Summoners War: Sky Arena
Mobil News TOP XBO XBX

PlayStation Studios bringen dieses brandneue Spiel in den Xbox Game Pass

PlayStation geht mit den eigenen Exklusivspielen in letzter Zeit durchaus neue Wege. Horizon Zero Dawn ist bereits für PC-Steam erhältlich und Days Gone wird bald folgen. Exklusivspiele sind ein hohes Gut für Konsolenhersteller, aber Jim Ryan hat dazu schon lange eine neue Taktik eingeschlagen.

„Die Kosten für die Entwicklung von Spielen steigen mit jedem Zyklus, da sich das Kaliber der IPs verbessert hat. Außerdem ist es einfacher geworden, sie auch für Nicht-KonsolenbesitzerInnen verfügbar zu machen. Es ist also eine ziemlich einfache Entscheidung für uns, die wir treffen müssen“, so Jim Ryan vor einiger Zeit im Interview.

Nun handelt es sich bei Spielen wie Horizon Zero Dawn und Days Gone um Exklusivspiele, die gewissermaßen ihren Dienst getan haben. Diese Spiele sind auf dem Grabbeltisch für wenige Euro zu haben. Bei Steam hingegen fahren sie nochmal den Vollpreis ein.

Im Xbox Game Pass – und auf PlayStation zum Vollpreis

PlayStation-Spiele auf anderen Plattformen. Das hat Zukunft? Nein, es ist die Gegenwart. Wie Microsoft ankündigte, wird MLB The Show 21 am 20. April gleich zur Veröffentlichung im Xbox Game Pass landen. MLB The Show 21 ist damit das erste Spiel der PlayStation Studios, das im Xbox Game Pass an den Start geht.

Entwickelt wurde MLB The Show 21 von San Diego Studio, einer Tochter von PlayStation Interactive. Oder anders: ein First-Party-Studio. Es ist überhaupt der erste MLB-Teil, der auf einer anderen Plattform außer PlayStation erscheint. Die Veröffentlichung auf Xbox wurde bereits im Februar bekannt gegeben. Der Start im Xbox Game Pass zum Launch ist aber ganz frisch und ein Novum. Für PlayStation 4 wird das Baseball-Game zum Launch 59,99 Euro kosten.

„Die beste Version des Spiels“

MLB The Show 21 wird am 20. April über den Xbox Game Pass auf Xbox One und Xbox Series spielbar sein. Außerdem landet es auch bei Xbox Cloud Gaming und kann so über Android-Geräte gespielt werden. Microsoft nennt es „die beste Version des Spiels“. Gleichzeitig wird es auch Cross-Play geben.

Es sei ein „unglaublicher Moment“ heißt es und man sei „begeistert, das Franchise für mehr SpielerInnen und Baseballfans zugänglich zu machen“, heißt es in der Ankündigung. An der Entscheidung dürfte auch die MLB mitgewirkt haben, der Dachverband der Major League Baseball.

Trotzdem ist der Schritt beachtlich, nicht nur, weil es sich um ein Spiel der PlayStation Studios handelt. Erst im September 2020 sagte Jim Ryan, man würde „neue Spiele-Releases nicht in ein Abo-Modell packen“. Das sei „einfach nicht nachhaltig“. Dinge ändern sich.

MLB The Show 21: The Game Has Changed

Bildmaterial: Microsoft Xbox

26 Kommentare

  1. AkiraZwei schrieb:

    Aruka schrieb:

    Mateiasu schrieb:

    PS Now ist NUR Spielestreaming aus der Cloud
    Das eh stimmt nicht :ODer Grossteil der PS Now Titel kann man ganz normal herunterladen und spielen. Die PS1 und PS2 Titel werden allerdings gestreamed. Alles neue ist spielbar wie alle anderen digitale Spiele auch. Habe es selbst mehrere Monate genutzt.
    In der Theorie kann man PS Now also schon mit dem gamepass vergleichen. Nur ist das Angebot halt sehr viel kleiner.
    huch, das wusste ich auch nicht :oKlingt plötzlich viel interessanter als ich immer dachte.
    Also wollte PS Now jetzt auch nicht schönreden, einen Monat testen lohnt sich aber allemal. ^^
    Das Angebot ist aber halt kleiner, und es erscheinen sehr selten neue Spiele Day One im PS Now.
    GamePass bietet schon klar mehr, aber die basis die mit PS Now steht ist eigentlich klasse.
  2. Na prima! Steht jeden Monat in unserem Beitrag zu den neuen PS-Now-Games! :)


    JPGAMES.DE schrieb:


    Auch herunterladbar und auf Windows-PCs spielbar



    PlayStation Now könnt ihr euch für 9,99 Euro pro Monat sichern. Ein Hybrid-Abo gemeinsam mit PlayStation Plus, wie es der Xbox Game Pass Ultimate vergleichbar bietet, gibt es bei PlayStation noch nicht. PlayStation Now, das im Jahres-Abo 59,99 Euro kostet, bietet Zugriff auf über 650 Spiele, die ihr ohne zusätzliche Kosten streamen könnt.

    Mit dabei sind Spiele für PS4, PS3 und PS2. Für PS4-Spiele besteht inzwischen die Möglichkeit, diese auch herunterzuladen und offline zu spielen. Allerdings nur auf eine „PS4-Festplatte“, also nicht auf PlayStation 5. Außerdem ist PS Now auch für Windows-PCs erhältlich.
  3. Eigentlich hat PSNOW viel mehr Spiele als der Gamepass, wenn auch nicht immer so aktuelle Titel. Aber auch im PSNOW gibt es hin und wieder neue Spiele neben den Retro Spielen.
  4. Das blöde an PSnow ist nur das Spiele oft nach wenigen Wochen wieder rausfliegen... was es nahezu unmöglich macht RPGs und so Zeug ernsthaft mehr als Anzuspielen. Aber allgemein bin ich dank Backlog kein Fan dieser Abomodelle.
  5. Fur0 schrieb:

    Das blöde an PSnow ist nur das Spiele oft nach wenigen Wochen wieder rausfliegen... was es nahezu unmöglich macht RPGs und so Zeug ernsthaft mehr als Anzuspielen. Aber allgemein bin ich dank Backlog kein Fan dieser Abomodelle.
    Also wenn ich Spiele wie in PSNow anspiele und sie mir gefallen kaufe ich sie mir dann auch. Der Druck dass das Spiel jederzeit rausfliegen ist mir dann such zu krass. Also bevor ich Abomodelle, Spiele in Retail Format vorziehe, wird jedenfalls bei mir nicht passieren. Es geht doch nichts darüber Spiele in die Sammlung aufzunehmen, besonders das Gefühl eine Collectors Edition zu besitzen^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.