Summoners War: Sky Arena
Branche News SWI

Nintendo Switch Pro: Nintendo befeuerte Gerüchte im eigenen Geschäftbericht

Die Gerüchte um eine Nintendo Switch Pro sind fast so alt wie die Nintendo-Konsole selbst. Schon seit geraumer Zeit sind sich viele einig, dass ein technisch besseres Modell der Nintendo Switch irgendwann erscheinen würde. Doch dann kam erstmal die Nintendo Switch Lite. Schon kurz nach dem Jahreswechsel gab es wieder frische Medienberichte rund um eine Nintendo Switch Pro. Und heute geht es weiter – von offizieller Seite, wenn man so will.

An die Vorstellung des Nintendo-Geschäftsberichts knüpft immer auch eine Fragerunde mit Investoren an, die mitunter aufschlussreich ist. So auch diesmal, wie Bloomberg-Journalist Takashi Mochizuki berichtet. Auf die Frage aus dem Kreise der Investoren nach einem neuen Switch-Modell antwortete Präsident Shuntaro Furukawa nämlich, man habe dazu „in naher Zukunft“ keine Ankündigung zu machen. Schließlich stünden im Februar erstmal die „Mario Red & Blue“-Edition der Switch* (Artikelbild) und im März die Sonderausführung zur Feier von Monster Hunter Rise* an.

Ein Blick auf die Wortwahl…

Nun ist es nicht nur interessant, dass Furukawa erstmal die anstehenden Sondermodelle der Konsole vorschiebt. Wer würde denn ein neues Modell ankündigen, und die Veröffentlichung dieser Konsolenvarianten selbst torpedieren. Zumal es ohnehin wenig Anlass gibt, denn die Switch behielt bekanntlich ihr Momentum und konnte sich im Weihnachtsquartal weiterhin rasant verkaufen.

Aber auch die konkrete Wortwahl des Präsidenten ist einen Blick wert, denn man kann davon ausgehen, dass die Worte in diesem Rahmen sehr bewusst und vorsichtig gewählt sind. Einerseits möchte man nichts verraten, was man noch nicht verraten möchte. Andererseits natürlich die Investoren bei Laune halten. Während Furukawa im letzten Jahr auf die gleiche Frage antwortete, man wolle „2020 kein neues Modell veröffentlichen“, lässt er in diesem Jahr eine Jahreszahl aus und schließt auch eine Ankündigung nicht aus. Eben nur nicht sehr bald…

Es bleibt also interessant.

Bildmaterial: Nintendo

4 Kommentare

  1. Die größte Überraschung wäre eigentlich, wenn das neue Model erst 2022 erscheinen würde. Die Switch würde 2022 dann ins sechste Jahr gehen und man muss da ja keine Geheimnisse anbauen, ohne ein stärkeres Model wird man da wohl nicht mehr weit kommen. Von dieser Super Switch ist dann gefühlt nun auch schon seit 3 Jahren die Rede. Dann können die Analysten bald endlich sagen "Wir hatten von Anfang an mal wieder recht".
  2. Ich glaube gar nicht mal das es eine wirklich stärkere Switch benötigt. Schiebt Mario Kart 9, das nächste Animal Crossing und Pokemon nach und das Ding wird weiter laufen wie Bolle. Der Witz ist, die könnten mit der bestehenden Userbase noch auf lange Sicht weitermachen wie gehabt, da jede verkaufte Konsole auch mehr Käufer für Spiele bedeutet, und die Switch ja auch genau deswegen die Software-Charts rauf- und runter dominiert. Den Erfolg macht wohl die gute Mischung aus Eigenproduktionen und Indies aus. Third Parties werden eh auch künftig eher Abstand von der Switch nehmen und das meiste an Coregames wie gehabt auf Xbox und PS5 erscheinen. Theoretisch könnte man einfach eine bisschen bessere Pro Version bringen, die mehr Stabilität bringt, aber sonst eigentlich voll kompatibel zum alten Modell bleibt. Ein Generationenwechsel ist hingegen ein unkalkulierbares Risiko, wenn schlagartig die alte Konsole nicht mehr kompatibel wäre.

    Ich denke, wir werden die Switch noch lange sehen.
  3. Man sollte die Erwartungen aber lieber weiterhin unten halten. Wenn man genau hinschaut, was er gesagt hat, fällt einem auf, dass er die Special Editionen zu Mario und Monster Hunter ebenfalls als "neue Modelle" betrachtet
    Würde mich nicht wundern, wenn Ende des Jahres lediglich nen Zelda Breath of the Wild 2 Special Ding erscheinen würde zum voraussichtlichen Spielrelease :D (und es ist Nintendo. Es würde mich daher WIRKLICH nicht überraschen xD)
    Ich glaube sogar als letztes Jahr gesagt wurde, dass 2020 keine Ankündigung kommen wird, gabs auch keine Ankündigung zu einem Speciel Switch Design. Kann mich da aber auch täuschen. Erinnere mich da allerdings grad an keins^^

    Aber ich denke auch, dass wenn man so eine Pro Version wirklich vor hat, man es dieses Jahr zum Weihnachtsgeschäft raushauen wird. Wenn Corona den Plänen nen Strich durch die Rechnung macht, vielleicht noch die erste Jahreshälfte im nächsten Jahr aber alles danach würde echt keinen Sinn mehr machen. Wenn man es erst für später plant sollte man die Ressourcen lieber direkt in den Switch Nachfolger stecken anstatt den Lebenszyklus durch nen verbessertes Modell künstlich in die Länge zu ziehen.
    An sich hät ich eh nix gegen, wenn man sich die Pro Version sparen würde. Fänd ich an sich sehr schön aber solange alle zukünftigen Switch spiele weiterhin auf jeder Switch spielbar sind, ists mir auch wurscht wenn doch eine kommt^^
    Allerdings glaube ich nicht, dass Nintendo nun diese pro Version zwingend braucht. Sowas bringt man ja meist, wenn die Verkaufszahlen zu schwächeln beginnen. Davon ist die Switch weit, sehr weit entfernt. Wär also eigentlich irgendwo auch etwas unsinnig nen neues Modell zu bringen, wenn die Switch eventuell noch nicht mal am Höhepunkt gelangt ist. Die bereits erhöhten Prognosezahlen für dieses Fiskaljahr hat man ja bereits mit bravur erfüllt, so dass man die Zahl nun nochmal erhöht hat. Wer weiß obs 2021 nicht sogar noch weiter hoch geht, vor Allem falls wirklich Breath of the Wild 2 erscheint. 2022 werden die Zahlen wohl frühestens etwas einbrechen, würde ich aktuell vermuten... Da würde es dann vielleicht Sinn machen um dem Einbruch entgegenzuwirken.
  4. Also ich persönlich würde mich sehr über eine Stärkere Switch freue (auch wenn ich die aktuell null benutze), aber es wäre einfach mal schön z.B. ein Xenoblade in 1080p und 30fps zu sehen (mit viel Glück vielleicht sogar 60fps) ohne irgendwelche technischen einbüßen. Mehr brauch ich auf einer Nintendo Konsole eigentlich nicht, mir reicht es wenn sie den Mindeststandard erfüllt (wenn ich mehr will Spiele ich halt auf den anderen Konsolen), aber aktuell schafft sie leider nicht mal das bei vielen Spielen.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.