Summoners War: Sky Arena
News SWI

The Legend of Zelda: Skyward Sword HD erscheint im Juli für Nintendo Switch

Im Zuge der ersten vollwertigen Nintendo Direct seit laaanger Zeit meldete sich Eiji Aonuma zu Wort. Und nein, ein Lebenszeichen des „Breath of the Wild“-Nachfolgers gab es leider nicht. Neuigkeiten zum heiß erwarteten Titel sollen aber noch gewiss im Laufe des Jahres folgen. Um uns die Wartezeit zu versüßen, enthüllte Aonuma aber im selben Atemzug einen Serienableger, der nun seinen Weg auf Nintendos Hybridkonsole findet. Und wohl keine Überraschung mehr ist. Die Rede ist von The Legend of Zelda: Skyward Sword HD.

So beschreibt Nintendo den Titel:

Erlebe die früheste Geschichte der Chronologie von The Legend of Zelda und reise mit Link zu einer Welt über den Wolken und in unbekannte Tiefen, um seine Kindheitsfreundin Zelda zu finden. Ausgestattet mit Schwert und Schild stellt sich Link mächtigen Gegnern im Kampf, löst knifflige Rätsel und fliegt auf dem Rücken des riesigen Wolkenvogels durch dieses epische Abenteuer.

Ursprünglich für Nintendo Wii im Jahr 2011 veröffentlicht, stach der Titel vor allem durch die (mehr oder minder gute) Bewegungssteuerung via Wii Remote Plus und dem Nunchuck heraus. Dieses Feature schafft es auch in das HD-Remaster. Die Joy-Con-Controller sollen dabei noch genauere und intuitivere Bewegungen ermöglichen.

Ist euch das Gefuchtel zu blöd, gibt es gute Nachrichten: Für die Neuauflage hat man eine „Button only“-Steuerungsmethode entwickelt. Per rechtem Stick geben SpielerInnen hier die Richtung der Schwerthiebe vor. So soll es auch im Handheld-Modus möglich werden, sich effizient durch Links Abenteuer zu kämpfen.

Veröffentlichungsdatum und schicke Joy-Cons

Weiterhin präsentierte man neue Joy-Cons in der „Skyward Sword“-Edition. Diese sind in ihrer Optik an das ikonische Master-Schwert und das Hylia-Schild angelehnt. Die Joy-Cons sollen passend zur Veröffentlichung von The Legend of Zelda: Skyward Sword HD verfügbar werden. Apropos: Ein Veröffentlichungstermin nannte man auch und zwar den 16. Juli 2021.

Ein schöner (vorzeitiger) Startschuss ins 35-jährige Jubiläum der Serie. Freut ihr euch über die Ankündigung? Welche Neuauflagen würdet ihr noch gern im Laufe des Jahres sehen?

„Skyward Sword HD“ im Ankündigungstrailer

Bildmaterial: The Legend of Zelda: Skyward Sword HD, Nintendo

13 Kommentare

  1. Endlich Skyward Sword ohne Fuchtelsteuerung spielen 8o . Ich hab's auf der Wii schon komplett durchgespielt und fand es inhaltlich eigentlich einen sehr schönen Titel, aber für mich fast unspielbar. Jeder normale Gegner war eine riesige Herausforderung, weil ich das Spiel nie dazu gekriegt habe, zu tun, was ich will. Warte schon seit Jahren auf eine Version ohne dieses Gehampel.

    Von daher - und weil Switch-Spiele irgendwie sowieso nicht günstiger werden, warte immer noch auf ein gutes Angebot für Links Awakening - werde ich wohl einfach in den Vollpreis-Apfel beißen und es direkt nochmal zocken :love: . (Wäre gut, wenn sie auch einen Easy/Idiotenmodus für die Silent Realms einbauen würden. Die traumatisieren mich bis heute...)

    Ich hoffe nur der schöne "Ölgemälde-Stil" des Originals bleibt erhalten - die ersten Bilder des Remasters sahen nämlich irgendwie nicht danach aus, ich finde das aber bisher schwer zu beurteilen :|
  2. Freut mich sehr, dass Skyward Sword so noch einmal eine Chance bekommt. Ich fand das beim Zusehen eigentlich ein sehr gut gemachtes Spiel, aber motion control ist tatsächlich auch so gar nicht meins, da lass ich anderen den Vortritt und quassel ich lieber von den billigen Plätzen :D

    Wobei ich ja ein Stückchen kritisch bin, wie die Steuerung ohne wohl funktionieren wird. Ich meine mich an ein paar Stellen zu erinnern, wo doch recht präzise Führung gefragt war. Hoffentlich kriegen sie das gut hin.
  3. 60€ für ein 1:1 Remake? Die spinnen, die Japaner. Aber so was von.


    Oder wird es hier und da mehr Story geben? Eine Möglichkeit Phai umzubringen? Das wäre super.
  4. Freut mich das es kommt und auch das die Bewegungssteuerung wieder mit drin ist und sogar überarbeitet. Allein die Trennung der Joy-Con, nicht wie Wii-Remote und Nunchuk mit Kabel verbunden, ermöglicht einem noch mehr Bewegungsfreiheit und ein dynamischeres Spielgefühl.
    Auch schön, dass eine alternative Steuerung für Spieler angeboten wird, die nicht so gut mit der Bewegungssteuerung zu Recht kommen oder die lieber mit reiner Tasten- und Sticksteuerung spielen.
    Hoffentlich überarbeiten sie die Erklärung von gesammelten Objekten, wenn man das Spiel mal abgeschaltet hat, dass diese nicht jedes Mal erneut kommt.
  5. Skyward Sword ist unter den Zelda-Spielen einer meiner Favoriten, deshalb freue ich mich, dass es nochmal eine Chance auf der Switch bekommt und jetzt auch mit einer alternativen Steuerung daherkommt, die hoffentlich diejenigen zufrieden stimmt, die mit der Motion Control-Steuerung nicht glücklich geworden sind. Ich glaube zwar nicht, dass ich das Spiel noch einmal spielen werde und 60€ ist mir für die Sammlung auch zu viel, aber trotzdem: Ich hoffe, Skyward Sword gewinnt dadurch ein paar neue Fans ^^ Auch wenn ich persönlich das graphische Update eher als "Verschlimmbesserung" wahrgenommen hatte. Das Original war immer ein bisschen "blurry", wenn ich mich recht entsinne. Diese schärferen Konturen haben der Grafik irgendwie nicht gut getan, war zumindest mein Eindruck.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.