News PC PS4 PS5

Sony nennt für Kena: Bridge of Spirits, GhostWire: Tokyo und Project Athia die Veröffentlichungszeiträume

Sony hat seit Kurzem offenbar die Angewohnheit, Veröffentlichungszeiträume via Fußnoten in Trailerzusammenschnitten zu nennen. Bereits im November machte man das, im CES-Livestream nun ein weiteres Mal. Die gesamte Liste lest ihr im Screenshot.

Neu ist dabei, dass Kena: Bridge of Spirits im März 2021 erscheinen soll, bisher galt nach einer Verschiebung das erste Quartal 2021. Solar Ash, das neue Projekt von Heart Machine, soll im kommenden Juni veröffentlicht werden. Im Juli soll es schließlich mit Little Devil Inside bereits weitergehen. Der Herbst wird im Oktober spannend mit GhostWire: Tokyo, welches ein Jahr lang konsolenexklusiv für PlayStation 5 erscheint, und dem katzenlastigen Stray.

Etwas weiter in der Zukunft – aber vielleicht nicht gar so weit, wie mancher gedacht haben könnte – soll Project Athia liegen. Hier gibt man für das neue Spiel von Square Enix den Januar 2022 an. Neben der PC-Version müssen Besitzer anderer Konsolen jedoch mindestens noch zwei Jahre länger warten. Gewissermaßen von einer Verschiebung sprechen muss man beim dystopischen Sci-Fi-Spiel Pragmata von Capcom. Nun plant man offenbar mit dem Jahr 2023 und nicht mehr mit dem Jahr 2022. Die Entwicklung dürfte also noch dauern.

Der Trailerzusammenschnitt lieferte übrigens kein neues Material. Wir haben diesen dennoch unten verlinkt.

Die interessanten Fußnoten

Trailerzusammenschnitt ab 9:35:37

Bildmaterial: GhostWire: Tokyo, Bethesda / Tango Gameworks

9 Kommentare

  1. Chase schrieb:

    Kena erscheint auch für PS4 und PC.
    Weiß schon, wollte meine PS4-Sammlung aber eigentlich mit Ys9 (Februar) und "Cris Tales" (März) abschließen. Notfalls werde aber doch zur PS4-Fassung greifen müssen, wenn die aktuellen Lieferungsengpässe sich für längere Zeite verselbständigen.
  2. Für März höre ich schon mein Portmonee weinen. „Kena“ sollte ursprünglich mein Kaufgrund für die PS5 werden. Wenn ich mir jedoch meinen Backlog ansehe und auf weitere Titel schaue, die in den nächsten zwei Monaten für PS4 und Switch in den Startlöchern stehen (wie „Bowser's Fury“, „Persona 5 Strikers“, „Atelier Ryza 2“), kommen auch meiner Freizeit die Tränen. :(
  3. Hoffentlich stimmt das , denn es würde bedeuten das Horizon forbidden West wirklich noch dieses Jahr erscheint, was mich echt freuen würde. Und das Project Athia schon Anfang nächstes Jahr erscheinen soll kommt für mich auch sehr überraschen da der Trailer für mich noch nach sehr frühen Entwicklungsstatus aussah. Wenn es aber wirklich so ist umso besser, da ich echt gespant auf dieses Spiel bin, außerdem deutet es vielleicht auch darauf hin das FF16 vielleicht auch früher kommt als man erwartet, da das Spiel von Trailer her viel fortgeschrittener als Project Athia aussah.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.