Summoners War: Sky Arena
News SWI

Monster Hunter Rise schon zum Launch millionenfach verkauft

Capcom verkündet wenige Tage nach der Veröffentlichung von Monster Hunter Rise, dass weltweit über 4 Millionen Einheiten ausgeliefert wurden. Eine beeindruckende Zahl, die mit dem starken Launch von Monster Hunter World mithalten kann.

Der letzte und bis heute sehr erfolgreiche Monster-Hunter-Teil ging in der ersten Verkaufswoche über 5 Millionen Mal über die Ladentheken. Der Vorgänger erschien damals aber für PS4 und Xbox One. Monster Hunter Rise ist bislang nur für Nintendo Switch erhältlich. Für PCs erscheint das Spiel im nächsten Jahr.

2004 nahm Monster Hunter seinen Anfang, bis zum 31. Dezember 2020 konnten über 66 Millionen Einheiten verkauft werden. Mit Monster Hunter Rise hat Capcom also nun die 70-Millionen-Marke geknackt.

Die Zukunft von Monster Hunter

Der nächste Monster-Hunter-Titel ist bereits am Horizont. Am 9. Juli 2021 legt Capcom mit Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin auf Nintendo Switch und Steam nach. Optisch und auch spielerisch hebt sich Monster Hunter Stories 2 von Monster Hunter Rise ab. Die Story dreht sich um das Verschwinden der Rathalos aus ihrem natürlichen Lebensraum.

Nintendo-Fans werfen einen Blick in den My-Nintendo-Store, wo sie in diesen Tagen eine Gratis-Prämie zu Monster Hunter Rise absahnen können. Vorausgesetzt, ihr mögt die 3,99 Euro Versandkosten tragen.

Wie uns die Rückkehr von Monster Hunter auf Nintendo Switch gefallen hat, könnt ihr in unserem ausführlichen Test nachlesen. Im Launchtrailer legte man nochmals großen Wert auf die Neuerungen wie Seilkäfer, Wyvern-Reiten, Seidenbinder-Angriffe, Kamura sowie die Randale. Ganz zum Schluss gab es sogar noch eine kleine Ankündigung. Oder besser gesagt eine große und wütende. Ihr seht das Video nachfolgend noch einmal.

Bildmaterial: Monster Hunter Rise, Capcom

11 Kommentare

  1. Kaido schrieb:

    Einen großen Kritikpunkt habe ich allerdings und zwar der Multiplayer, der im Vergleich zu World mit einigen fragwürdigen Rückschritten und Einschränkungen daher kommt.

    Lustig denn ich höre eigendlich genau das Gegenteil. Die meisten begrüßen es das endlich wieder der Single- und Multiplayer klar getrennt sind.
  2. DantoriusD schrieb:

    Kaido schrieb:

    Einen großen Kritikpunkt habe ich allerdings und zwar der Multiplayer, der im Vergleich zu World mit einigen fragwürdigen Rückschritten und Einschränkungen daher kommt.
    Lustig denn ich höre eigendlich genau das Gegenteil. Die meisten begrüßen es das endlich wieder der Single- und Multiplayer klar getrennt sind.

    Also ich habe dazu auch schon Kritik gehört, aber es ist auch OK wenn man dazu eine andere Meinung hat. Eine Unterteilung ist hier für mich halt unnötig und bringt auch keinerlei Vorteile mit sich, denn wer die Quests nur Solo machen möchte, der konnte das auch in World schon problemlos tun. Nur mit dem Unterschied, das man dort die Wahl hatte.

    Aber mit den Rückschritt zu den getrennten Quest-Typen kann ich ja noch leben, die beschränkten Quests sind sowieso alles nur NR Quests. Viel mehr stört mich das man an der Quest-Tafel nicht mehr seine Suchkriterien einstellen kann, um dann aus einer Liste an Quests zu wählen, in denen gerade nach Hilfe gesucht wird. In Rise lässt sich entweder nur gezielt nach einer einzigen Quest suchen oder einer rein zufälligen beitreten. Das hat man in World deutlich besser gelöst und als jemand der mit Randoms spielen muss, macht sich so eine Einschränkung leider auch bemerkbar. Zumindest ist mir aufgefallen, das die Quests sich schwerer füllen lassen, oftmals bin ich sogar der einzige der einer Quest beigetreten ist. In World habe ich da ganz andere Erfahrungen gemacht.

    Also für mich ist das alles schwer nachvollziehbar, das sind Rückschritte, die es so nicht gebraucht hätte. Das es kein Zeitlimit mehr für das beitreten gibt oder man die Suche schon vor dem starten einer Quest beginnen kann ist Positiv, aber der Rest fühlt sich leider nach einem Rückschritt an.

    Ich würde mir wünschen das man hier zumindest bei der Suche noch nachbessert.
  3. Kaido schrieb:

    Das hat man in World deutlich besser gelöst

    Gott mir geht dieser Satz mittlerweile so sehr auf die Eier. Sorry ich meine nicht dich perse aber dieses ewige "World hat dies.....World hat das" les ich in den letzten Tagen ständig. Das ist nunmal nicht World und will es auch gar nicht sein.


    Kaido schrieb:

    und als jemand der mit Randoms spielen muss, macht sich so eine Einschränkung leider auch bemerkbar.

    Und warum MUSST du mit randoms spielen? Zwingt dich doch keiner mit randoms zu spielen. Hier im Forum gibt es doch genug Spieler da wird sich doch jemand finden lassen.


    Kaido schrieb:

    Zumindest ist mir aufgefallen, das die Quests sich schwerer füllen lassen, oftmals bin ich sogar der einzige der einer Quest beigetreten ist. In World habe ich da ganz andere Erfahrungen gemacht.

    Wie du ja selber schon angemerkt hast sind Single und Multiplayer in World getrennt. Das Spiel ist gerade mal nen paar Tage draussen und die meisten werden momentan wohl immernoch an dem Single Player sitzen. Zumal der Low Rank Mist in der Halle eh keinem interessiert denn mit Fortschreiten des Single Player schaltet sich der Highrank im Multiplayer automatisch frei daher sehe ich persönlich keine Notwendigkeit die Zeit im Lowrank in der Halle zu verschwenden da du im Singleplayer eben die ganzen extra Goodies wie Uboote, Wirebugstyles und anderen Kram freischaltest.....ach ja und die Tatsache das du eh gezwungen bist den Singleplayer zu machen weil es sonst in der Halle nicht weitergeht.
  4. @DantoriusD

    Das hätte man umgehen können, wenn man die Single- und Multiplayer Quests einfach wieder zusammengelegt hätte ^^

    Aber es stimmt schon, es werden vermutlich noch viele bei dem Singleplayer Teil sitzen und viele neue Käufer hinzukommen. Ich bin zwar trotzdem kein Freund der Änderungen (im Vergleich zu World), aber vielleicht funktioniert das auch so noch zufriedenstellend. Ich mache übrigens alle Quests mindestens einmal, von NR bis HR. Und wenn es die nervigste Sammelquest ist, ich will das rote Häkchen neben der Quest xD
  5. DantoriusD schrieb:

    Wie du ja selber schon angemerkt hast sind Single und Multiplayer in World getrennt. Das Spiel ist gerade mal nen paar Tage draussen und die meisten werden momentan wohl immernoch an dem Single Player sitzen. Zumal der Low Rank Mist in der Halle eh keinem interessiert denn mit Fortschreiten des Single Player schaltet sich der Highrank im Multiplayer automatisch frei daher sehe ich persönlich keine Notwendigkeit die Zeit im Lowrank in der Halle zu verschwenden da du im Singleplayer eben die ganzen extra Goodies wie Uboote, Wirebugstyles und anderen Kram freischaltest.....ach ja und die Tatsache das du eh gezwungen bist den Singleplayer zu machen weil es sonst in der Halle nicht weitergeht.
    Ich bin mir unsicher was alles davon überhaupt stimmt. Erstens bin ich offline nur bis zur dringenden Quest von 4* gegangen, also nicht mal high Rank. Den Rest mache ich online wo ich bei JR7 bin. Trotzdem habe ich alle U-boote freigeschaltet. Ich bekomme auch jedes Mal neue quests für Wechselkünste, Talismane craften und neue Dango Zutaten. Also ist man sowas von überhaupt nicht gezwungen die offline quests zu machen. Es kamen bei mir sogar Videos bei Randalen wo ich nur ein Fragezeichen über den Kopf hatte, weil es mir stark nach offline Story aussah. Also so ganz ordentlich ist das alles nicht getrennt.

    verstehe auch nicht warum man es nicht mit world vergleichen darf? Als world rauskam hat es jeder mit Generations, manche sogar mit 4G verglichen. Erst recht wenn es ums Post Game ging, wo man dann mit der Leitlande bei iceborne auf die Kritik einging.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.