Branche News

Diese Nintendo Wii aus 24 Karat Gold wechselt für 300.000 US-Dollar den Besitzer

Update, 5. Mai 2021 um 13:15 Uhr: Leute, die goldene Wii ist immer noch bei Ebay verfügbar. Woran liegt es denn? Ihr könnt auch einen Gegenvorschlag senden!

Originalartikel:

2009 schickte THQ eine goldene Wii an die Königin von England. Es sollte ein Geschenk sein, aber viel mehr natürlich ein Marketing-Stunt. Der Wii lag ein Spiel namens Big Family Games bei.

Das Spiel bekam kaum Beachtung und so tat der Publisher, was man tun muss, wenn man ein guter Publisher ist. Man versucht, das Spiel irgendwie ins Gespräch zu bringen.

Die Idee dazu lieferte ein Yellow-Press-Artikel in Großbritannien, nach dem die Queen tatsächlich Lust auf Wii-Bowling hätte. Big Family Games geht doch auch, dachte THQ.

Die goldene Konsole erreichte die Queen nie, weil derartige Geschenke aus Sicherheitsgründen grundsätzlich nie die Queen erreichen. THQ ging wenig später pleite. Was passierte also mit der Konsole, die tatsächlich produziert wurde? Sie landete bei Donny.

Der Sammler aus Holland ist szenebekannt. In einem Video von Senad von Retrokram stellt euch Donny seine Konsole und die Story dahinter vor. Jetzt verkauft er sie für 300.000 US-Dollar bei Ebay. Warum, das erklärt er euch in einem Interview auf seiner eigenen Website ConsoleVariations.

Senad von Retrokram zu Gast bei Donny

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

People Make Games über die Story der Goldenen Wii

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Retrokram

3 Kommentare

  1. Die Geschichte kannt ich noch gar nicht. Ich frag mich wie viel die Goldene Wii gekostet hat... Ist ja kein Wunder, dass THQ dann pleite ging :D aber echt mies, dass das Geschenk nie ankam... Dass sowas nicht weitergeleitet wird ist iwie schon echt mies... Die Vorstellung ist jedenfalls witzig, wie die Dame mit der Wii rumspielt :D
    Was ich mich frage ist nur, wie der Typie da an das Ding überhaupt ran gekommen ist im Anschluss... Stelle ich mir schwierig vor, wenns von der Security zurückgehalten wurde...^^
  2. Im Video von PMG hält die Kamera einmal auf die Konsole im Schrank und dahinter ist eine Email, die wohl zeigt, wie er daran gekommen ist. Er hatte einen Kontakt, der Kontakt zu THQ hatte. Er hat scheinbar einfach nachgefragt :D
  3. Wirklich witzige Geschichte! Ist schon fast wie eine Art moderne Schatzsuche, dann da ran zu kommen.
    Ach ja die Sammler. Ich sammel ja eher Software, obwohl es bei so einem Hardware Sammler auch sehr interessant aussieht.
    Erinnerte mich nicht unbedingt an einen Spielzeugladen, wie in dem einen Video benannt, sondern eher an die Retro-Games /und Hardware Läden in Japan. Wenn man da rein kommt sieht das ähnlich aus. Aber wirklich nette Sammlung! und coole Geschichte zur goldenen Wii!
    Ein bisschen schade, dass er sie jetzt verkauft, aber auch auch sehr verständlich, was er ja im Interview kommuniziert. Sehr realistisch, auch warum er den Preis so ansetzt finde ich ziemlich vernünftig erklärt! Und in ein Auktionshaus wollte er sie ja nicht geben, weil da das Startgebot immer bei 1 Dollar/ Euro ist. All or nothing. Das kann ich nachvollziehen ^^"
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.