News SWI TOP

Pokémon-Legenden: Arceus bietet eine neue Herangehensweise an Pokémon-Spiele

Bei Pokémon Presents hat The Pokémon Company heute Pokémon-Legenden: Arceus angekündigt, das zu Beginn des kommenden Jahres weltweit für Nintendo Switch erscheinen soll. Das Spiel wird von Game Freak entwickelt und soll eine „neue Herangehensweise“ an die Pokémon-Reihe bieten. Man möchte „altbekannte Merkmale bisheriger Pokémon-Spiele mit neuen Action- und Rollenspiel-Elementen“ verbinden.

Pokémon-Legenden: Arceus ist in der Sinnoh-Region angesiedelt, allerdings zu einer anderen Zeit. Auch damals ragt der Kraterberg aber im Zentrum der Region empor. Pokémon leben frei in der Wildnis, aber die Umgebung ist rauer als ihr sie vielleicht kennengelernt habt. Schon früh hat ein „bestimmter Professor“ die Pokémon Bauz, Feurigel und Ottaro mit in die Region gebracht. Eines wird euer Starter-Pokémon sein. So weit, so vertraut.

Das Dorf, das sich in diesem frühen Sinnoh gegründet hat, dient euch als Basislager. Von dort aus brecht ihr auf in die verschiedenen Gebiete und versucht, den ersten Pokédex von Sinnoh zu erstellen. SpielerInnen können gegen wilde Pokémon kämpfen, indem sie einen Pokéball mit ihrem Pokémon auf das wilde Pokémon werfen. Das titelgebende Mysteriöse Pokémon Arceus wird in der Geschichte des Spiels eine bedeutende Rolle einnehmen.

Wie die Action- und RPG-Ansätze des Spiels aussehen, wird sich noch zeigen. Optisch hebt sich Pokémon-Legenden auf jeden Fall schon etwas von den letzten Switch-Spielen ab, bietet es doch eine Art Tusche-Optik.

Wie gefällt euch dieses neue Pokémon-Abenteuer bisher?

Der Ankündigungstrailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Details im Pokémon Presents:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Pokémon-Legenden: Arceus, The Pokémon Company, Nintendo, Game Freak

13 Kommentare

  1. Man sieht halt, es ist ein relativ früher Build und alles wirkt noch recht nach "Work in Progress". Aber da es hier öfters erwähnt wird, ich rechne ganz sicherlich nicht mit konstanten 30 FPS. Nicht, wenn es bis dahin nicht ein neues Switch-Model mit mehr Power gibt. Also ich sags mal frei heraus, wenn man bereits mit der Performance von Breath of the Wild Probleme hatte oder vielleicht mit der Präsentation in Schwert und Schild, der könnte dann spätestens zum Release von Pokemon Legends sehr enttäuscht werden. Ich denke, die 30 FPS werden größtenteils gehalten werden, aber eindeutig mit Ausflügen in niedrigere Welten.

    So lange das Spiel aber so eine Konstante überwiegend halten kann, bin ich mehr als zufrieden. Mich freut auch das antike Sinnoh-Setting sehr und, wie ich es schon erwähnte, freut es mich, dass es eine Rückkehr zu einer bekannten Region gibt und man nicht wieder irgendwas neues aus dem Ärmel schüttelt, was auf irgendwelchen europäischen Klischees basiert.

    Und das Setting erinnert mich die ganze Zeit an ein paar verworfenen Konzepten, die kürzlich veröffentlicht wurden. Nur finde ich diese Konzept-Bilder leider nirgends mehr.
  2. Somnium schrieb:

    wenn man bereits mit der Performance von Breath of the Wild Probleme hatte oder vielleicht mit der Präsentation in Schwert und Schild, der könnte dann spätestens zum Release von Pokemon Legends sehr enttäuscht werden. Ich denke, die 30 FPS werden größtenteils gehalten werden, aber eindeutig mit Ausflügen in niedrigere Welten.
    Wobei BotW eine andere Geschichte ist. Immerhin ist das keine reine Engine und offene Spielwelt, sondern enthält noch eine sehr ausgeklügelte Physik, die ebenfalls die gesamte Spielwelt umfasst. Ohne diese Physik dürfte die Engine schon mal erheblich entlastet werden. Daher bin ich doch recht guter Dinge, das die Stabilität hier gehalten werden kann. Kann mir jedenfalls kaum vorstellen das man auf jeden Berg oder Baum hochklettern kann. :D
  3. @Fur0

    Ich habe auch absolut nichts zu beanstanden bei Breath of the Wild. Auf der Wii U soll es ja echt nicht, trotz Patches, so prall laufen. Aber auf der Switch kam ich nicht einmal in eine Situation, wo mich die Performance irgendwie negativ beeindruckt hat. Das Spiel hälft die 30 FPS mit Ausnahme solcher Mini-Dips recht fest im Sattel und natürlich darf anzunehmen sein, Pokemon Legends sollte das, wo man die Hardware der Switch doch In- und Auswendig kennt, doch relativ problemlos schaffen. Man muss sich nur ansehen, wie gut Bowser's Fury aussieht und läuft. Aber hier entwickelt halt auch nicht Nintendo und ich finde, HW Zeit der Verheerung ist ein gutes Beispiel, wie ein exklusiver Titel technische Schwierigkeiten haben kann, wenn nicht Nintendo direkt an der Entwicklung beteiligt ist. Das ist bei Pokemon Legends dann ja der Fall. Gamefreak ist auch so ein Überraschungsei, hätte mir gewünscht, wenn sie hier von einem externen Studio Unterstützung bekommen würden.
  4. Ich glaub ja das dieses Material heute auch extrem früh ist. Vermutlich wird das Spiel am Ende noch verschoben. Finde es einfach nur saucool das sie sowas im Pokemon Universum versuchen. Allein schon der eher Feudale Einschlag ist extrem guter, frischer Wind für das Franchise. Hatte bisher nie sowas wie "Legends" vermisst. Bis heute. :D
  5. Somnium schrieb:

    Das Spiel hälft die 30 FPS mit Ausnahme solcher Mini-Dips recht fest im Sattel und natürlich darf anzunehmen sein, Pokemon Legends sollte das, wo man die Hardware der Switch doch In- und Auswendig kennt, doch relativ problemlos schaffen
    Man darf halt wirklich nicht vergessen, für Game Freak ist das Entwickeln für Heimkonsolen noch immer eher Neuland. Das ist ihr drittes Spiel. Lets Go und Schwert/Schild wurden parallel mit zwei verschiedenen Teams entwickelt. Die haben nun bisschen Erfahrung gesammelt aber da sie vorher auch nie was für Heimkonsolen gemacht haben, ich glaube die Spin Off Heimkonsole Pokemon Spiele waren alle von anderen Entwicklern, stehen die nun vor ihrer größten Herausforderung, gerade da man die Handheldketten bei Legenden komplett sprengt. Gerade bei Schwert/Schild ist man natürlich noch eher an einige Dinge der Vergangenheit gefesselt gewesen, da es eben immer noch den altbekannten Flair beibehalten soll.
    Auf jeden Fall super spannend, dass Game Freak sich selber um so ein Spin Off kümmert.
    Auf jeden Fall ist das wohl das Spannendste Spiel, was Game Freak seit dem ersten Pokemon wohl selber gemacht haben^^
    Ehrlich gesagt würde es mich nicht mal stören, wenn das hier gesehene die finale Version wär xD Mir reicht das lange : D
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.