Branche News SWI

Bericht: „Nintendo Switch Pro“ soll noch vor der E3 angekündigt werden

Da ist sie wieder, die Nintendo Switch Pro. Nach wie vor nicht angekündigt, aber jetzt soll es wirklich bald so weit sein. Das berichtet einmal mehr Bloomberg. Eurogamer hat die Meldung aufgegriffen und „mit eigenen Quellen“ bestätigen können.

In feiner Regelmäßigkeit gibt es neue Meldungen zur Nintendo Switch Pro. Diesmal soll das Warten aber wirklich bald ein Ende haben. Noch vor der E3 soll es eine Ankündigung geben, berichtet Bloomberg.

Die Ankündigung der neuen Hardware soll vor der E3 erfolgen, damit Nintendo und Partner die E3-Woche für die Präsentation von Software zur Verfügung hat. Die E3-Woche beginnt am Wochenende des 12. und 13. Juni 2021. Schon im September oder Oktober soll die Hardware dann erscheinen und das alte OG-Switch-Modell ersetzen.

Vermutlich wird das neue Modell auch ein wenig teurer sein, wird erklärt. Wie es heißt, wird sich zeigen. An „Nintendo Switch Pro“ hat man sich gewöhnt, aber das ist natürlich eine Medienerfindung für eine verständliche Bezeichnung eines „verbesserten Modells“. Der echte Name des Modells sei nur sehr wenigen Leuten im Unternehmen bekannt.

Die Nintendo Switch Lite soll weiterhin existieren, das alte Switch-Modell soll hingegen nach und nach verschwinden. Engpässe, mit denen PlayStation 5 zu kämpfen hat, soll es beim neuen Switch-Modell nicht geben. Dank anderer Komponenten und verbesserter Produktionsketten.

Technische Details gab es vermeintlich schon vor Wochen

Den letzten Bloomberg-Berichten zufolge erwartet uns ein 7 Zoll großes OLED-Display, welches sowohl mit einem besseren Kontrast als auch verringerten Reaktionszeiten einhergeht. Außerdem dürfe man von einer 720p-Auflösung im Handheld- und 4K-Auflösung im TV-Modus ausgehen.

Das neue Modell der beliebten Hybridkonsole soll dabei Nvidias Deep Learning Super Sampling (kurz: DLSS) unterstützen. Dabei handelt es sich um eine neuartige Rendering-Technologie, die künstliche Intelligenz verwendet, um eine Bildqualität zu erzielen, die mit nativer Auflösung vergleichbar ist und gleichzeitig nur einen Bruchteil der Pixel rendert. Entsprechend soll die Konsole im TV-Modus eine 4K-Auflösung reproduzieren können.

Bildmaterial: Nintendo

7 Kommentare

  1. Mir würden sogar 30 FPS und 720p reichen, sofern sie konstant und stabil gehalten werden. Aber das ist, auch vier Jahre nach Release, immer noch ein utopischer Wunsch, wenn man sich ein paar der vielen halbherzigen Ports ansieht.
  2. ElPsy schrieb:

    Also sollte es wirklich merkliche technische Verbesserungen geben, wie z.B. durchgängig 60fps, dann werde ich die mir sofort kaufen und meine alte dann verkaufen (der einzige Vorteil an Nintendos Preisstabilität ist ja das man die noch für sehr guten Preis verkaufen kann). Vor allem da ich dann die Befürchtung habe das die Switch Spiel dann noch schlechter laufen da die ENtwickler es sich einfacher machen und eher für die neue Switch optimieren. Sollte es aber nur bei Auflösungsverbesserungen bleiben, dann brauche ich die noch nicht sofort (obwohl es dem ein oder anderen Spiel gut täte).
    Im Dock Modus könnte das durchaus möglich sein, soll soweit ich weiß ein verbesserter Tegra Chip von Nividia kommen. Im Handheld Modus wären 60 FPS unwahrscheinlich, ausser man dropt die Auflösung runter auf 520p :D
  3. Habe auf einer anderen Seite gelesen das sie 299 Dollar kosten soll. Aber wieder wo anders, genau wie hier das sie teurer sein soll. Da ist für mich der Hund begraben. Die switch wird für ca. 350€ gehandelt. Was soll die dann kosten? 200€? Die lite dann 100€. Und wenn die pro teurer werden soll von was reden wir dann? 450€??? Fast Ps5 disc Niveau...
    Naja abwarten wie der Hase läuft, bin aber ebenfalls jemand der dann in der Regel austauscht. Sofern es rentabel ist.
  4. DLSS soll zum Einsatz kommen. Diese Technik schafft es, 480p (nahezu) wie 4K aussehen zu lassen. Ich weiß nicht, wie Hardware-hungrig dieser Trick ist. Falls aber wenig Ressourcen verbraucht werden, kann ich mir einen FPS-Boost vieler Spiele durchaus vorstellen, da sie ja dann tatsächlich nicht mit 720 bis 1080p sondern clever hochgerechneten 480p liefen. Gepaart mit einer generell dezent aufgebohrten Technik, klingt flüssigeres Spielen bei einer neuen Switch realistisch.
  5. Ich bin gespannt wie viel da dran sein soll und was am Ende überhaupt erscheint, wie wäre es mit der New Nintendo Switch mit leicht größerem Display oder einfach als "feste" Konsole, da es die Light für "nur" Handheld gibt könnte es genauso gut mit der "Pro" eine "nur" feste Konsole xD
    Am Ende kündigen sie gar nichts außer vielleicht 3 neuen Farben oder Bundles an, also da bleibe ich vorher erstmal ganz nüchtern denn, das Gerücht existiert fast so lange wie die Switch selbst und bisher überholen sie sämtliche anderen Konsolen nach und nach ohne große Probleme
    Nun noch zu Pandemiezeiten eine stärkere Revision rauszuhauen die dann ähnlich schnell vergriffen ist wie die Konkurrenz oder die bisherige Switch selbst sehe ich dann eher ein bisschen wie ein Schnitt ins eigene Fleisch
    Wenn es so kommt bin ich gespannt ob und wie es sich löst und was genau man erwarten kann, bin da eher vorsichtig und skeptisch^^'
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.