original in vielerlei Hinsicht übertrumpft und ich hoffe, das Ergebnis gefällt Ihnen.

Die gesamte Fragerunde und eine Gruß-Botschaft von Yagami-Schauspieler Takuya Kimura könnt ihr euch in der Aufzeichnung des Streams zu Gemüte führen.

Lost Judgment im Ankündigungstrailer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das „Judgment Day“-Event

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Lost Judgment, SEGA / Ryu Ga Gotoku Studio

5 Kommentare

  1. Globaler Launch ist wohl die beste Nachricht von Allen denn wie ich im Judgment Thread schon schrieb hab ich einfach keine Lust mehr 6+ Monate zu warten was in der heutigen Zeit einfach nicht mehr zumutbar ist.

    Das Releasedate ist auch gleichzeitig nen kleiner Abturner weil es eben 2 Wochen nach Tales of Arise ist....keine Ahnung ob ich bis dahin schon durch bin.

    Im JP Store wurde die Deluxe Ed mit 3 Tagen early Access beworben. Ist das in der Westlichen Fassung auch? Und falls ja nur die Deluxe Ed oder auch die normale? Bin eigendlich gar kein Fan von Season Pässen in Deluxe Editionen weil man einfach zu sehr die Katze im Sack kauft und die Season Pässe zzgl oft noch in Sales wandern bevor der 1. DLC meist überhaupt erschienen ist.
  2. Freut mich sehr. Mir gefallen seit Yakuza 0 die Mainstorys von denen echt sehr gut (vorher waren es meiner Meinung nach eher die Charaktere und Sidequests die die Spiele getragen haben) und so hat mir auch von Judgement die Story sehr gut gefallen (die Charaktere natürlich auch).

    Auch interessant finde ich auch die Aussage vom Entwickler das man von jetzt an bei Judgement mit Action Kampfsystem und bei Yakuza mit Rundenbasierten weitermacht. Geht für mich klar diese Trennung, denn somit ähneln sich diese beide Reihen nicht ganz so stark wie sie es jetzt schon tun und das rundenbasierte Kampfsystem von Yakuza 7 gehörte durch den Humor und einfallsreichtum zum besten was ich in den letzten Jahren gesehen habe (sie sollte nur diesen dummen Schwierigkeitsgrad anstieg, wodurch man gezwungen wurde zu grinden, mitten im Spiel unterlassen).

    Jedenfalls freue ich mich schon sehr drauf und durch den schon sehr baldigen release im September(endlich mal Weltweit gleichzeitig) wird dieser ein echt starker Monat mit Tales of Arise.
  3. ElPsy schrieb:

    Auch interessant finde ich auch die Aussage vom Entwickler das man von jetzt an bei Judgement mit Action Kampfsystem und bei Yakuza mit Rundenbasierten weitermacht.

    Diese Aussage finde ich leider alles andere als Geil. Die Main Yakuza Games hatten einfach eine deutlich bessere Mainstory. Da muss der 2. Judgment schon hart auf die Tube drücken denn die Mainstory von 1 fand ich recht schwach und vorhersehbar.

    Ich mag zwar das Rundenbasierte Kampfsystem in Yakuza 7 aber es hat einfach sehr ins Setting gepasst. Für nen möglichen 8. Teil wäre mir lieber wenn man vielleicht mehrere Hauptcharaktäre hätte und Ichiban dann vielleicht weiter im RPG Style bleibt während der andere Protagonist das Klassische KS nutzt.
  4. DantoriusD schrieb:

    Globaler Launch ist wohl die beste Nachricht von Allen denn wie ich im Judgment Thread schon schrieb hab ich einfach keine Lust mehr 6+ Monate zu warten was in der heutigen Zeit einfach nicht mehr zumutbar ist.

    Glaube, die letzten Publisher die das so durchziehen sind Atlus und Falcom. Was insofern kurios ist, da Atlus ja SEGA gehört. Allerdings werden wohl auch die immer weiter auf einen zeitnahen, vielleicht sogar globalen Release bei Titeln wie Persona hinarbeiten. Wie im Stream schon erwähnt, die Arbeit für so einen globalen Release hat es dann doch schon in sich, ganz besonders, da das Spiel sich noch in der Entwicklung befindet und sich ständig am Script was ändern kann.

    Ich sitze aktuell ja noch an dem Erstling dran (seit Jahren, gefühlt, aber es sind "nur" einige Monate). Meine größte Kritik am Spiel ist der anscheinend schiere Umfang, der einfach nicht gerechtfertigt wird weil man eben nur Kamurocho hat und das Spiel teilweise schon extrem vollgepackt wird. Wie ich mal sagte, ein sehr gutes Fundament aber halt mit vielen kleineren Problemen. Aber all das scheint man ja doch mit dem zweiten Teil behoben zu haben. Mir hat der Trailer verdammt gut gefallen. Zum einen scheint die Detektivarbeit enorm überarbeitet worden zu sein. Mit Yokohama (bekannt aus Teil 7) hat man dann auch endlich eine zweite Stadt zu erkunden, was dem Spielfluss denke ich enorm gut tun wird. Der Cast war in Teil 1 schon super, gut, dass die Crew hier wieder zusammenkommt. Und diese Side-Story mit der High School wo man Undercover unterwegs ist und sich mit Teenie-Problemen befasst ist sowieso der absolute Knaller, der mir vermutlich mehr gefallen wird als die Hauptstory : D

    Zur Story kann ich ja immer noch nicht viel sagen, aber mal abseits davon, dass zu oft der Storyfluss im Erstling sich nicht häufig genug entfalten kann, die Hauptstory finde ich schon sehr gelungen. Vermutlich werden mich die Twists am Ende auch nicht umhauen, aber man hat da doch ein recht spannendes Fundament und mit Hamura hat man seit Ewigkeiten mal wieder einen großartigen Gegenspieler. Die Hauptstorys in der Reihe sind ja immer so eine Sache.

    Teil 1-3 hatten allesamt sehr spannende Storylines,
    Teil 4 hatte ne furchtbare Kampagne, dafür aber halt sehr coole neue Charaktere, die das Spiel getragen haben
    Teil 5 hatte auch ne recht belanglose Story, dafür aber geniale Side-Quests und wieder einmal großartige Charaktere
    Teil 0 hatte wieder ne sehr gute Story, die Darstellung von Majima finde ich bis heute nicht glaubhaft
    Teil 6 war ein krönender Abschluss. Mal wieder ne Story die sich nur auf Kiryu fokussiert hat, großartiger Shodwdown

    Zu den Japan-Exklusiven Spielen kann ich natürlich auch nichts sagen. Rein von der Story her scheint sich aber Judgment zu den besseren Ablegern in dieser Kategorie einzureihen.

    Bin gespannt. Hätte niemals gedacht, dass man aus diesem Spin-Off mehr oder wenige eine eigene Reihe nun macht.
  5. Somnium schrieb:

    Wie im Stream schon erwähnt, die Arbeit für so einen globalen Release hat es dann doch schon in sich, ganz besonders, da das Spiel sich noch in der Entwicklung befindet und sich ständig am Script was ändern kann.

    Das halte ich persönlich aber auch für eine billige Ausrede und falsche Planung. Du hast vollkommen recht das nen Globaler Release ne Mammitaufgabe ist aber Sega/Atlus sind weiss gott keine kleinen Firmen mehr. Yakuza und Persona sind längst IP's die sich aus der Nische heraus bewegt und Fans auf der ganzen Welt haben. Selbst Bamco schafft es mit seinen billigen Anime IP Games einen zeitnahen Weltweiten Release hinzubekommen auch mit mehrsprachigen Audiospuren. Und da rede ich jetzt nicht von den eher Textarmen Beat em ups sondern schon vollkommen Ausgewachsenen Rollenspielen der Marke Sword Art Online oder eben Tales of Arise.

    Bei Falcom wäre vielleicht noch das deutlich kleinere Team/Budget eine Ausrede.


    Somnium schrieb:

    Meine größte Kritik am Spiel ist der anscheinend schiere Umfang, der einfach nicht gerechtfertigt wird weil man eben nur Kamurocho hat und das Spiel teilweise schon extrem vollgepackt wird. Wie ich mal sagte, ein sehr gutes Fundament aber halt mit vielen kleineren Problemen.

    Ka was du an dem Spiel "Vollgepackt" findest denn eigendlich unterscheidet sich das ja nicht von den anderen Yakuza Teilen. Man hatte eben immer nur Kamurocho auch die Sideaktivitäten nahem mehr oder minder immer den gleichen Umfang ein.

    ....klingt für mich eher nach "Mir hängt Kamurocho mittlerweile zum Halse raus und ich freu mich mal ne andere Stadt zu sehen"

    Somnium schrieb:

    Und diese Side-Story mit der High School wo man Undercover unterwegs ist und sich mit Teenie-Problemen befasst ist sowieso der absolute Knaller, der mir vermutlich mehr gefallen wird als die Hauptstory : D

    Ich hoffe nur so sehr die verkacken es nicht und machen Yagami zu nem Undercover Schüler......was einfach mal 0 Glaubhaft wäre xD

    Dann lieber nen Aushilfslehrer oder so.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.