News

JPGAMES.DE: Roberts Spiele des Jahres 2020

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu und das Team von JPGames.de will euch dieses Jahr nun zum insgesamt sechsten Mal seine Spiele des Jahres präsentieren. Täglich werden bis zum 31. Dezember daher einige Teammitglieder drei Favoriten des Jahres 2020 sowie die am heißesten erwarteten Titel des nächsten Jahres vorstellen – heute ist Robert an der Reihe.

Roberts Spiele des Jahres
Platz 3: Final Fantasy VII Remake
Das Final Fantasy VII Remake ist mein erstes Erlebnis der FF-Hauptreihe (mal abgesehen von den paar Stunden, die ich in FFXIV gesteckt habe). Aus meiner Sicht hat sich das Spiel gut präsentiert. Ich wurde bei der Geschichte mitgerissen, es glänzte besonders bei den Hauptcharakteren und selbst das Kampfsystem machte mir nach einer gewissen Zeit Spaß. So sehr, dass ich es noch einmal auf dem höheren Schwierigkeitsgrad nach dem ersten Durchspielen weiterspielte. Es ist definitiv kein perfektes Spiel – zumal es noch nicht mal beendet ist – aber ich freue mich, wenn ich wieder in die Welt von FFVII eintauchen kann.
Platz 2: Hades
Hades ist meiner Meinung nach ein Spiel, welches seinesgleichen sucht. Das Roguelike-Abenteuer aus dem Hause Supergiant Games hebt die Messlatte anderer Vertreter des Genres deutlich an. Es überzeugt nicht nur durch seine typischen Roguelike-Elemente, sondern hat ein knackiges Gameplay gepaart mit einer interessanten Geschichte. Des Weiteren besitzt es Charme, Humor in den unterschiedlichen Gesprächen und macht optisch ebenfalls etwas her. Das Spiel macht es mir echt schwierig, es nicht zu mögen. Selbst wenn ich erneut in den Dungeons sterbe und von vorne anfangen muss.
Platz 1: Animal Crossing: New Horizons
Ein Spiel, welches mich zur Ruhe kommen lässt. Nicht nur, weil es in diesem Jahr zur richtigen Zeit erschien, sondern weil ich immer noch gerne Dinge auf meiner Insel mache. Besonders kreativ bin ich bei der Gestaltung zwar nicht und meine Ideen benötigen viel Zeit bei der Umsetzung. Umso schöner ist es dann jedoch, sich andere Inseln anzuschauen. Die Community kann so einiges aus New Horizons herausholen. Mir reicht es mittlerweile meine Blumen zu züchten, mein Museum so gut es geht zu vervollständigen und ein paar kleine, kreative Rückzugsorte zu kreieren. Und obwohl ich es über den Sommer nur wenig gespielt habe, holt mich jedes Animal Crossing zur Winterzeit wieder ein. Die Schneelandschaften und Interaktionen erfreuen mein Spielerherz immer! Ach ja, muss mein Haus nicht noch abbezahlt werden…?
Most Wanted 2021

Honorable Mention: FAIRY TAIL – es gibt endlich ein Spiel zu einem meiner Lieblingsmanga! Es besitzt so einige Fehler, jedoch ist es ein sehr schönes Erlebnis, die Geschichte von Natsu & Co. in Videospielform zu erleben.

Most Wanted: Monster Hunter! Auf den Film freue ich mich zwar keineswegs, auf die beiden Spiele umso mehr. Mit Rise wird man endlich wieder unterwegs looten und jagen können. Gleichzeitig erscheint ein zweiter Teil von Monster Hunter Stories. Eine Fortsetzung, mit der ich so gar nicht gerechnet habe. Der erste Teil für den 3DS wird nämlich stark unterschätzt. Wahrscheinlich landet 2021 ebenfalls eine PlayStation 5 in meinem Wohnzimmer. Dafür brauche ich allerdings noch bessere Gründe von Sony. Und mal sehen womit Nintendo wieder glänzen kann. Nach Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung hätte ich Lust auf Breath of the Wild 2. Eventuell geht da was.

Das gesamte Team von JPGames wünscht euch einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr 2021!

Bildmaterial: Square Enix, Supergiant Games, Nintendo

11 Kommentare

  1. Weird schrieb:

    Meine Frage bleibt dennoch bissel unbeantwortet^^ Wenn man stirbt, wieder auf Anfang und dem selben Quark erneut machen, den man schon gemacht hat oder gehts einfach da weiter, wo man starb?
    Das hängt vom Roguelike ab. Es gibt Titel wo man komplett auf Anfang mit den selben States vorm Ableben gesetzt oder einfach nur an den Anfang des Dungeons gesetzt wird.
  2. Das ist die Basisformel von Roguelikes, also ja du startest immer wieder von vorne, die Durchgänge werden aber einfacher^^
  3. @Weird
    Wie Aruka schon schreibt, es ist durch und durch roguelite; wenn du stirbst wirst du in den Anfangshub zurückgeworfen, wo du dich mit Charakteren unterhalten kannst was die Story etwas vorantreibt aber fängst bei der map quasi wieder von vorne an(es wird halt typisch für das genre halt zufällig wieder sachen ausgewürfetl), gibt allerdings roguelite typisch ein Progress-System via Upgrade-Möglichkeiten sowie Waffen zum freischalten usw.
  4. Ok dank euch @LightningYu und @Aruka. Nun ist das auch endlich beantwortet :D Damit fliegt Hades in hohen Bogen von meiner Liste... Schade... sah in den Trailern wirklich cool aus. Hab echt gedacht, dass es nicht in die Richtung gehen würde aber den Trend ist dann wohl doch zu aktuell... hab ich pech gehabt, macht nix, Hab ja noch genug zu spielen...^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.