Summoners War: Sky Arena
kostenlose Games
News PS5 TOP

Final Fantasy VII Remake: So unterscheidet sich Yuffie Kisaragi von jener aus dem Original

Im Juni erscheint Final Fantasy VII Remake Intergrade für PlayStation 5 hierzulande. Für Fans gibt es allerhand technische Verbesserungen und einen neuen Foto-Modus, aber vor allem natürlich auch die neue Episode „INTERmission“ mit Yuffie Kisaragi.

In einem neuen Interview von Square Enix sprechen Naoki Hamaguchi und Motomu Toriyama darüber, wie sich die Yuffie Kisaragi aus Final Fantasy VII Remake Intergrade von jener aus dem Original unterscheidet. Wir kennen Yuffie aus dem Original als eine echte Frohnatur, der wir aber dennoch irgendwie mit Argwohn gegenüberstanden.

Was Yuffie nach Ansicht der Macher so beliebt macht

Yuffie ist unter Fans des Originals sehr beliebt. Aber… schließt sie sich uns an? Oder klaut sie doch bloß wieder unsere Materia? Sie ist Verbündete im Kampf gegen Sephiroth und Shinra, aber aus ihren Begehrlichkeiten macht sie auch keinen Hehl.

„Diese Kombination aus Persönlichkeitsmerkmalen sorgt für unvorhersehbare und unerwartete Wendungen, und ich denke, dass das einer der Gründe ist, warum sie heute eine so beliebte Figur ist“, glaubt Toriyama.

Die Autoren möchten dann wissen, wie genau sich Yuffie in FF7R EPISODE INTERmission von der Yuffie aus dem Original unterscheidet. „Es handelt sich weitestgehend um die Yuffie, die wir alle kennen und lieben, die da in Midgar auftaucht“, versichert Toriyama.

So ist Yuffie Kisaragi im Remake

„Sie ist immer noch schwer fassbar und agiert in ihrer eigenen Geschwindigkeit. Aber sie wird auch befeuert von dem Wunsch, ihre Heimat Wutai zu rächen – und ihre Mission als Ninja auszuführen“, erklärt er weiter.

Ihre Begierde nach Materia bleibt auch im Remake erhalten: „Materia ist die Motivation von Yuffie, und ich war darauf bedacht, diesen Aspekt ihrer Persönlichkeit in jedem Teil der neuen Episode – von der Story bis zu den Minispielen – ganz nach vorne zu bringen“, so Hamaguchi.

Sorgen um Materia müssen sich SpielerInnen im Remake aber (zunächst) nicht machen. Denn man spielt die Materia-Diebin schließlich selbst. „Keine Sorge, in der neuen Episode ist Yuffie die Protagonistin, weshalb man sich keinen Kopf darüber machen muss, dass einem seine wertvollen Materia abhandenkommen“, so Hamaguchi.

Weitere Neuerungen von „Intergrade“

Im Gegenteil, FF7 EPISODE INTERmission wird bekanntlich sogar neue Materia bieten. Auch auf zahlreiche neue Charaktere neben Yuffie werdet ihr im Verlauf eurer Mission treffen.

Neben den neuen Inhalten bietet „Intergrade“ auf PS5 auch bessere Texturen, schönere Nebeleffekte und verbesserte Belichtung. Auch schnellere Ladezeiten werden versprochen, ebenso wird es einen Foto-Modus geben. Einen Direktvergleich zwischen dem Original und „Intergrade“ könnt ihr euch hier ansehen.

Das Steelbook als Vorbestellerbonus bei Amazon*

Bildmaterial: Final Fantasy VII Remake Intergrade, © 1997, 2020 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved. CHARACTER DESIGN: TETSUYA NOMURA / ROBERTO FERRARI. LOGO ILLUSTRATION: ©1997 YOSHITAKA AMANO

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!