Summoners War: Sky Arena
News

Teenage Mutant Ninja Turtles: Shredder’s Revenge bringt altes Turtles-Feeling zurück

Die Turtles sind zurück! Dotemu und Tribute Games haben heute den Side-Scrolling-Brawler Teenage Mutant Ninja Turtles: Shredder’s Revenge für PCs und Konsolen angekündigt. Entwickelt wird das Spiel von Tribute Games, Publisher ist „Alte Games neu machen“-Experte Dotemu. Dotemu hat in der Vergangenheit schon Streets of Rage, Windjammers und Wonder Boy erfolgreich neu aufgelegt.

Auch das neue Turtles-Game soll sich am klassischen Side-Scrolling-Genre orientieren und dazu eine schöne Pixelart-Welt bieten. Leonardo, Raphael, Michelangelo und Donatello sind immer auf der Lauer (und immer etwas schlauer) und werden im klassischen Design von 1987 wiedererweckt. Im Ankündigungstrailer prügeln sie sich quer durch Manhattan.

Im Spiel warten dann viele weitere „ikonische TMNT-Schauplätze“ und bekannte Gegenspieler wie Bebop und Rocksteady, die Krang und Shredder bei ihrem Plan zur Seite stehen. Den Turtles stehen dabei auch neue Fähigkeiten zur Verfügung, die von klassischen Brawl-Mechaniken inspiriert sind.

Neben Dotemu hat auch Tribute Games viel Erfahrung mit Retro-Marken. Es ist das Studio hinter IPs mit Retro-Feeling wie Panzer Paladin, Flinthook und Mercenary Kings. Seht nachfolgend den heutigen Ankündigungstrailer.

Bildmaterial: Teenage Mutant Ninja Turtles: Shredder’s Revenge, Dotemu, Tribute Games

10 Kommentare

  1. Flynn schrieb:

    Das gibt´s auf Snes Mini?

    Selbstverständlich nicht :D


    Ja, also das ist doch mal eine richtig gute Ankündigung. Seitdem die Turtles-Marke in den Händen von Nickelodeon ist, ist bis auf eine anscheinend annehmbare CGI-Serie vor einigen Jahren die Marke als mehr oder weniger tot zu betrachten, was unglaublich schade ist. Nicht einmal die alten Filme hat man mal wieder neu aufgelegt geschweige die alte Zeichentrickserie. Das einzige, was die Marke so halb am Leben hält ist NECA die immer wieder neue Sammelfiguren bringen.

    In Sachen Videospiele ist ja ebenfalls seit Jahren überhaupt kein Ertrag bei rumgekommen. Ich glaube woran ich mich erinnere ist ein miserables Turtles in Time Remake von Ubisoft (glaube die waren das) und dieses noch schlechtere 3D Game von Platinum Games von vor einigen Jahren.

    Ich erwarte jetzt hier natürlich nicht automatisch, dass DotEmu hier nochmal sowas wie Streets of Rage 4 auf die Beine stellt, aber der Trailer sieht schon einmal verdammt gut aus. Da habe ich wirklich extrem Bock drauf. Besonders nach der Battletoads Enttäuschung hoffe ich, dass sich die Teams rund um dieses Projekt hier auf die Stärken von Turtles in Time fokussieren. Doch da bin ich relativ optimistisch.

    Übrigens, länger als 30-60 Minuten sollte ein Durchgang sowieso nicht dauern.

    Mein einsamer Shredder auf dem Regal wartet geduldig auf neues Futter.

  2. Somnium schrieb:

    Seitdem die Turtles-Marke in den Händen von Nickelodeon ist, ist bis auf eine anscheinend annehmbare CGI-Serie vor einigen Jahren die Marke als mehr oder weniger tot zu betrachten, was unglaublich schade ist. Nicht einmal die alten Filme hat man mal wieder neu aufgelegt geschweige die alte Zeichentrickserie. Das einzige, was die Marke so halb am Leben hält ist NECA die immer wieder neue Sammelfiguren bringen.

    Diese Behauptung ist einfach nur falsch.

    Die Comiclizenz wurde an IDW vergeben die seit nun 10 Jahren eine immer noch laufende Reihe rausbringen, die derzeit fast 150 Hefte plus etwa 100 weitere Hefte in Nebenreihen umfasst. Zum Vergleich: Die originalen Comicreihen von Mirage haben es höchstens auf 72 Hefte geschafft und nie ein Jahrzehnt durchgehalten.

    Es gab 2 Live-Action-Kinofilme. Im Jahrzehnt vor dem Verkauf an Nick gab es einen TV-Film und einen CGI-Kinofilm. Ja, vor 30 Jahren gab es ganze 3 Live-Action-Kinofilme, aber ein Film weniger macht das Franchise nicht gleich tot.

    Außerdem gab es neben der CGI-TV-Serie noch eine Cartoon-TV-Serie, die es jedoch nur auf zwei Staffeln brachte. Zwei TV-Serien sind ja auch ein bisschen viel innerhalb eines Jahrzehnts.

    Wirklich mau sah es nur im Gamingbereich aus, da kam letztes Jahrzehnt nur 2013 Teenage Mutant Ninja Turtles: Out of the Shadows raus. Teenage Mutant Ninja Turtles: Turtles in Time Re-Shelled kam ja genau so wie Teenage Mutant Ninja Turtles: Smash Up bereits 2009 raus und somit vor dem Verkauf des Franchises.

    Letztendlich sind die Basis nun mal Indiecomics und nicht Marvel und DC, wo mehr Budget dahinter steht. TMNT ist immer noch präsenter als Spawn, Hellboy oder Darkness. Die haben aber auch den Luxus, dass man auf eine alte kinderfreundliche Serie abzielen kann, womit man eine größere Zielgruppe abdeckt. Anscheinend ist für viele immer noch der erste Cartoon das, was diese mit dem Franchise verbinden und das verkauft sich dann besser.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.