Mobil News

Ys VI: The Ark of Napishtim erscheint in Japan auch für Smartphones

Ys VI: The Ark of Napishtim erhält im nächsten Jahr in Japan eine Version für iOS und Android. Das einst von Falcom entwickelte Action-Rollenspiel wird dabei von Manhattan People portiert. Wer sich hinter diesem Studio verbirgt, scheint jedoch derzeit noch unklar zu sein. Es gibt auch sonst keine weiteren Details.

Die ursprüngliche Version von Ys VI: The Ark of Napishtim erschien in Japan 2003 für Windows, es folgten Portierungen für PlayStation 2 im Jahr 2005 (Japan, Nordamerika, Europa) sowie eine Version für PlayStation Portable im Jahr 2006, die ebenfalls in den genannten Regionen erschien. Im Jahr 2015 folgte schließlich eine Steam-Portierung.

In Ys VI: The Ark of Napishtim verschlägt es den allseits bekannten Rotschopf Adol Christin auf die Insel Canaan. Diese soll Schätze bereithalten, aber die Erkundung steht unter keinem guten Stern. Schiffbrüchig wird Adol schließlich von zwei Mitgliedern der dort ansässigen Rasse gerettet. Aber Menschen scheinen nicht wirklich willkommen zu sein.

via Gematsu, Bildmaterial: Ys VI: The Ark of Napishtim (Steam-Version), Falcom, XSEED, Marvelous / Manhattan People

12 Kommentare

  1. Ich mach das von dem Mobile Port von Ys 8 abhängig. Wenn die knallt, warum nicht auch das gute Ark of Naphkdhshw auf Handys?
  2. Die Portierungen kommen nicht aus demselben Hause. Ys VIII Mobile macht Linekong Technology Entertainment, bei Ys VI ist es dieses neue Studio, von welchem man nun erstmals hört.

    Mfg
    Aerith's killer
  3. Ich meinte auch eher vom Gameplay und der Steuerung her. Ich denke mal am Ende spielen sich beide Ports relativ ähnlich.
  4. Vor einigen Jahren auf dem PC durchgespielt. Der Port von XSEED basiert ja auf der alten PC-Version von Falcom und ist ausgezeichnet. Ys VI war glaube ich auch das erste Spiel aus der Remake-Reihe. Hat mir Spaß bereitet und mir sogar auf "Easy" zu einfach gewesen. Leider kann man innerhalb des Spiels nicht mehr die Schwierigkeitsstufe ändern.

    Aber auch hier Frage ich mich bei Falcom wieder, warum sind die ganzen Titel längst noch nicht für Konsole erschienen? Man scheint die alten Titel ja zu lizenzieren weshalb sich natürlich mobile Entwickler hier die Hände reiben. Ys Origin hat es auf moderne Plattformen geschafft. Ansonsten wird man auf der PSP, teils auch auf dem Nintendo DS, fündig. Dennoch bleibt der PC hier die Plattform schlechthin für Ys, nirgendwo anders kann man mehrere Titel auf zeitgemäßen Betriebssystemen spielen. Würde mir wünschen, wenn Falcom mal wieder was auf seine alten Titel geben würde anstatt die an irgendwelche Studios zu lizenzieren.
  5. Somnium schrieb:

    Aber auch hier Frage ich mich bei Falcom wieder, warum sind die ganzen Titel längst noch nicht für Konsole erschienen? Man scheint die alten Titel ja zu lizenzieren weshalb sich natürlich mobile Entwickler hier die Hände reiben. Ys Origin hat es auf moderne Plattformen geschafft. Ansonsten wird man auf der PSP, teils auch auf dem Nintendo DS, fündig. Dennoch bleibt der PC hier die Plattform schlechthin für Ys, nirgendwo anders kann man mehrere Titel auf zeitgemäßen Betriebssystemen spielen. Würde mir wünschen, wenn Falcom mal wieder was auf seine alten Titel geben würde anstatt die an irgendwelche Studios zu lizenzieren.

    Auf der Vita geht noch ziemlich viel, da sich die PSP-Games auch darauf spielen lassen (betrifft Ys 1&2 Chronicles, Ys Seven und Ys: The Oath in Felghana); die Vita ist ja noch einigermaßen aktuell. Das einzige PSP-Spiel, das aus irgendeinem mir unerfindlichen Grund nicht im PSN Store ist, ist tatsächlich Ys VI: The Ark of Napishtim, obwohl es physisch für die PSP erschienen ist. Ansonsten hat man ja 8 und Origins für Switch und PS4 sowie Celceta nur für PS4. Aber klar: Die Vita ist auch ein Auslaufmodell - wer weiß, wie lange das mit PSP-/Vita-Games im PSN Store noch gutgehen wird.

    Wäre schon ärgerlich, wenn diese ganzen Titel irgendwann nur noch auf dem PC zu spielen wären wie das jetzt mit Breath of Fire IV passiert ist. So eine Collection für die aktuellen Konsolen hätte schon ihren Reiz, finde ich, so wie es für Grandia 1&2 gemacht wurde, die ersten Dragon Quest-Teile etc. Aber sowas wünsche ich mir sowieso immer häufiger. Spiele, die ich nur auf dem PC (entweder über Steam usw. oder Emulator) spielen kann, spiele ich erfahrungsgemäß einfach gar nicht.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.