Kommentar SWI TOP

Nintendo Direct: Es fehlte der Gänsehautmoment

Im September 2019 fand das letzte Mal ein richtiges Nintendo Direct statt. Kaum vorstellbar, damals hatte man von einem „Coronavirus“ noch nichts gehört. Über 500 Tage sind seitdem vergangen, einige haben das ganz genau ausgerechnet. Am 17. Februar 2021 sollte es dann so weit sein. Nintendo Direct. In einer Folge mit einer Laufzeit über 50 Minuten wollte Nintendo vorstellen, was Fans in naher Zukunft erwartet.

Die Einschränkungen auf einen bestimmten Zeitraum der Veröffentlichungen kennen wir, sicherlich will Nintendo damit ein wenig den Wind aus den Segeln nehmen. Diesmal sollte es um Spiele gehen, die bereits erschienen sind oder im ersten Halbjahr noch erscheinen. Eigentlich grenzt das die Sache ein. Ein Blick in die Veröffentlichungslisten würde das Line-up für die Veranstaltung wohl bereits zum Großteil verraten. Nein, Bayonetta 3 und Shin Megami Tensei V würden demnach nicht dazugehören. Zelda: Breath of the Wild 2 natürlich auch nicht. Und trotzdem hofft man darauf.

Zelda: Breath of the Wild 2. Wer hat denn nicht ein kleines bisschen darauf gehofft. Ein bisschen.

Es wäre kein Nintendo Direct, wenn die Fans nicht enorme Erwartungen an die Show hätten. Oft sind diese völlig überzogen und das sollte nicht zulasten von Nintendo gehen. Aber dass nie alle zufrieden sind mit einer Nintendo Direct, das ist nicht unbedingt Nintendos Versäumnis, sondern eher Nintendos Verdienst.

Die Erwartungen sind Nintendos Verdienst

Dass Fans viel von den Shows erwarten, hat sich Nintendo (und natürlich seine Partner) erarbeitet und es spricht eher für Nintendo Direct als dagegen. Es hat seinen Grund, dass die vergleichbaren Veranstaltungen der direkten Hardware-Konkurrenz weitaus weniger populär sind. Oder sollte es nur an Nintendo-Fans liegen? Na gut, andere Geschichte.

Ich konnte den Veranstaltungen bisher eigentlich immer etwas abgewinnen, aber diesmal tue ich mich tatsächlich schwer. Das Programm war bunt und vollgepackt, aber irgendwie fühlte es sich diesmal mehr nach Arbeit an als nach Vergnügen. Natürlich ist das eine sehr subjektive Wahrnehmung. Aber bislang gelang es mir immer, ein Nintendo Direct auch dann als gelungen zu bezeichnen, wenn die Spiele mal nicht meinen Geschmack getroffen haben.

So viele beliebte Nintendo-Franchises feiern in diesem Jahr ein Jubiläum. Pokémon klammert man immer noch aus, vermutlich möchte man ein Pokémon Direct folgen lassen. Das mag ich aber nicht so ganz verstehen. Pokémon gehört zu Nintendo, Ankündigungen bei Nintendo Direct wären nicht deplatziert, würden begeistern und in einem Pokémon Direct könnte man immer noch weitergehende Informationen aufbieten. Der Show gestern Abend hätte es gutgetan.

Es fehlte der Gänsehautmoment für mich

Man läutete das 35. Jubiläum der Zelda-Serie mit der Ankündigung eines HD-Remaster von „Skyward Sword“ und dem Erweiterungspass für Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung ein. Zelda: Skyward Sword HD* war schon so oft Teil der Headlines, dass man fast schon glauben könnte, es war schon vorher angekündigt.

Eine jüngere, aber auch sehr erfolgreiche Nintendo-Reihe geht in die dritte Runde: In Splatoon 3 spritzt ihr euch 2022 durch Splatsville. Der ein oder andere hatte gemunkelt, dass Nintendo ein Splatoon 3 doch noch auf Nintendo Switch veröffentlichen müsste, um die Reihe relevant zu halten.

Splatoon 3 war wohl die größte First-Party-Ankündigung bei Nintendo Direct. Aber es ist noch fern.

Splatoon 2 ist mit fast 12 Millionen verkauften Einheiten einer der erfolgreichsten Nintendo-Titel auf Nintendo Switch. Genau genommen liegt es bisher auf Platz 9 der meistverkauften First-Party-Spiele. Splatoon befindet sich dort in ziemlich legendärer Gesellschaft. Alle anderen Spiele in der Top 10 heißen entweder Mario, Zelda, Animal Crossing oder Pokémon. Für eine vergleichsweise junge IP wie Splatoon also quasi ein Ritterschlag. Splatoon 3 ist also folgerichtig und auch keine Überraschung. Zudem noch fern.

Nicht viele First-Party-Lorbeeren

Dass es Mario wieder auf den Golfplatz zieht, das war schon eine kleine Überraschung. Mario Golf: Super Rush* erscheint schon im Mai und füllt den bisher recht leeren First-Party-Kalender im ersten Halbjahr. Aber das musste von diesem Nintendo Direct auch erwartet werden können. Und Mario Golf, na ja sorry, aber es ist nur Mario Golf. Und das waren dann auch schon alle First-Party-Lorbeeren, abgesehen von Pyra für Super Smash Bros. Ultimate, die Nintendo einfahren konnte. Ach, okay. Miitopia* noch – sorry. Der Gänsehautmoment blieb diesmal aus.

Aber es muss ja nicht zwingend Nintendo die Direct-Gänsehaut liefern. Leider blieben aber für mich auch die anderen vergleichsweise blass. Da noch Project Triangle Strategy, das Final Fantasy Tactics mit der tollen HD2D-Optik von Octopath Traveler vereint. Für mich eine der aufregenderen Ankündigungen. Travis Touchdown hat endlich einen Termin für seinen dritten Ausflug bekommen. Außerdem erwartet uns (hierzulande) ein neues, altes Mana-Abenteuer mit Legend of Mana.

Nintendo Direct
Project Triangle Strategy sieht aus wie Octopath Traveler, aber spielt sich wie Final Fantasy Tactics.

Den ganzen Battle-Royale-Varianten kann man ihre Auftritte nicht übel nehmen. Damit kann man vermutlich einfach sehr gut viel Geld verdienen und wenn so eine Bombe auf der Switch mal richtig zündet, nicht auszudenken. Knockout City, Fall Guys, Star Wars: Hunters, Apex Legends und so weiter. Klar, geschenkt.

Ich glaube, die beste Nachricht für mich war, dass Skyward Sword HD komplett mit Buttons gesteuert werden kann. SaGa Frontier Remastered, Neon White, Samurai Warriors 5 und World’s End Club – auch alles echt gut. Aber für das erste Nintendo Direct seit über 500 Tagen irgendwie auch wirklich nur gut. Und nur gut ist für Nintendo Direct irgendwie zu wenig. Aber ich sage es nochmal: Das ist Nintendos Verdienst. In diesem Sinne, Glückwunsch?

Wie hat euch die Show insgesamt gefallen?

Bildmaterial: Nintendo, Breath of the Wild 2, Splatoon 3, Project Triangle Strategy, Square Enix

47 Kommentare

  1. Fur0 schrieb:

    Pokemon Direct ist am 25.2
    Wo wurde das denn angekündigt? o.o Find da nix. Am 26.2 ist lediglich der Street Day und am 27.2 das komische Konzert von dem komischen, kp wer das ist xD
    Oder beziehste dich da auf die 2 und die 5 , die im Trailer zu sehen waren und lediglich "25. Jubiläum" bedeuten? :D

    Bloody-Valkyrur schrieb:

    -No More Heroes 3 (Hat sich ja nen gewissen Namen gemacht die Reihe und werde diese dann auf der Switch komplett nachholen wollen, obwohl ich dem Franchise über komplett skeptisch bin ob es den gewissen positiven Ruf bei Kennern überhaupt gerecht wird UND es wird mir zu oft in Directs gezeigt, ähnlich wie damals Daemon X Machina bin ich bei der Präsentation dann eher genervt davon als das man es mir schmackhaft macht weil ich dann doch gerne was "Neues" sehen möchte als etwas das schon länger angekündigt und zig mal gezeigt wurde, es reichen 2 bis max. 3 Trailer für eine Spielankündigung und das sind Teaser oder Vorstellung, dann ein Update bzw. Releaseverkündung und dann der Launchtrailer)
    ZU oft? O.o No More Heroes 3 wurde nun insgesamt zum dritten Mal in einer Direct gezeigt, soweit ich mich entsinne. Das war der zweite richtige Gameplay Trailer. Ansonsten gab es höchstens noch das herumgetrolle beim Sumer Festival letztes Jahr, wo Suda die Mitte des Bildschirms verdeckt hat :D Und das war eben in keiner Direct^^ Ansonsten gabs eben nur einmal die Ankündigung der Ports von den beiden vorherigen Titeln aber ich glaube die kamen auch nur einmal vor, wenn ich mich recht entsinne... vielleicht noch nen zweites Mal, kp mehr genau... Meine die kamen ja relativ fix nach Ankündigung raus...
    Ich weiß echt nicht, wo du da ne Übersättigung siehst. Ich bin dankbar, dass endlich wieder was dazu gezeigt wurde und nun auch der Release Termin endlich steht. Das allein hat ja lang genug gedauert nach der Verschiebung des Spiels auf dieses Jahr^^


    Spiritogre schrieb:

    Hier, ich!
    Genau dich hatte ich dabei sogar als erstes im Kopf, als ich das schrieb :D Finde auch, dass das schon nen mieses Ding von Nintendo war, dass sie dem Spiel keine normale Verkaufsversion oder zumindest eine höhere Auflage spendiert haben... Es wurden ja echt nicht alle bedient und das kann ja echt nicht angehen... digitale Version hin oder her. Auf der Wii U gabs ja wirklich noch kaum gute Sales bei allem, was kein indie war und selbst bei Indies war das da noch so ne etwas seltenere Sache, von den üblichen Verdächtigen, die kaum wer haben will, mal abgesehen... Ich hab ja ständig ewig auf Sales gewartet und das war nur bei Indie Titeln allein... Bin ziemlich froh, dass es bei der Switch inzwischen ganz anders aussieht und man sich da etwas angepasst hat, auch wenn die Preise der Indie Titel dafür auch von vorne rein etwas höher angesetzt werden, damit man direkt mit nem Rabatt starten kann (Woran man dann oft den eigentlich wahrscheinlich angedachten Preis erkennen kann)^^
  2. Ich kann die Kritik an No More Heroes III auch überhaupt nicht nachvollziehen, das ist meiner Meinung nach einer der eh schon so wenigen richtig interessanten Exklusivtitel, finde dafür wird das eher zu wenig beworben. Das war ja nur ganz kurz im Stream, und dafür immerhin mit neuen Szenen.

    Hades oder Mario 3D waren doch z.B. viel überflüssiger im Stream.
  3. Fur0 schrieb:

    War zumindest ein Gerücht. Wie viel Vorlauf haben die Ankündigungen im Regelfall?
    Na gut Gerücht heißt ja nix. Und wenn ich das zurück zur Twitterquelle verfolge machts auch eher den Eindruck, als ob man sich auf die 25 in Pikachus Gesicht stützt^^ Wünschenswert wäre es natürlich und möglich wäre es, allerdings fänd ich es merkwürdig, wenn die am 25., anstatt am 27.02 kommen würde. Das komische Konzert kann ja hinterher kommen oder vorher (oder wegfallen xP)
    Ich glaub in Sachen Vorlauf ist das gar nicht so gefestigt. Ist ähnlich wie die NIntendo Directs. Die passieren einfach :D Da man allerdings auf der Homepage auch ne kleine "Road to" hat, kann ich mir nicht vorstellen, dass man die Direct 1-2 Tage vorher ankündigen würde. Ich denke mal, wenn Montag da nichts angekündigt wurde, wirds auch nicht passieren. ^^
  4. Viele Pokemon Games wurden aber im Februar angekündigt. Könnte eh passen zum Rhythmus. :D
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.